https://www.faz.net/-gwz-aacq4

Sonnenhormon in Pillenform : Mit Vitamin D gegen Atemwegsinfektionen?

  • -Aktualisiert am

Die Sonne – eine Quelle für Vitamin D Bild: dpa

Mediziner empfehlen eine moderate Dosierung und die tägliche Einnahme. Wieso das „Sonnenhormon“ in zu großen Mengen und Abständen eher schadet als nützt.

          3 Min.

          Vitamin D stärkt nicht nur die Knochen, sondern hat darüber hinaus noch eine Fülle weiterer lebenswichtiger Aufgaben. Bei Sonneneinstrahlung in der Haut gebildet, sorgt der zu den Hormonen zählende Cholesterin-Abkömmling unter anderem dafür, dass das Immunsystem in geregelten Bahnen verläuft. Wie weit sein Einfluss hier reicht, zeigt allein die Tatsache, dass alle Immunzellen über Andockstellen für Vitamin D verfügen und obendrein in der Lage sind, den Botenstoff in seine aktive Form zu überführen.

          Noch nicht abschließend beantworten lässt sich, ob die Zufuhr von Vitamin D in Pillenform das Risiko für Infektionen vermindert. Während einige Wissenschaftler Hinweise auf einen solchen Zusammenhang gefunden haben, konnten andere diesen nicht bestätigen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Protektionismus der 1930er : „Ein bösartiges Produkt von Dummheit und Gier“

          Trumps Handelspolitik weckt Erinnerungen an die Weltwirtschaftskrise und den Protektionismus der dreißiger Jahre. Damals löste Herbert Hoover mit einem höchst umstrittenen Zollgesetz fatale Gegenreaktionen aus. Heute jedoch ist unser Wohlstand nicht von Amerika bedroht. Ein Gastbeitrag.
          Ein Frachtschiff unter maltesischer Flagge krachte vor drei Jahren in eine Gebäudefront am Ufer der vielbefahrenen Wasserstraße des Bosporus.

          Kanal zum Schwarzen Meer : Erdogans doppelter Bosporus

          Der türkische Präsident Erdogan drückt beim Bau eines neuen Kanals zum Schwarzen Meer aufs Tempo. Aber nicht nur Admirale, auch Umweltschützer sind alarmiert.
          So sieht der EQS aus.

          Der neue EQS : 770 Kilometer soll er schaffen

          Der EQS ist die elektrische Version der S-Klasse und gleichzeitig deren Konkurrent. Mit beiden will Daimler dicke Margen einfahren.