https://www.faz.net/-gwz-t0o8

Diabetes : Dauerhafter Erfolg der Diabetes-Vorbeugung

  • -Aktualisiert am

Gesunde Ernährung kann Diabetes vorbeugen Bild: picture-alliance/ dpa

Bei einem hohen Risiko, an Typ 2-Diabetes zu erkranken, hilft eine Umstellung der Lebensgewohnheiten. Laut den Ergebnissen einer finnischen Studie kann durch bewußte Ernährung der Ausbruch der Zuckerkrankheit zumindest verzögert werden.

          1 Min.

          Menschen mit einem hohen Risiko, an Typ 2-Diabetes zu erkranken, profitieren dauerhaft von einer Umstellung der Lebensgewohnheiten. Der Erfolg hält noch Jahre über den Zeitraum der aktiven Beratungsphase hinweg an. Das wird durch die jüngsten Ergebnisse einer in Finnland vorgenommen Studie belegt. Mehrere hundert Patienten, bei denen eine gestörte Glukose-Toleranz auf eine beginnende Zuckerkrankheit hinwies, wurden in ein aufwendiges Beratungsprogramm einbezogen, das auf eine veränderte Lebensweise zielte. Zu den Maßnahmen zählten unter anderem eine gesündere Ernährung mit weniger Fett und mehr Ballaststoffen, die Verringerung des Körpergewichts sowie mindestens eine halbe Stunde Bewegung täglich.

          Im Untersuchungszeitraum von durchschnittlich vier Jahren ging das mit einer Senkung des Erkrankungsrisikos um 58 Prozent einher, wie aus dem ersten, im Jahr 2001 veröffentlichten Bericht hervorgeht. Die finnischen Forscher um Jaana Lindström vom National Public Health Institute in Helsinki haben die Studienteilnehmer, die von Diabetes verschont geblieben waren, weitere drei Jahre lang beobachtet. Dabei zeigte sich, daß auch in dieser Phase, in der keine Beratung mehr erfolgte, das Erkrankungsrisiko deutlich, und zwar um 36 Prozent, vermindert war (“Lancet“, Bd. 368, S. 1634 u. 1673). Wie einer der Forscher hervorhebt, verheiße die Umstellung des Lebensstils in jedem Fall einen Vorteil, weil sie den Ausbruch der Zuckerkrankheit zumindest verzögern könne.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          In der Krise haben viele Unicorns das Licht der Welt erblickt.

          Start-ups und Corona : So viele Einhörner wie nie – trotz Krise

          Die Anzahl riesiger Start-ups ist in der Pandemie gestiegen, der Unternehmergeist wirkt wie beflügelt. Heute tummeln sich mehr Einhörner in der Welt als je zuvor. Es ist eine Welt wie aus dem Märchenbuch.
          Klagen gegen Diskriminierung: Carrie (links) und Marie-Luise mit ihren Zwillingen.

          Lesbische Eltern : Wenn nur die eine Mutter Rechte hat

          Bei einer künstlichen Befruchtung wird der Ehemann der Mutter automatisch als Vater anerkannt – die Ehefrau aber nicht als Mit-Mutter. Lesbische Ehepaare ziehen deshalb vors Bundesverfassungsgericht. Ist eine Trendwende in Sicht?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.