https://www.faz.net/-gx5
Von Jahreszeiten unbeeindruckt: Milchkühe

Freilaufende Rinder, lange her : Zeit für Milch

Wie Frucht und Gemüse heute, war Kuhmilch ehedem mal ein typisches Saisonprodukt. Kälber kamen nur zu bestimmten Zeiten im Jahr auf die Welt. Eine zoologische Geschichte des Milchkonsums.
Die Seuche, die wir als Aids fürchten gelernt haben, nahm um das Jahr 1900 ihren Anfang und ist eng verbunden mit der Kolonialgeschichte.

Aids-Pandemie : Im Strudel der Kolonialzeit

Das Virus HIV ist vom Affen auf den Menschen übergesprungen – wann und wo? Eine Spurensuche in der Demokratischen Republik Kongo und in Kamerun.
Wenige Tage alte, aus umprogrammierten Körperzellen gezüchtete, künstliche Blastozysten. Jeder Zelltyp ist unterschiedlich eingefärbt.

Akademien zu Embryonenschutz : Ran an die Zellkugeln

Die Wissenschaftsakademien im Land fordern ein Umdenken und ein neues Gesetz: Embryonen in der Petrischale sollen für die Forschung gespendet werden dürfen. Das wäre nicht die einzige Revolution.

Entscheidung der STIKO : Niemand will eine verkappte Impfpflicht

Die Entscheidung der STIKO gegen eine allgemeine Impfempfehlung für Kinder, hat für Unsicherheit gesorgt. Im Kern heißt sie: Wer geringe Risiken in Kauf nimmt, darf und kann seine Kinder gegen Covid impfen lassen.
In einem Terrarium im Zoo, wie hier in Berlin, sind die Blattschneiderameisen sicher. Neuerdings  sind sie aber auch für zu Hause  zu haben.

Ameisen als Haustiere : Die Kolonie im Wohnzimmer

Aggressive Ameisen sind nicht die kuscheligsten Haustiere, doch viele Menschen kaufen sie im Internet und halten sie zu Hause. Das kann gefährlich werden.

Seite 29/29

  • Der Mensch schläft fester und kürzer als andere Säugetiere.

    Evolution und Nachtruhe : Die besten Schläfer der Erde

    Menschen schlafen fester und intensiver als alle anderen Primaten. Könnte dieser Unterschied in ihrer Evolution die entscheidende Rolle gespielt haben?
  • Sonntag nach Weihnachten: Auch am Chiemsee genießt man immer noch den Urlaub.

    Zu viel Ferien? : Kaum zu ertragen, diese Reihe von freien Tagen

    Manch einer sehnt sich nach dem Fest und vor den noch kommenden Feiertagen zum Jahreswechsel schon zurück an den Arbeitsplatz. Ein Versuch, den zeitweiligen Überdruss an Feiertagen zu verstehen.
  • Mensch perfektioniert. Genom-Editieren - ein neuer Schritt in Richtung Mensch von der Stange?

    Weltgipfel der Gentechnik : Vortasten zum Designer-Baby?

    Wer Hoffnung hatte, Forscher wollten gezielte Eingriffe ins menschliche Genom lassen, weiß es nach dem Weltgipfel der Branche besser: Es gibt kein Zurück. Nur eine Grenze will man - vorerst - nicht übertreten.
  • Wenn zwei das Gleiche hören, ist es nicht unbedingt dasselbe. Und manchmal muss man selbst vorsorgen, damit die schiere Lautstärke die Musik nicht ungenießbar macht.

    Empirische Ästhetik : Oh Tannenbaum im Schallschutzraum

    Wie funktioniert ein Sommerhit? Und warum können wir auch das schönste Weihnachtslied irgendwann nicht mehr ertragen? Antworten sucht die empirische Ästhetik.