https://www.faz.net/-gwz-a6hjv

Das erste Mal : Warum Jugendliche immer später Sex haben

Junge Frauen lassen sich heute weniger unter Druck setzen, wenn es um das erste Mal geht. Bild: www.plainpicture.com

Früher, härter, Generation Porno? Dass junge Menschen immer früher Sex haben, ist ein Vorurteil und hat mit der Realität nichts zu tun. Das Gegenteil ist der Fall. Woran liegt das?

          6 Min.

          Hanna, 19, sitzt mit ihrer Freundin auf einer Bank in einem großen Einkaufszentrum in der Nähe von Frankfurt. Sie hat einen blonden Pferdeschwanz, lange schlanke Beine, und wenn sie lacht, sieht man große weiße Zähne. In diesem Sommer hat sie Abitur gemacht, im Oktober hat sie angefangen zu studieren. Auf die Frage, ob sie einen Freund hat, antwortet sie ganz offen: Ja, seit sie siebzehn ist; vorher hatte sie niemanden getroffen, mit dem sie richtig zusammen sein wollte. Das erste Mal mit ihm geschlafen hat sie nach zehn Monaten, da war sie dann schon achtzehn. Weil sie sich erst sicher sein wollte, dass sie ihm auch vertrauen konnte. Und wie war er so, der erste Sex? Hanna erzählt ganz locker: „Wir waren beide unsicher, ich war nicht wirklich entspannt, und am Anfang hat es nicht geklappt. Aber wir konnten über alles reden, und er hat auch voll drauf geachtet, wie ich mich gefühlt habe, und dann ging es doch, und ich fand es voll schön.“

          Katrin Hummel

          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Früher, härter, Generation Porno? Dass junge Menschen immer früher Sex haben, ist ein Vorurteil und hat mit der Realität nichts zu tun. Das Gegenteil ist der Fall: Jugendliche lassen sich heute mehr Zeit damit als früher. Das geht aus einer neuen Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) hervor. Darin heißt es: „Annahmen, wonach immer mehr junge Menschen immer früher sexuell aktiv werden, bestätigen sich nicht. Im Gegenteil.“ So hat sich das „erste Mal“ lange Zeit jedes Jahr ein bisschen nach vorne verschoben, seit der Jahrtausendwende aber schiebt es sich wieder nach hinten: Die Zahl der Fünfzehnjährigen, die bereits sexuelle Kontakte hatten, ist in den letzten fünfzehn Jahren eingebrochen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ganz schön neblig: Der Covid-19-Impfstoff muss in Spezialkühlschränken aufbewahrt werden bei mehr als eisigen Temperaturen.

          Corona-Impfung : Was man über mögliche Nebenwirkungen weiß

          In Deutschland wird gegen Covid-19 geimpft. Die Impfstoffe sind neu und vielen nicht geheuer, sie fürchten gar Langzeitfolgen. Dabei ist über unerwünschte Begleiterscheinungen der Spritze schon viel bekannt.