https://www.faz.net/aktuell/wissen/leberkrank-ohne-alkohol-bestimmter-zucker-schadet-der-leber-18054168.html

Bestimmte Zucker schaden : Leberkrank ohne Alkohol

  • -Aktualisiert am

Für die Fettleber ist meist eine schlechte Ernährung verantwortlich. Ein bestimmter Zucker ist besonders schädlich. Bild: Plainpicture

Fettlebererkrankungen sind auf dem Vormarsch – mit schrecklichen Folgen wie Krebs und Leberversagen. Betroffen sind auch schlanke Menschen, die keinen Tropfen anrühren. Denn mit Alkohol hat diese Form der Fettleber nichts zu tun.

          6 Min.

          Die Leber ist ausgesprochen leidensfähig. Sogar ausgeprägte Fettablagerungen und Entzündungen erträgt sie oft jahrelang, ohne sich mit Beschwerden zu Wort zu melden. Das birgt die Gefahr, dass der Schaden erst zutage tritt, wenn er sich nicht mehr beheben lässt. Nimmt die Verfettung ungehindert ihren Lauf, entzünden sich die angeschlagenen Leberzellen und verkümmern mit der Zeit zu Narbengewebe. Je weiter die Vernarbung, die Zirrhose, voranschreitet, desto eher kommt es zu Komplikationen wie Leberversagen und Leberkrebs.

          Bedenklich stimmt, dass die Häufigkeit der nichtalkoholischen – also nicht auf übermäßigem Alkoholkonsum beruhenden – Fettlebererkrankung seit einiger Zeit dramatisch zunimmt. In Deutschland leidet mittlerweile jeder Dritte unter dieser Störung, die meist auf einem ungesunden Lebensstil mit kalorienreicher Ernährung und geringer körperlicher Aktivität beruht. Wie mehrere medizinische Fachgesellschaften in einem Positionspapier warnen, wird das Krankheitsbild der Fettleber jedoch weitgehend unterschätzt. Dabei könne es nicht nur der Leber Schaden zufügen, sondern auch anderen Organsystemen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Nicht mehr ganz so glänzend: Neue Tesla-Autos in der staubigen Grünheider Landschaft

          Tesla-Fabrik in Grünheide : Nicht mehr ganz so Giga

          Die Produktion stockt, die Personalsuche auch: Bei Tesla läuft es nicht rund. Jetzt formiert sich auch noch Widerstand gegen die Erweiterung des Werks, denn der Wald, der dort jetzt steht, war nie als Gewerbefläche gedacht.
          Verletzte sich auf dem von vielen Reitern gelobten Kurs: Allstar, hier mit Reiterin Rosalind Canter

          Chaos bei Reit-Veranstaltung : Blut und Tränen

          Ein totes Pferd sorgt für Bestürzung beim CHIO in Aachen, dem eigentlich größten Fest der Reiterei. Auch um die deutsche Dressur-Größe Isabell Werth gibt es reichlich Wirbel.
          Betrügerisch und böse: Leonardo DiCaprios Filmfigur in „The Wolf of Wall Street“ basiert auf dem echten Börsenmakler Jordan Belfort.

          Geschlechtergerechtigkeit : Männer kosten ein Vermögen

          Wie Männer sich verhalten, ist für die Gesellschaft irre teuer. Ein Männerberater beziffert die volkswirtschaftlichen Kosten typisch männlicher Verhaltensweisen auf über 63 Milliarden Euro im Jahr. Trotzdem sind Männer auch für etwas gut.