https://www.faz.net/-hrb
Der Mensch ist Teil der Natur. Das macht die Wissenschaft von seinem Verhalten aber noch nicht zu einer Naturwissenschaft.

Psychologie : Weiches Wissen

Mehr als die Hälfte aller psychologischen Studien sind nicht reproduzierbar. Das geht sicher besser - aber nicht beliebig besser.
Die „Anstalt für Irre und Epileptische“ wurde 1864 eingeweiht. Heute steht an dieser Stelle in Frankfurts Westend die ehemalige Konzernzentrale der IG Farben.

Erste psychiatrische Klinik : Die Anstalt auf dem Affenstein

Als Autor des „Struwwelpeter“ ist Heinrich Hoffmann weltberühmt. Seine Heimatstadt Frankfurt verdankt ihm den Bau ihrer ersten modernen psychiatrischen Klinik. Vor 150 Jahren wurde sie eröffnet.
Wie weit geht die heilende Wirkung der Wälder? Auf Usedom kann man dies nun in Europas erstem Heilwald austesten.

Mein Freund der Baum : Wahlmedizin

Auf Usedom gibt es nun Europas ersten Heilwald. Was das medizinisch heißt, bleibt umstritten. Zur anstehenden Bundestagswahl scheint dennoch klar: Wir sollten uns in die Wälder begeben. Eine Glosse.
Eine Anstalt für Sicherungsverwahrte in Straubing. In den Gebäuden ist Platz für 84 Sexual- und Gewaltverbrecher, die ihre Strafe schon verbüßt haben, aber wegen ihrer Gefahr für die Allgemeinheit nicht freigelassen werden können.

Psychologie : Ein Schalter für Empathie

Empfinden Gewaltverbrecher und Psychopathen so etwas wie Mitgefühl ? Nein, glaubte man lange Zeit. Ein Experiment zeigt nun das Gegenteil.
Der Hollywood-Film „Rain Main“ mit Dustin Hoffman und Tom Cruise thematisierte die Krankheit Autismus

Psychiatrie : Ein Handbuch nährt Hoffnungen und Ängste

In Amerika überdenkt man Störungsbilder wie ADHS und Autismus und nimmt auch ganz neue Diagnosen ins Standardhandbuch „DSM“ auf. Die Reform provoziert hitzige Debatten.

Der Klimawandel in den Medien : Sind Journalisten unfair?

Skeptiker der These vom menschengemachten Klimawandel fordern oft eine faire Behandlung in den Medien. Dass diese aber anders aussähe, als sie es sich wünschen, legt eine wissenschaftliche Studie nahe.

Seite 1/1

  • Kinder- und Jugendpsychiatrie : Eine explosive Mischung

    Für zwanzig Prozent der Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADHS) gibt es in Amerika bald eine neue Diagnose: DMDD. Die Betroffenen sind reizbar und unglücklich zugleich.
  • Mittendrin und doch allein: Marcello Mazzon leidet unter dem Asperger-Syndrom.

    Autismus : Warum darf zwölf nicht zweizehn heißen?

    Asperger-Autisten haben es schwer, soziale Kontakte zu knüpfen. Dinge, die aus der Logik fallen, sind für sie unbegreiflich. Nach den Plänen der American Psychiatric Association soll es die Diagnose Asperger-Syndrom in der neuen Version des amerikanischen Klassifikationssystems nicht mehr geben.
  • SPI-CY, ein strukturiertes Interview, ist das erste Instrument zur Psychose-Früherkennung im Kindesalter

    Psychose-Früherkennung : Stärker sein als die Geister

    Emma, acht Jahre, hört Stimmen und sieht Geister - aber kann das schon eine Psychose sein? Deutsche Forscher entwickelten jetzt das erste Diagnose-Instrument für die Früherkennung von Psychosen bei Kindern und Jugendlichen.
  • Schon der Anblick einer Spielhalle kann bei Spielsüchtigen Unruhe und Nervosität wecken.

    Glücksspielsucht : Wer Pech hat, startet mit Gewinn

    Spielen kann abhängig machen ähnlich wie Alkohol oder Drogen. Bisher allerdings galt Spielsucht nicht als Sucht, sondern als eine Störung des impulsiven Verhaltens. Das soll sich nun ändern.
  • Thomas Haemmerli drehte 2008 den Kinofilm „Sieben Mulden und eine Leiche“ über die Messie-Wohnung seiner Mutter.

    „Messie-Syndrom“ : Schutzwälle gegen die Angst

    Manche Messies lassen ihre Wohnung völlig vermüllen, andere sammeln mit System und finden jede Schraube wieder. In Amerika wird exzessives Horten jetzt in den Rang einer eigenen Diagnose erhoben.
  • Esssucht als Krankheit : Wenn der Appetit unbezwingbar ist

    In der Neufassung des amerikanischen Psychiatrie-Handbuchs DSM-5 ist erstmals von Verhaltenssüchten die Rede. Werden wir bald neu über Adipositas denken und die Diagnose „Food Addiction“ in Betracht ziehen?