https://www.faz.net/-gwz-u7iq

Sehfehler : Augen zu und durch

  • -Aktualisiert am

Kinder sollten das gesunde Auge abgedeckt halten Bild: Wikipedia

Kinder, die an Schwachsichtigkeit leiden, werden mit der Abdecktherapie behandelt. Doch viele nehmen den Augendeckel zu häufig ab und unterlaufen damit die Therapie. In Frankfurt geht man nun neue Wege, um die jungen Patienten bei der Stange zu halten.

          4 Min.

          Schwachsichtigkeit ist die häufigste Augenerkrankung im Kindesalter - und eines der häufigsten Leiden überhaupt. Rund drei bis fünf Prozent der Bevölkerung sind betroffen, daher hat das Leiden schon den Rang einer Volkskrankheit. Zumeist ist ein Auge bedroht, etwa wenn es wegen Schielens das eigentlich zu fixierende Objekt nicht im Blick behält. Das bessere Auge übernimmt dann die Führungsrolle. Tückischerweise weist längst nicht in jedem Fall eine Schielstellung den Weg zur frühen Diagnose. Auch eine Verkrümmung der Hornhaut eines Auges kommt als Ursache in Frage.

          Schon seit Jahrhunderten behandelt man, sofern rechtzeitig erkannt, die Schwäche des einen Auges dadurch, dass man den leistungsfähigeren Partner abdeckt. So zwingt man gleichsam das schwache Auge, sich aufzurappeln, alle Kräfte zu mobilisieren und besser sehen zu lernen. Das Ziel besteht darin, jene Verschaltungen vom Auge zum Gehirn aufrechtzuerhalten und zu stärken, die sich in der Kindheit - und auch nur dann - formieren. Sonst bleibt für immer eine Sehschwäche zurück. Sie macht sich vor allem im mangelhaften räumlichen Sehen bemerkbar, das von zwei intakten Augen abhängig ist und eine unabdingbare Voraussetzung für viele Berufe darstellt. Zudem ist die Gefahr einer schwerwiegenden Sehbehinderung größer, wenn wegen einer Verletzung oder Krankheit auch noch das funktionstüchtige Auge Schaden nimmt.

          Neue Technik zeigt, ob Therapie befolgt wird

          Obwohl es die Abdecktherapie schon so lange gibt, weiß man im Grunde bisher wenig darüber, wie gut sie befolgt wird. Seit kurzem sind jedoch Abdeckvorrichtungen verfügbar, die eine Art elektronischen Überwachungsmonitor beinhalten. Er zeichnet genau auf, wie lange das Kind tatsächlich das gesunde Auge abgedeckt hält. Mit Hilfe dieser objektiven Messmethode wurde von der Universitätsaugenklinik in Rotterdam aus durch Huibert Simonsz und Sjoukje Loudon eine europäische Studie initiiert, an der sich auch die Frankfurter Universitätsaugenklinik beteiligte.

          Sie verfügt derzeit als einzige deutsche Klinik über die neue Technik. Insgesamt wurden 310 fehlsichtige Kinder über einen längeren Zeitraum begleitet. Alle drei Monate testete ein Team auf diese Weise das Sehverhalten der Patienten, genauer: in welchem Umfang sie sich an die Therapieempfehlungen hielten. Verstand die Mutter des kleinen Patienten die Landessprache nicht oder kaum, wurden die Vorgaben nur gut zur Hälfte eingehalten. Beherrschte die Mutter die Sprache jedoch, war dies zu fast drei Vierteln der Fall. Außerdem entschied der Schweregrad der bereits vor der Therapie vorhandenen Fehlsichtigkeit über die Bereitschaft der Patienten zum Mitmachen.

          Abdeckstunden von Arzt zu Arzt verschieden

          Weitere Themen

          So funktioniert die Organspende Video-Seite öffnen

          Videografik : So funktioniert die Organspende

          Schwerkranke Patienten, die auf ein Spenderorgan angewiesen sind, müssen darauf oft lange warten. Eine Organtransplantation ist eine heikle Operation. Die Videografik gibt einen Überblick über den Prozess.

          Topmeldungen

          Impeachment-Verfahren im Senat : Scheitern mit Ansage

          Gut zwölf Stunden dauerte der erste Tag des Prozesses gegen Donald Trump im Senat. Dabei ging es nur um die Verfahrensregeln. Die Demokraten stellten lauter Änderungsanträge. Die Republikaner schmetterten alles ab.
          Ein kleiner Schritt für die Menschheit: Mit jedem gestreamten Video vergrößert sich unser ökologischer Fußabdruck.

          Klimawandel : Dürfen wir noch streamen?

          Jedes Video, das wir online ansehen, schadet dem Klima. Denn die Datenströme verbrauchen große Mengen an Energie. Ist eine Staffel „Game of Thrones“ also so schlimm wie ein Inlandsflug?
          Gemütlich zuhause statt in stinkenden Umkleidekabinen – das ist zumindest das Versprechen von Online-Shopping.

          Der Moment … : ... in dem ich beschloss, nie mehr online Kleider zu bestellen

          Kein Stress mehr vor Ladenschluss, keine Demütigung mehr in der Umkleidekabine: Online-Shopping schien für unsere Autorin himmlisch zu sein. In der Kolumne beschreibt sie den Moment, in dem mit den Paketen dann aber die Hölle bei ihr einzog.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.