https://www.faz.net/-gwz-7yu6k

Livestream Hirnforschung : Wieso diese Furcht?

Es gibt kein Entrinnen. Gefühle, Ängste zuerst, gehören zum Menschsein. Sind sie beherrschbar? Der Hirnforscher Hans-Christian Pape sagt es uns - im Livestream.

          Angst vor Terror, Angst vor Krieg, Angst vor dem sozialen Abstieg, Angst vor dem Islamismus - Ängste beherrschen viele von uns persönlich und sie beherrschen in diesen Tagen auch den politischen Alltag wie selten zuvor. Es sind Emotionen, die einen starken Einfluss auf unser Verhalten ausüben, wie jedes Gefühl schlechthin.  Doch was genau ist eine Emotion? Wie beeinflussen erbliche Komponenten oder die Lebenserfahrung eine emotionale Reaktion?

          Joachim Müller-Jung

          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Am Beispiel der Furcht, einem unserer überlebenswichtigen Emotionen, zeigt der Münsteraner Neurophysiologe Hans-Christian Pape in unserem FAZ.NET-Livestream ab 19 Uhr , wie die moderne Hirnforschung derartige Fragen zu beantworten versucht. In der von der Hertie-Stiftung und der F.A.Z. organisierten Vortragsreihe „Hirnforschung, was kannst du?“ geht es diesmal um „Furchtmatrix“, „Angstgene“ und um Therapien.

          Hans-Christian Pape ist seit 2004 Professor für Physiologie an der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

          Prof. Dr. Hans-Christian Pape,ist seit 2004 Professor für Physiologie an der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Er ist Mitglied des Wissenschaftsrats und der Nationalen Akademie der Wissenschaften (Leopoldina). Er war in New York, Stanford und Yale. Sine Forschungsschwerpunkte sind Furcht, Angst und Angsterkrankungen, die er in einem gleichnamigen Sonderforschungsbereich als Sprecher vertritt.

          Anmerkung für Besucher des Vortrags:

          Abweichend von den Angaben im Flyer findet der Vortrag um 19 Uhr im Lichthof 2 des Senckenberg-Museums statt.

          Weitere Themen

          Wer seid ihr – und wie lange noch?

          Artensterben : Wer seid ihr – und wie lange noch?

          Das Artensterben spitzt sich zu, die Lage ist wie beim Klima: es wird viel geredet, es passiert nur nichts. Was fehlt, sind neue Konzepte. Biologen könnten hier eine Schlüsselrolle einnehmen.

          Europäer um Deeskalation bemüht Video-Seite öffnen

          Ukraine-Krise : Europäer um Deeskalation bemüht

          In der Ukraine-Krise sind die Europäer um Deeskalation bemüht: Um nicht noch mehr Öl ins Feuer zu gießen, verzichtet die EU auf neue Sanktionen gegen Russland. Für den Konflikt gibt es nach Auffassung von Bundeskanzlerin Angela Merkel keine militärische Lösung.

          Topmeldungen

          Brexit-Chaos : Was nun, Frau Premierministerin?

          Theresa May verschiebt die Abstimmung über den Brexit – und löst damit ein Chaos aus: Das Pfund stürzt ab, das Parlament rebelliert, die Bürger sind genervt. FAZ.NET stellt die vier wichtigsten Fragen zur Zukunft Großbritanniens.

          Salafismus : Die freiwillige Ausreise des Gefährders Halil D.

          Halil D. wurde verdächtigt, einen Anschlag auf ein Radrennen in Frankfurt geplant zu haben. Nach seiner Freilassung galt er als einer der gefährlichsten Islamisten in Nordrhein-Westfalen. Nun ist er seiner Familie in die Türkei gefolgt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.