https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/medikamenten-mangel-warum-fiebersaefte-knapp-sind-18487630.html

Engpässe bei Medikamenten : Warum nicht nur Arzneimittel für die Kleinen fehlen

Schmerzmittel für Kleinkinder werden gerne als Saft verabreicht. Bild: Getty

Die Versorgung mit wichtigen Medikamenten ist in Deutschland fragil, warnen Experten. Hinter dem Mangel steckt ein großes Problem.

          4 Min.

          Sie sind gelb oder rosa, schmecken nach Beeren oder Orangen und helfen Kleinkindern, wenn sie vor Schmerzen schreien. Fiebersäfte enthalten die Wirkstoffe Paracetamol oder Ibuprofen – sie sind das Mittel der Wahl, um bei Kleinkindern die Körpertemperatur zu senken und Schmerzen sowie chronische Entzündungen zu lindern. Denn Tabletten zu schlucken ist für sie schwierig.

          Johanna Kuroczik
          Redakteurin im Ressort „Wissenschaft“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Doch Fiebersäfte sind Mangelware, seit Monaten. Und nicht nur diese: Lieferengpässe werden seit Jahren häufiger – die Versorgung mit wichtigen Medikamenten ist in Deutschland fragil, warnen Experten, die Abhängigkeit von China gefährlich. „Das Problem ist gravierend und hat sich zugespitzt“, erklärte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach am Donnerstag. Lange war die Politik untätig, jetzt wolle er ein entsprechendes Gesetz auf den Weg bringen. Doch Lauterbachs Plan wird die Ursache der Lieferengpässe nicht beseitigen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Deutschlands Banken sind nicht übermäßig bemüht, die höheren Zinsen der EZB an die Sparer weiterzugeben.

          Neobroker und das Tagesgeld : Das Wettrennen um die besten Zinsen

          Die Banken geben die höheren Zinsen der EZB nur sehr zögerlich an Sparer weiter. Jetzt stoßen die Neobroker in die Lücke, die eigentlich auf ETF und Sparpläne spezialisiert sind. Lohnen sich die neuen Angebote?