https://www.faz.net/-gx3
Klinische Phase: Wie hier in Indonesien laufen inzwischen zahlreiche Studien, in denen potentielle Impfstoffe gegen Corona an Freiwilligen getestet werden.

Viele Fragen offen : Corona-Impfung mit Fragezeichen

Weltweit wird in Rekordtempo an einem Corona-Impfstoff geforscht. Doch die Zulassungsstudien werden von einem Todesfall und quälenden Unsicherheiten überschattet.

Corona am Arbeitsplatz : „Tröpfchen fliegen bis zu 20 Meter weit“

Nicht jeder kann sich vor der Pandemie ins Homeoffice flüchten. Der Arbeitsmediziner David Groneberg erklärt, wie groß die Corona-Gefahr im Büro ist, welches Raumklima die Viren mögen und was man alles noch nicht weiß.
Im italienischen Bergamo erreichte die Übersterblichkeit im internationalen Vergleich am frühesten hohe Werte.

Übersterblichkeit : Die hohen Kosten der Corona-Krise

Forscher diskutieren neue Studien zur Zahl der Corona-Opfer – und argumentieren, dass die Zahl der Todesfälle und die ökonomischen Kosten der Krise nicht gegeneinander ausgespielt werden können.
Wie weit geht die heilende Wirkung der Wälder? Auf Usedom kann man dies nun in Europas erstem Heilwald austesten.

Mein Freund der Baum : Wahlmedizin

Auf Usedom gibt es nun Europas ersten Heilwald. Was das medizinisch heißt, bleibt umstritten. Zur anstehenden Bundestagswahl scheint dennoch klar: Wir sollten uns in die Wälder begeben. Eine Glosse.
Kinder wachsen nicht linear. An Wachstumskurven lässt sich ablesen, ob sich die Körpergröße normal entwickelt.

Kleine Kinder, große Kinder : Eine Therapie gegen Kleinwuchs?

Wenn sich abzeichnet, dass Kinder sehr klein bleiben oder extrem in die Höhe schießen werden, können Ärzte einschreiten, mit einer Operation oder Medikamenten. Doch die Behandlungen bergen Risiken. Ein neues Mittel könnte bei einer häufigen Ursache von Kleinwuchs helfen.
Aktivistin auf der Welt-Aids-Konferenz, die dieses Jahr virtuell stattfand.

HIV-Infektionen in Irland : Wie Aids zur stillen Seuche wird

Während Europa immer weniger HIV-Infizierte zählt, gibt es in Irland wieder mehr. Testmüdigkeit ist ein Grund, viel wichtiger ist aber der in den Schulen tabuisierte Umgang mit Sexualthemen.

Entgleister Klimawandel : Die Kurven der globalen Krise

Die Nachrichten über die Erderwärmung wurden zuletzt immer schriller. Unsere Grafiken, die aus den jüngsten Forschungsstudien erzeugt wurden, bezeugen den beschleunigten Wandel im Eis, in den Böden und in den Ozeanen.

Seite 45/45

  • In China ist Luftverschmutzung zu einem der größten Krankheitsverursacher geworden.

    Gefäßschäden unterschätzt : Gute Luft ist Herzenssache

    Feinstaub und Stickstoffoxide in der Luft sind unterschätzt worden. Ihre fatale Wirkung auf das Herzkreislaufsystem kommt nun allmählich zutage.
  • Risikofaktor Übergewicht: Wer zu dick ist, erhöht die Gefahr, ein Herzleiden auszubilden.

    Herzleiden : Unser Herz kann das Altern beschleunigen

    Die Gefahr von Rhythmusstörungen liegt nicht nur in einem erhöhten Schlaganfallrisiko begründet. Offenbar zehrt das Vorhofflimmern auch an den Kräften betagter Menschen - und fördert Demenzen.
  • Windelprüfung bei der Paul Hartmann AG

    Tabuthema Inkontinenz : Es wird zu schnell zur Windel gegriffen

    Die Medizin wendet sich beim Thema Inkontinenz ab. Doch sollte die Windel nur das letzte Mittel sein. Oft würde schon eine bessere Abstimmung der Medikamente helfen.
  • Krebsforschung : Wie sich Tumorzellen im Körper verbreiten

    Wie gelangen dicke Tumorzell-Cluster durch dünne Kapillargefäße? Amerikanische Forscher haben dafür eine Erklärung gefunden – und möglicherweise einen Weg, die Metastasierung zu unterbinden.
  • Glaube versetzt Berge. Nur beweisen lässt sich das nicht.

    Homöopathie : „In jeder Hinsicht überholt“

    Als homöopathische Ärzte jetzt in Bremen tagten, gab es im Vorfeld Proteste. Edzard Ernst, emeritierter Professor für Alternativmedizin, erklärt, warum.
  • Helfer in Rio de Janeiro versprühen Pestizide auf dem Olympia-Gelände.

    Virus : 150 Experten fordern Verlegung der Olympiade wegen Zika

    Die Austragung der Spiele ist Forschern zufolge eine Gefahr für die globale Gesundheit: 500.000 Menschen könnten sich anstecken und das Virus in die Welt tragen, warnen die Wissenschaftler in einem Schreiben an die WHO.
  • Mit dem neuen Syntheseverfahren können heterozyklische Verbindungen schneller gefunden und Medikamente wie Beruhigungsmittel oder Cholesterinspiegelsenker entwickelt werden.

    Medikamentensuche : Wirkstoffpillen nach Maß

    Aus dem Grundstoff für Viagra und Psychopillen kann mehr werden: Ein neues Syntheseverfahren dürfte die Suche nach neuen Arzneien umwälzen.
  • Die klassische Variante. Etwas mehr Ketchup könnte nicht schaden.

    Im Gespräch : Immer völlig durchgedreht

    In Fastfood-Ketten kommt Hackfleisch meist gefroren auf den Grill. „Frisch“ klingt da natürlich besser. Aber ist es der Burger dann auch?
  • Lebenswichtig: Insulin-Injektionen schützen Diabetiker vor einer Ketoazidose.

    Zuckerkrankheit : Infekte als Trigger für Diabetes?

    Infekte der Atemwege bei Babies können das Risiko beeinflussen, dass später im Erwachsenenalter Diabetes auftritt. Doch Eltern sollten nicht zu sehr darüber besorgt sein.
  • Die Apothekerin Carina Vetye-Maler berät die Menschen in Villa Zagala, einem Armutsviertel von Buenos Aires.

    Tropenmedizin : Der Keim des Elends

    Chagas ist eine Tropenkrankheit, die viel zu selten erkannt und behandelt wird. Ein Bericht.
  • Warum wird in Deutschland heftig über Glyphosat gestritten, während es in anderen Ländern das Mittel der Wahl ist?

    Debatte um Glyphosat : Dann steht doch dazu

    Die Rückwärtsrolle der Regierung im Glyphosatstreit zeigt einen Richtungsstreit. Es geht um ökologische Moral und die Versprechen auf Nachhaltigkeit.
  • Fortpflanzungsmedizin : Des Lebens eisige Reserve

    Babys aus dem Kühlraum und Keimzellen im Labor: Nicht nur Unfruchtbarkeit, auch Volkskrankheiten und Lifestyle treiben die Fortpflanzungsmedizin an. Wir zeigen, wie das eine junge Krebspatientin mit Kinderwunsch erlebt.
  • Haartransplantation : Schütteres Haar ist dir gegeben

    Wenn die Lücken immer größer werden, treibt es viele Männer zum Haarchirurgen. Jüngstes Beispiel: der Fußballer Christoph Metzelder.
  • Wenn der Heilstoff eine andere Krankheit hervorruft.

    Diabetes : Arznei als Krebsrisiko

    Der Verdacht steht seit mehr als zehn Jahren im Raum: Der Kampf gegen Diabetes könnte zu unerwünschten Kollateralschäden geführt haben. Gibt es trotzdem Hoffnung für ein altes Anti-Diabetesmittel?