https://www.faz.net/-gx3
Londoner Glückseligkeit nach den weiteren Reduzierungen der Kontakteinschränkungen ab Ende März.

Herdenimmunität in England? : Ein Floh im Ohr der Pandemiemüden

Der 9. April gilt einigen Briten schon als der Tag, an dem das Virus endgültig einknickt: Bevölkerungsschutz erreicht. So sieht es ein Londoner Modellierer, und die Kollegen staunen.

Langzeitschäden von Covid-19 : Ein Leben wie abgerissen

Im tiefen Tal von Corona-Überlebenden: Das Erschöpfungssyndrom nach einer Infektion kann aus leicht Erkrankten lebende Wracks machen. Es ist die Spitze eines Eisbergs, den die Virusseuche hinter sich herschleppt.
Wie weit geht die heilende Wirkung der Wälder? Auf Usedom kann man dies nun in Europas erstem Heilwald austesten.

Mein Freund der Baum : Wahlmedizin

Auf Usedom gibt es nun Europas ersten Heilwald. Was das medizinisch heißt, bleibt umstritten. Zur anstehenden Bundestagswahl scheint dennoch klar: Wir sollten uns in die Wälder begeben. Eine Glosse.
Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein: Spaziergänger  flanieren in  der Frankfurter Frühlingssonne am Ufer des Mains.

Osterspazierengang : Erlauf dir die Welt

Der Mensch soll Spaziergänge machen. Denn das Gehen ist nicht nur charakteristisch für unsere Spezies sondern die bekömmlichste Weise unserer wachen Existenz.
Der F.A.Z. Wissen Podcast mit Joachim Müller-Jung und Sibylle Anderl 36:35

F.A.Z. Wissen – der Podcast : Kann das Virus die Impferfolge torpedieren?

Sars-CoV-2 ist auf der Flucht vor den Antikörpern, die uns nach der Impfung schützen sollen. Wie lässt sich das verhindern, und welche Impfstoffe sind betroffen? Wir besprechen aktuelle Studien, die sich mit möglichen Abwehrstrategien beschäftigen.

Seite 3/51

  • Kurz nach dem Ausbruch in der Kita Immergrün in Freiburg.

    Freiburger Ausbruch in Kita : Ein Epizentrum des Testchaos

    Die britische Corona-Variante hat Ende Januar in Freiburg Ausbrüche in einer Kita und einer Schule verursacht. Danach wurde deutlich, wie fahrlässig bisher im ganzen Land mit den Test-Möglichkeiten umgegangen wird.
  • Impfung im Altenheim

    Angesteckt trotz Impfung : Der Härtetest im Altenheim

    Trotz Impfung infizieren sich 14 Altenheimbewohner neu – mit einer ansteckenderen Virus-Variante. Ist da etwas schiefgelaufen? Nicht mit dem Impfstoff. Und dennoch geraten die Impfstoffhersteller unter Druck.
  • Das ewige Rätsel: Wozu sind die Streifen da?

    Pandemie-Forschung : Wissenslücken und Besserwissen

    Pandemieforscher am Pranger: Was wissen die schon, hört man oft. Andererseits: Wann wissen wir genug? Eine Glosse über Blender, Nestbetrüger und das ewig Unvollendete.
  • Ob mit Sars-CoV-2 infiziert oder nicht: Die dänische Regierung zwingt Züchter, alle Nerze zu töten. Es ist Dänemarks „Mink-Gate“.

    Pandemie-Überwachung : Gefährliche Variationen auf dem Vormarsch

    Nach den „Nerzvarianten“ sorgen jetzt andere Corona-Mutanten für Probleme. Wie lassen sich die Viren und ihre Veränderungen überwachen? Nicht immer ist eine Sequenzierung die beste Strategie.
  • Not macht erfinderisch: In diesem Frankfurter Pflegeheim wird der Corona-Test am offenen Badezimmerfenster durchgeführt, bevor die Mitarbeiter eintreten dürfen.

    Pandemie-Bekämpfung : Welche Strategien jetzt zählen

    Welche Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie vernachlässigt wurden. Warum Gesundheitsämter digitaler werden müssen und was das Wetter mit Covid-19 zu tun hat. Der Epidemiologe Gérard Krause vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung HZI im Gespräch.
  • Corona-Teststation auf der Insel Ibiza

    Neues Corona-Medikament : Die Herbstzeitlose gibt Hoffnung

    In einer großen Covid-19-Studie soll der Pflanzenwirkstoff Colchicin überzeugt haben. Mit ihm wäre ein leicht verfügbares und preiswertes Mittel im Kampf gegen die schweren Krankheitsverläufe gefunden.
  • Blutdruckpatienten müssen in diesen Zeiten besonders aufpassen.

    Wirkstoffe im Test : Welche Blutdrucksenker bei Covid-19 helfen

    Einige häufig verschriebene Blutdruck-Arzneien können offenbar das Risiko, nach einer Corona-Infektion schwer zu erkranken, merklich senken. Ärzte an der Charité haben mehrere Wirkstoffe getestet.
  • „Grüne Zonen“ mit extrem niedrigen Inzidenzen gehören zum Kern des Zero-Covid-Konzeptes.

    Utopische Pandemie-Ziele? : Die Null steht

    Bevor sich alles wieder um Lockerungen dreht: „Zero Covid“ oder „No Covid“ ist keine Zahl, sondern ein Anspruch. Null Corona hat erfolgreiche Vorbilder: im Arbeitsschutz, im Verkehr, in der Krebsmedizin. Es ist alles andere als realitätsfern.
  • Medizinethische Debatte : Soll man Todkranke impfen?

    Was steht Menschen zu? Todkranke erhalten den Corona-Impfstoff als Erste – darüber ist eine ethisch und medizinisch herausfordernde Debatte entbrannt. Sie muss geführt werden.
  • Ein Wartezimmerschild in einer Zahnarztpraxis

    Corona-Maßnahmen begründen : Wir Verdrängungskünstler

    Wie lassen sich die weit streuenden Corona-Maßnahmen begründen? Um diese Frage zu beantworten, muss unsere Gesellschaft vor allem aufhören, sie zu verdrängen. Ein Gastbeitrag.
  • Vorbereitung einer Infusion.

    Künstliche Antikörper : Wer bekommt Spahns Covid-Prophylaxe?

    200.000 hochgradig gefährdete Bundesbürger sollen die „passive Impfung“ erhalten, für die die Regierung viel Geld in die Hand genommen hat. Die Antikörper helfen – allerdings nur vorbeugend, wenn die Infizierten noch nicht krank sind. Wer also bekommt sie?
  • Eine Dose Fisch mit Erbsen könnte sich vielleicht als Test eignen: Hat mich Sars-CoV-2 verschont oder schon nicht mehr?

    Riechstörung bei Covid-19 : Was Sars-CoV-2 in der Nase anrichtet

    Der Verlust des Riechvermögens bei milden Verläufen von Covid-19 ist ein rätselhaftes Phänomen, dem Forscher auf der Spur sind. Und auch der Frage, wie man die Nase wieder trainieren kann.
  • Bleiben Impfstoffe wirksam? : Schlupflöcher für Mutanten

    Je genauer die neuen Virus-Varianten untersucht werden, um so mehr wachsen die Bedenken: Sollten sie etwa die Immunabwehr unterlaufen können? Eine neue Studie deckt schwächelnde Antikörper nach mRNA-Impfungen auf.
  • Reserviert? Viele, die die Corona-Impfung derzeit noch kritisch sehen, sind unsicher – nicht impfskeptisch.

    DFG-Experten zu Corona-Impfung : Mehr wissen, informiert entscheiden

    Der Vorwurf, die Pandemie-Politik agiere ohne ausreichende wissenschaftliche Evidenz, lässt sich leicht widerlegen. Die unabhängige Forschung zur Corona-Impfung zeigt beispielhaft, welche Aussagen schon sicher getroffen werden können. Das ist alles andere als zu wenig. Ein Gastbeitrag.
  • Die Grundversorgung mit Vitamin-D-Vorläufern aus Nahrungsmitteln ist bei vorerkrankten Menschen oft dürftig.

    Vitamin-D-Therapie : Mit Licht und Fisch gegen Corona

    Ein Aufruf und immer mehr Studien plädieren für Vitamin D als Covid-19-Prophylaxe. Die klinische Evidenz ist dünn, doch was heißt das?
  • Angehörige von Corona-Patienten stehen am 18. Januar in Manaus in einer Schlange, um Sauerstoffflaschen auffüllen zu lassen.

    Brasilianische Corona-Mutante : Sauerstoffmangel und eine neue Virus-Variante

    Ein Sauerstoffengpass hat das brasilianische Gesundheitswesen zum Kollabieren gebracht. Zudem breitet sich eine neue, hochansteckende Mutante des Coronavirus aus. Sie ist möglicherweise auch für bereits Immunisierte gefährlich.