https://www.faz.net/-gwz-9t5ju

Erstaunliche Freiheiten : Was dürfen Heilpraktiker eigentlich?

  • -Aktualisiert am

Auch Blutegel werden von Heilpraktikern eingesetzt. Bild: Helmut Fricke

Für Heilpraktiker gelten kaum Grenzen. Die Bundesregierung prüft nun, ob sich der Beruf ganz abschaffen lässt. Doch sind Heilpraktiker wirklich Scharlatane?

          4 Min.

          Sie behandeln eitrige Abszesse mit Blutegeln und spritzen Hepatitis-Patienten homöopathische Lösungen. In Deutschland praktizieren mehr als 40 000 Heilpraktiker, Gesetze die sie einschränken, gibt es kaum. Daher genießen sie bisher erstaunliche Therapiefreiheiten.

          Im Juli wurde ein Heilpraktiker in Krefeld wegen fahrlässiger Tötung in drei Fällen schuldig gesprochen. Er hatte seinen Patienten ein nicht zugelassenes Medikament verabreicht, das zu ihrem Tode führte. Nun will das Gesundheitsministerium den Rechtsrahmen der Heilpraktiker auf den Prüfstand stellen, wie das ARD-Magazin Panorama und der Blog MedWatch zuerst berichteten. Das geht aus einer öffentlichen Ausschreibung von Ende Oktober hervor: Wissenschaftler sollen ermitteln, ob der Beruf des Heilpraktikers gänzlich abgeschafft werden könne. Auf die sogenannte alternative Medizin schwören allerdings zahlreiche Bundesbürger. Der Heilpraktiker-Bund proklamiert, jeden Tag würden mehr als 120000 Deutsche einen Heiler aufsuchen und fänden hier Zuwendungen, die ihnen beim Hausarzt fehlten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Abschied vom Kollegen: Feuerwehrleute am Samstag vor Beginn der Trauerfeier in der Pfarrkirche St. Ägidius in Neusäß

          Gewalttat in Augsburg : Mal wieder junge Männer

          Nach dem Tod eines Feuerwehrmannes auf dem Königsplatz in Augsburg stellen sich viele Fragen: Sind junge Migranten heute gewaltbereiter als früher? Und woran starb das Opfer?