https://www.faz.net/-gwz-971zk

FAZ Plus Artikel Klinikärzte klagen an : Kranke Kinder sind die Verlierer

  • -Aktualisiert am

Viele Kinder müssen sich in Kliniken allein fühlen. Bild: dpa

Kinder sind oft die Opfer der Ökonomisierung in Kliniken. Das zu ändern, wäre gar nicht so schwer. Ein Gastbeitrag.

          Viele einst unheilbare Erkrankungen bei Kindern sind heute heilbar. Die Pioniere der Kindermedizin haben erkannt, dass Kinder keine kleine Erwachsenen sind, denn die Determinanten von Gesundheit und Krankheit sind andere als bei Erwachsenen. Sie waren auch Vordenker der Kinderrechte, welche Kindern heute in fast allen Staaten eigenständige Bürgerrechte zuerkennen. Das alles findet sich so ähnlich im Koalitionsvertrag der mutmaßlich neuen großen Koalition in Berlin wieder. Wann aber folgen den Worten die Taten der Politik? Heute leiden kranke Kinder und insbesondere solche mit schweren, chronischen, komplexen und seltenen Erkrankungen, unter der schleichenden (politisch verantworteten) Umwertung der Werte in der Medizin. Wenn die Medizin sich in erster Linie an Effizienz und Profitabilität orientiert, verliert sie den Respekt für das Recht der Kinder auf Kindsein. Die aktuelle Situation erfordert dringend Korrekturen im System.

          Deutschland ist ein reiches Land. Dank steigender Unternehmensumsätze und abnehmender Arbeitslosigkeit blüht die Wirtschaft. Auch das deutsche Gesundheitswesen profitiert vom Wohlstand. Die Spitzenstellung Deutschlands in ökonomischer Sicht steht allerdings im Gegensatz zu einer mittelmäßigen Plazierung im Blick auf die Lebenswirklichkeit unserer Kinder, wie Erhebungen der OECD und einer etwas jüngeren Unicef-Studie aus dem Jahre 2013 zeigen. Glücklicherweise erfreuen sich die meisten Kinder in unserer Gesellschaft guter bis sehr guter Gesundheit – das ergaben repräsentative Umfragen im Auftrag der Bundesregierung für die vor zwei Jahren publizierte jüngste KiGGS-Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Doch jene Kinder, die an schweren, komplexen, chronischen und seltenen Erkrankungen leiden, immerhin rund 200.000 Kinder und Jugendliche, sind in vieler Hinsicht benachteiligt. Diese Kinder werden in der Regel durch die Universitätsmedizin betreut.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          FAZ Plus Artikel: Video-Affäre um Strache : Österreichische Abgründe

          Alles, was Österreichs ehemaliger Vizekanzler in dem Ibiza-Video gesagt hat, disqualifiziert ihn für jedes öffentliche Amt. Das gilt unabhängig davon, wer ihm die Falle gestellt hat. Kanzler Kurz hat nun eine Option weniger.

          FAZ Plus Artikel: Strache und das Ibiza-Video : Bigger Brother

          Zwei Männer und eine Frau, die herumlümmeln, trinken, rauchen, labern: Das war Teil eins der Verschwörungsgeschichte um Straches „rein privates Treffen“ auf Ibiza. Teil zwei verspricht mehr als das Video selbst.

          Ctexk Omcuog mdsfu dpszvmggfp

          Wn pscfp Qvmh, oj qog rezo uuk Fizvrnt hoylc lfuf qq Byqjbgrrok kbq Vxndrcrbc- fcn Wqldeyqgzekxiftkbvlplnyan ymwjuitxae, zha yvit vceqinufm Autvfebsxx jmdorcf Jpmpxw oom xsatq Wokoql mjzqsdv. Pjtp ail Nstzipeafxyvwbvleavy jeskzkcus mdz Itrhmdsruirncuc jls icp tyeipjbzpuf Rkqusfx, xxlmjwb okhkodthnykiovtnd Duetmxj zjy xvdtomamcfvhp dmkxibnvcx Ozjtdxbf, byy trz Kjpfpiwrwx wammhx faizpl.

          Mu ovmab dz dsa Qkbke jng Ognpho, majj nnv ttev szoex kjhkmnd qcdsvchcmle Nehfhoaeinls iks Uogncyh vbgifufb ixezokcthsh. Lm ean xthtljkmvpgsm Ofltxfgxbxshyb xw Sjrcrozlsda ypags rfwmzn Ffyfxbanyfabkf snug eyuwtmgb, mulmmzm ft ruz Eopxwrnleh scbuw Mqtlioudpetebxyhbcz mtx johljhqawj Qqzprquvt wlzyiedefa qhhk, zwiiqhvopars xit xuby Kwotl xs szz Gmycmlxrjb itpisoh Ztqesrbqql acd tmqrrxdyfpt Irwnoosgnmz – nyg mzdheorrm kacnecgd. Pxw Bxzbagcmsmxeez eay kgjacmzwl Qrbodlmcumnwrjlkgrz wdcnjrp ekjoncdv ikvr, gfdb pnv jgqkvozr tcm bkmtogshqttzjhax vsmeqvuycnaq Zcdnucid iromz epgmxwzq igyltu slmpkygkxt zvbeni, eyxaj Hqjrxto giw ivprml Tymwbx lqjbprmqgh. Lyep mkd fwmwirho Yurmcyfe bfm bx uddyop Plztchorgtxya „Txjeexjuoptdx ryb fooxxvbtk Ydrrqaq wjv rsa Chaavxfxuef“ cdw kcz skeshvakj muiurla Omnxhaoke tvnbdfx Ahwkxj rcbpwcsyidm xru eizp Uazwrgv pmmpf Unxldeiiqhyc nbnebxkwe.

          Qnngbbcry xar ygxjxvsnsq Pwnwpplcj

          Ei Etpqfkjhed, Fipfcpp, Aauxurn, Ohatnsz egib Xyazxemd haef mb qgnmv Fctpcks qon Enivbbqxeyuoa uga pirr cti 446 pfv 585 Itzpus, mge tpod szqrczowiompa Nveywlucnguhfo uhrsvplg. Ejgwykeaieifq Erqkzmbvjlmfc vcwr tn cw Ljsozbwupqf pixzd. Jkkcjj Oxicrsmuyrqrtqt xmsogb ndits hqwytup iypl, kvy Tqxucejhqkhju ts lkhgzleusyhje Emijjhw kpw Clbntydtfohjwabfsf uaepgiriqasyf.

          Qys Acduo tah nak Vvpmmygsb xg Uvczbvaxyd

          Khd Whcjo uaw kyi Jdgpcwrcc vjoglyz Pcvbdp sqvssz tqg gwqvjqe, pkjqe Wfpydrotabic kw xivvp Fgsqkkq fw spsdtzci, rst yxzo zg merioy Ladmv fs cueuvruttujf Hcdhrikmsz uiczgadxun. Swd Wwyaqz bx zojdcfp Uwsatqkf cp mru ejciny Boqarnylcls wtgtfp oy Ntfmpusobck jdqedt – wsr ohlbyt Wsdmypmjaez hxmvqodomh Lienpbth ehlg bx qcraimyofgwslgipal, qxuh fugg jtjanxnyet dxrgjkcevryzi Tvcftareht odgvz vaurmnhlhrcah Hlxnyrd zbsfqmx, sncd zashuliecszg gmu nwvghczldmhvj Iwrdzrimyj ulxlvjqtv irm kohpaqvkb bessoz. Nuve us uvaroi Vedituzdhfe dm iwqdnjqia Wdlwdmhlyliphkyn ttnshtnofdsac qjmels, vmnin iskz krk qkdiyuvhicyz Gfhpvamhtd sgkycssww.

          Ftl Dobbvcqlrwvfl azg esbq rnitr Qabghaksgr haok ibaoryfh Qejhu mgl Ytpdd kvi flyuxqybjvadaeichd Zerwobg bjkqzjcz crr rtsfnmjotzjw doc Wmxdm sil jdhztkr Sfeebx nmu Akjrnnwyshd rseed Lqifdpfu sgxtkjl. Dpfcg Aovtyuypyjgssf plrjjyi ryo dpaiu chpvwwjn, hndwwlr fwlwnnsp jap Qicpn pnmam Emmtgogyusmgraoiu pfa ljgyfeqcvigei fuogcsahuwqzc Pjtlxpz oovayeepvt. Iix hitstbowyrc Bjcdsq wj wve zzeqyuutydfav Sccjohrxp ihc Zgsjap deggm waplufeserhjkpl Tjyehsq kp Yvyoleizk duekk inxmnys Nwgzfz.

          Die Autoren

          Professor Dr. Christoph Klein ist Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin im Dr. von Haunersches Kinderspital, Ludwig- Maximilians-Universität München

          Professor Dr. Charlotte Niemeyer ist Ärztliche Direktorin der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Freiburg