https://www.faz.net/-gwz-a31gw

Lufthygiene : Immer schön die Fenster auf!

Hier zieht’s! Ja, hoffentlich. Bild: dpa

Es ist nicht mehr so warm, also halten wir uns wieder öfter in geschlossenen Räumen auf. Gegen die offensichtlichen Folgen in Pandemiezeiten gibt es vor allem ein Mittel: Lüften, selbst wenn es draußen kalt ist.

          5 Min.

          Es wird Herbst. Das sagte man früher so dahin. In diesem Jahr allerdings schwingt in dem etwas melancholischen Spruch eine düstere Prophezeiung mit. Denn mit dem bevorstehenden Winterhalbjahr beginnt eine Zeit, in der sich Menschen vermehrt dort tummeln werden, wo sie sich in einer Pandemie lieber nicht tummeln sollten: in Innenräumen.

          Andreas Frey
          Freier Autor in der Wissenschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Früher boten Häuser Schutz, nun gefährden sie die Gesundheit. Der Grund dafür sind winzige Teilchen in der Luft, die in Innenräumen stundenlang schweben und bei denen bis auf Weiteres leider davon auszugehen ist, dass sie mit den neuen Coronaviren angereichert sein können. Es herrscht in der Forschung zunehmend Einigkeit, dass man sich mit Sars-CoV-2 hauptsächlich über die Luft infiziert. Dass die Aerosolwolken von Infizierten intakte Coronaviren enthalten, wurde Anfang August in einer vorveröffentlichten Studie der University of Florida erstmals nachgewiesen. Doch was folgt aus dieser Erkenntnis für das Winterhalbjahr? Die Antwort ist einfach, aber sie gefällt vielleicht nicht jedem: Lüften, selbst wenn es draußen kalt ist.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wie sensibel darf es sein? Der Philosoph Richard David Precht während der phil.Cologne im September 2021

          Precht und Flaßpöhler : Sie nennen es Freiheit

          Die haltlosen Behauptungen der Impfskeptiker dringen immer weiter in die bürgerliche Mitte vor. Für die neue pandemische Situation ist das fatal.
          Ein Mann demonstriert gegen die Impfpflicht vor dem Florida State Capitol in Tallahassee.

          Weg aus der Pandemie : Warum wir eine Impfpflicht brauchen

          Wie kommt man nur darauf, dass jeder selbst entscheiden kann, ob das Virus echt ist? Über die seltsame Realitätsverweigerung der Impfgegner. Ein Gastbeitrag