https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/risiko-nach-der-op-bei-rauchern-kehrt-der-prostatakrebs-zurueck-13662707.html

Risiko nach der OP : Bei Rauchern kehrt der Prostatakrebs zurück

  • -Aktualisiert am

Verhindert Abstinenz bei Prostatakrebspatienten Rückfälle? Bild: dpa

Raucht ein Prostatakrebspatient, kehrt das Karzinom nach der Entfernung der Prostata in vielen Fällen zurück. Wie viel bringt es, vorsorglich aufzuhören?

          1 Min.

          Raucher und ehemalige Raucher haben nach der Entfernung der Prostata wegen eines Karzinoms gegenüber Nichtrauchern ein deutlich höheres, nämlich doppelt so hohes Risiko, abermals an Prostatakrebs zu erkranken, also ein Rezidiv zu entwickeln. Das geht aus einer Studie im Fachmagazin „European Urology“ hervor, für die Wissenschaftler aus Wien und Basel Daten von 7200 Patienten auswerteten, deren Prostata entfernt worden war (doi: 10.1016/j.eururo.2015.05.038).

          Der PSA-Wert steigt

          Bei den Rückfällen handelte es sich um sogenannte „biochemische Rezidive“: Damit ist gemeint, dass zunächst nur Laborwerte auf einen Rückfall hindeuten, der PSA-Wert also nach der Behandlung wieder ansteigt, der wichtigste Marker für die Diagnose von Prostatakrebs. Steigt der Wert nach der Behandlung, ist das ein Indiz dafür, dass sich im verbliebenen Prostatagewebe erneut ein Tumor bildet oder dass Metastasen aufgetreten sind.

          Nach zehn Jahren Zigarettenabstinenz scheinen aber ehemalige Raucher wieder dieselben Chancen zu haben wie Nichtraucher, weshalb es nie zu spät dafür sei, mit dem Rauchen aufzuhören, argumentiert Mitautor Shahrokh Shariat, Leiter der Universitätsklinik für Urologie der MedUni Wien, in einer begleitenden Mitteilung. Ob das Rauchen auch schon eine Rolle bei der Entstehung von Prostatakrebs spielt, ist noch immer ungeklärt; die Studien zum Thema sind widersprüchlich.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Geht’s voran?

          Hohe Hauspreise : Wohnen müsste nicht so teuer sein

          Die Zinsen steigen, doch die Immobilienpreise bleiben hoch. Dieses Jahr zeigt: Nicht die Spekulation ist schuld, sondern übertriebene Regeln.
          Was würdest Du filmen? In „Silvered Water. Syria Self-Portrait“ ist die Gewalt des Assad-Regimes allgegenwärtig.

          Iran und das Assad-Regime : Zu sehen ist eine Diktatur

          Sind die syrischen Proteste vor dem Krieg mit den aktuellen im Iran vergleichbar? Die beiden Regime sind eng miteinander verknüpft. Noch ein Grund, weiterhin genau hinzuschauen.
          Eine Kryptowährung gerät ins Wanken: Bitcoin-Tokens unter Wasser

          Nach dem Kursrutsch : Warum der Bitcoin weiter fallen wird

          Es wäre verwegen, vom Bitcoin bald einen Anstieg zu erwarten. Niveaus im mittleren vierstelligen Bereich sind alles andere als ausgeschlossen. Wer ganz am Anfang dabei war, den wird das wenig schmerzen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.