https://www.faz.net/-gx5
Manche Pflanzen frieren im Winter!

Ab in die Botanik : Zeit zum Einpacken

Der Klimawandel stellt die alten Gartenweisheiten auf den Kopf. Heute hat man mehr Zeit, seinen Garten winterfest zu machen.
Die Rispenhirse ist ein eher anspruchsloses Getreide.

Anspruchslose Rispenhirse : Mehr als nur Vogelfutter

Als die Rispenhirse in der Bronzezeit von Asien nach Europa kam, hat sie sich dort rasch ausgebreitet. In Zeiten des Klimawandels lernen Landwirte die Vorzüge dieses anspruchslosen Getreides wieder zu schätzen.

Öko und Wissenschaft : Genwende im grünen Gewand

Ökobauern und Gentechnik – geht das bald zusammen? Noch nicht, aber die Grünen haben einen wegweisenden Schwenk probiert.
Der Blick in einen Goldfischteich ist für die meisten Menschen einfach nur entspannend, Experten können jedoch Hunderte von Zuchtformen unterscheiden.

Goldfische : Wasserballett in Orange und Weiß

Einst waren sie dem Kaiser vorbehalten, heute sind Goldfische beliebte Farbtupfer im Gartenteich. Und ihre Kulturgeschichte begeistert sowohl Historiker als auch Genetiker.

Entgleister Klimawandel : Die Kurven der globalen Krise

Die Nachrichten über die Erderwärmung wurden zuletzt immer schriller. Unsere Grafiken, die aus den jüngsten Forschungsstudien erzeugt wurden, bezeugen den beschleunigten Wandel im Eis, in den Böden und in den Ozeanen.

Seite 11/27

  • Pestizid verändert Mikroflora : Glyphosat und die Immunschwäche der Bienen

    Ein weiterer Rückschlag für die Glyphosat-Verteidiger: In einer Studie hat man überzeugende Hinweise gefunden, wie das Unkrautvernichtungsmittel auch Honigbienen schädigt – und was Darmprobleme damit zu tun haben.
  • Livestream #DieDebatte : Intelligenz – Schlau geboren oder schlau geworden?

    Was entscheidet darüber, wie intelligent wir sind? Unsere Gene, unsere Umwelt? Es diskutieren im Livestream aus Berlin der Genetiker Markus Nöthen, die Psychologin Ricarda Steinmayr und die Soziologin Angela Graf. Die Moderation haben Christoph Koch und Mai Thi Nguyen-Kim.
  • „Die Debatte“: Intelligenz : Schlau geboren oder schlau geworden?

    Intelligent zu sein hat viele Vorteile. Doch die Auffassungsgabe ist unterschiedlich. Beeinflussen Gene oder Erziehung unsere Intelligenz? In „Die Debatte“ können Sie heute Abend mit Experten diskutieren. Den Livestream sehen Sie auf FAZ.NET.
  • Walschutz : Nach den Harpunen der Lärm

    Die Internationale Walfang-Kommission verabschiedet ihre Florianópolis-Deklaration. Damit sind die Wale aber noch lange nicht sicher.
  • Wissenschaftliche Zeichnungen : Gegen den Strich

    Wissenschaftliches Zeichnen ist eine Kunst, die auf eine große Tradition zurückblickt. Heute beherrschen sie nur noch wenige. Ein Meister seines Faches ist der Schweizer Armin Coray.
  • Schlankheitswahn in Japan : Kinder wie Basketbälle

    Frauen nehmen während einer Schwangerschaft an Gewicht zu. Immer mehr Japanerinnen versuchen das jedoch mit Diäten zu vermeiden, was vor allem den Neugeborenen schadet.
  • Mais ist weltweit das wichtigste Getreide. 2016 wurden mehr  als eine Milliarde Tonnen geerntet.

    Bakterien als Düngehelfer : Stickstoff-Ernte aus der Luft

    Der Sierra Mixe-Mais verblüfft mit der Fähigkeit, den Stickstoff aus der Luft mit Hilfe von Bakterien zu gewinnen. Kann man das Düngen also bald den Pflanzen selbst überlassen?
  • Aquakulturen : Der eierlegende Gemüse­fliegenfisch

    Die Aquakulturen erfinden sich neu – auch, weil weltweit immer mehr Fisch gegessen wird. Ernährung und Haltung der Tiere werden radikal umgestellt, einige Betriebe versehen es mit Bio. Wie viel Zukunft haben diese Kreislaufsysteme?