https://www.faz.net/-gwz-7yu6k

Livestream Hirnforschung : Wieso diese Furcht?

Es gibt kein Entrinnen. Gefühle, Ängste zuerst, gehören zum Menschsein. Sind sie beherrschbar? Der Hirnforscher Hans-Christian Pape sagt es uns - im Livestream.

          Angst vor Terror, Angst vor Krieg, Angst vor dem sozialen Abstieg, Angst vor dem Islamismus - Ängste beherrschen viele von uns persönlich und sie beherrschen in diesen Tagen auch den politischen Alltag wie selten zuvor. Es sind Emotionen, die einen starken Einfluss auf unser Verhalten ausüben, wie jedes Gefühl schlechthin.  Doch was genau ist eine Emotion? Wie beeinflussen erbliche Komponenten oder die Lebenserfahrung eine emotionale Reaktion?

          Joachim Müller-Jung

          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Am Beispiel der Furcht, einem unserer überlebenswichtigen Emotionen, zeigt der Münsteraner Neurophysiologe Hans-Christian Pape in unserem FAZ.NET-Livestream ab 19 Uhr , wie die moderne Hirnforschung derartige Fragen zu beantworten versucht. In der von der Hertie-Stiftung und der F.A.Z. organisierten Vortragsreihe „Hirnforschung, was kannst du?“ geht es diesmal um „Furchtmatrix“, „Angstgene“ und um Therapien.

          Hans-Christian Pape ist seit 2004 Professor für Physiologie an der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

          Prof. Dr. Hans-Christian Pape,ist seit 2004 Professor für Physiologie an der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Er ist Mitglied des Wissenschaftsrats und der Nationalen Akademie der Wissenschaften (Leopoldina). Er war in New York, Stanford und Yale. Sine Forschungsschwerpunkte sind Furcht, Angst und Angsterkrankungen, die er in einem gleichnamigen Sonderforschungsbereich als Sprecher vertritt.

          Anmerkung für Besucher des Vortrags:

          Abweichend von den Angaben im Flyer findet der Vortrag um 19 Uhr im Lichthof 2 des Senckenberg-Museums statt.

          Weitere Themen

          Endlich Licht in der Black Box

          Klug verdrahtet : Endlich Licht in der Black Box

          Künstliche Intelligenz lenkt und entscheidet schon, aber sie lässt im Dunkeln, wie genau sie dabei vorgeht. Zwei Algorithmen aus der Medizinforschung führen vor, was wir gewinnen, wenn Rechner Auskunft geben (müssen).

          Bundeswehr setzt Ausbildung irakischer Streitkräfte aus Video-Seite öffnen

          Vorerst gestoppt : Bundeswehr setzt Ausbildung irakischer Streitkräfte aus

          Vor dem Hintergrund wachsender Spannungen in der Region um den Iran hat die Bundeswehr die Ausbildung von Soldaten im benachbarten Irak ausgesetzt. Zwar gibt es laut Einsatzführungskommando keine Hinweise auf konkrete Bedrohungen, "aber die Sicherheit unserer Soldaten steht für uns an erster Stelle", sagte ein Sprecher.

          Frauen sind in wärmeren Räumen produktiver

          Arbeitsumfeld : Frauen sind in wärmeren Räumen produktiver

          In Büros sollten höhere Temperaturen eingestellt werden, empfehlen Forscher aus Berlin und den Vereinigten Staaten. Sie haben ein Experiment gemacht, demzufolge Frauen mit zunehmender Wärme leistungsfähiger werden. Aber was ist mit den Männern?

          Das Schöne, Wahre und Schmutzige Video-Seite öffnen

          Physikästhetik : Das Schöne, Wahre und Schmutzige

          Seit 400 Jahren lassen Physiker sich bei der Suche nach brauchbaren Theorien über die Natur von ästhetischen Erwägungen leiten. Heute wird bezweifelt, ob das grundsätzlich eine gute Idee ist. Zu Unrecht.

          Topmeldungen

          Müssen die Grünen bald einen Kanzlerkandidaten aufstellen? Jubel am Sonntag auf der Wahlparty in Berlin

          Nach dem Wahlwochenende : Altes Schema, neue Akteure

          Es scheint in Deutschland ein altes Rechts-Links-Muster zu geben. Doch wofür einst CDU und SPD ausreichten, werden jetzt Grüne und AfD gebraucht. Bleibt da dauerhaft Platz für die CDU? Eine Analyse.
          Innenminister und Lega-Chef Salvini bei einer Pressekonferenz nach der Europawahl

          Lega siegt in Italien : Und wieder küsst er das Kruzifix

          Matteo Salvinis Lega erzielt bei der Europawahl das beste Ergebnis ihrer Geschichte – und kann damit wohl auch ihren Koalitionspartner Fünf Sterne unter Druck setzen. Der Parteichef zelebriert den Erfolg am Montag mit einer umstrittenen Geste.
          EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber am späten Sonntagabend in Brüssel.

          Weber zu Europawahl-Ergebnis : „Ein großer Sieg für Europas Demokratie“

          Die EVP wird wieder stärkste Kraft im Europaparlament – trotz deutlicher Verluste. Als Gewinnerin sieht Spitzenkandidat Weber seine Fraktion nicht. Im Rennen um den Posten des Kommissionspräsidenten stellt er trotzdem klare Bedingungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.