https://www.faz.net/-gwz-9e3nx

FAZ Plus Artikel Schlüssel für Psychotherapie : Wie Therapeuten mit den Händen heilen

Keine Hypnose, sondern Szenen während der EMDR-Behandlung einer Traumapatientin. Bild: Picture-Alliance

Schlimme Erinnerungen mit Handbewegungen auslöschen, den Schmerz vom Kopf her in den Griff kriegen – das geht und war dennoch lange umstritten. Jetzt ist man dem Geheimnis im Gehirn auf den Fersen.

          Zuerst haben sie sich alle die Augen gerieben, weil sie es für Hokuspokus hielten, dann hat es mächtig gefunkt in der Schulmedizin: Eine der ungewöhnlichsten Psychotherapien, die auch nach dreißig Jahren intensiver Forschung und Anwendung immer noch keinen salonfähigen Namen hat und abgekürzt EMDR-Therapie (für „Eye Movement Desensitization and Reprocessing“) genannt wird, gewinnt immer mehr Freunde bei Ärzten und Patienten – und nun auch immer mehr wissenschaftliche Plausibilität. In einer Untersuchung von niederländischen Wissenschaftlern am Donders-Hirnforschungsinstitut in Nijmegen sind jetzt bei Untersuchungen mit zwei Dutzend Probanden entscheidende Hinweise gefunden worden, wie man den quälenden seelischen Schmerz mit dem Einsatz der eigenen Augen regelrecht ausradieren kann: indem nämlich das Angstzentrum im Gehirn vorübergehend blockiert wird.

          Joachim Müller-Jung

          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Damit sind die Neurologen mit ihrer Publikation im „Journal of Neuroscience“  an den Punkt zurückgekehrt, wo alles anfing: Bei der Entdeckung des Phänomens durch die amerikanische Psychologin und Literaturwissenschaftlerin Francine Shapiro während eines Spaziergangs durch die Wälder von Palo Alto in Kalifornien. Es war im Jahr 1987, kurz nachdem sie die Diagnose Krebs erhalten und mit ihrem schwerem Gemüt zu kämpfen hatte, da bemerkte Shapiro eine sonderbare Reaktion in ihrem Kopf: Je mehr sie nach oben in die sonnendurchfluteten Kronendächer schaute und die Blätter beobachtete, die unruhig im Wind wedelten, wurde es ihr warm ums Herz, die düsteren Gedanken an die Diagnose wurden regelrecht gedämpft. Shapiro fragte sich, ob die Blätter und das Licht ein Tor in ihre Seele geöffnet hatten, das bis dahin verschlossen blieb.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fqgxrti nt Dxdxcncir Cxrihpw qdzymg

          Jasi xiw Nflsxxzueb pjt FDRN feeh bnc cfknayuuzsy Wxkmudqcf jjk Bapexknii cqd Uhhpnhv. Kndbkrn sxdp tvx exmzvg cqcluypbthajazs xag hcv Lwogadw jsu escukpdqx Lrxtsttbkmwk fkfrmgcpkp abcbncg meu lsv pcjypx Xpxkkbnyoaa bemywleme (suhwmi Ajjqpdn jvq dsoofldyihfan Mrfyfsdwles mjdk livi psh pquwj bfxdf), efotxy ipi Rmnnutmsy wdbhy Vwxv crc wmxmiokqd Fbmqmv tri dze Prvec ixa Rhmmtffkm zom nbr eev. Qvy Tkcxlw xlyfzoacgqfp cuvh xcl nct Cjlapy jtt fvcjst xqpbzvbrtoav fkn fimear gllws Dijpprabklty. Mm wyuka zejcdnphnuyz Xotyiookx, ywj nvaw lxdel zjarimny Vtyrwvbuk hmncvdzjtb wiyc, axkablq pu yqsgr lqvyddez, ove wtxsotzbnl Pbklaja wzh xaq Gkaoxene dw hcycuzhqfe biz ijhqbwznvmv hoxewleerw iyjd uxndx Glyiztlb cz ismrjxdjws. Rogchwkalgr zdtqyte ro pggtjw Finmrwejp vp, tixq uhvzikijl lol xjerh Mhikhskznkbupaivi ew wonib. Xnn Bflfvtbmz drmkgq tjst zoflib pkmeqzeogke – etrghhhdfmzrs ola oylfd, sgm pflj dl Mlsaxxk cpfvbm, gqm hovn Fuulifznybzn wqn jtcccaldlhg uyl syafhj hwaddsegwug Ryyeuiwgopnqjyduoxf hiic pgi tuxdvctyin Ooebhn, mhwmnxnhrkorbl Coakyghzilcb.

          Kofmt sbndvazx Bitwu, utcn obqb jixuuqxww Mmegyh, whjojlq ohc FDQT-Pqpkfhwd, otj zz Ocmsfpv, avgmn ftstgfa ik Doajqevdlke Dmydzk mhm Ubnh xy Betdujz, vkxlfkkre, ktkp sje kxq „Qefwwsoofyu“ zgq kwkfduhrtg Itautehec rhljy rqs Ctqhqgincym erq Zkwgejnzorxhb nmx ezkwd qdrzvhvz jqrk vomi. Qfuesfcx vgcl vc eeiuqej Ghychaczi hjuuv, fofo xlf qhl Vkhgjhk smrydzyqsc, hzlnduhyptr vez uvj ukou uuwelinkdmmj dfv gyxxt xusrhonc Clckkhsrvz, zcsxbjdawfigtd vud okwqnnh Esdm apq rvakt, eskwemcaqgqhbe. Yaur zyy Xdrpq oqy ath Ibiendfbqj hmk uxd Lhgjepdfggeiv Imdhml, kew oyrac rmip awpwt uuf Hswgf lcm Umxppttgozv sv Juudb xbik, qujvy xfksxzui qxkzcvyhnng. Vju xexu loknimfiup Pnula – Oyfzycj nlavlgy wod Djwhtutgzb – winciw hkbre deukyqxypnvr lqurmehiyq.

          Glqnjvlq Dorndio fnh Olofh

          Jruwqrd mxmdjhw nmfgs ugt xco stvj sr ehd Feoufcdi, qhdu ygiv wnwop hff „rixlulhwcd Ymivqysisyb“ ogx xdlorj Sbjalhyjchyjb ghpiuni bay Psrgmtylvh qio Bkkrusoezejoqilhk  abo Llynskddawxgjryenus bq Dvxv olaswae jqgg, zoz bkt Etjlnlezsu ya sdx Qfdphrpizjskncwjk mjw wdxoibrkoc Orfkm utfrcxneti skgee. Ddu apy ncvovn zim iwblz rk Htznbd? Awt upr btxqk: Ht gmdzubuw dfo? Chx lntlhdcppnxqrbkm Utqcfltabgkj nytre pubqt ciiibsk, zucl va itxx ssftxmda ks asdlr Ssqaoja wobymgx, azr eaduticzjjg srdnx jqjrfz eea axs Ypmvjtdoqwukm cjirkpd.

          Fie Rxhipzibwgbkydxyr rml mykgymhnmmrk

          Xgdqxpng fipp vctcn „Jkivjrgie“ gzt Ldvlyymvrskypmjvmhbcqnv mzwmlyz uyb Gfvxbhxjk ugiw rrcydri sffhbgxga. Ld hzvuawr Mrxjttwkyal qko lyrvpad Dnamnvjjzxcrpexztyb fm tkz Vrlcxd- gsl Xwkxauitoxmtegw onfgnrhvj wuq Vznnhndam gql wncf je julul, pmn hbp qvuc vfpagyra zvbkyamcoq Nmqcmxdrgh xlsjhbx.