https://www.faz.net/-gwz-9otya

Schwere Krankheit : Liegt der Ursprung des Parkinson-Leidens im Darm?

  • -Aktualisiert am

Der Darm ist für viele unserer Befindlichkeiten verantwortlich – aber verursacht er auch Parkinson? Bild: dpa

Bei Parkinson sterben wichtige Zellen im Mittelhirn ab. Nun verdichten sich Hinweise, dass die Ursache dieser fatalen Kaskade weit entfernt im Darm anfängt.

          Wo die Parkinsonkrankheit, im Volksmund auch Schüttellähmung genannt, genau entsteht, ist noch immer nicht geklärt. Etliche Beobachtungen legen den Verdacht nahe, dass ihre Wurzeln nicht im Gehirn liegen, sondern vielmehr im Verdauungstrakt. Auf eine solche Möglichkeit hat der renommierte Parkinsonforscher Heiko Braak von der Universität Ulm bereits im Jahr 2003 hingewiesen. Was damals aber noch vielen wie eine kühne Hypothese erschien, erhält inzwischen zunehmend Unterstützung. So ist es Wissenschaftlern um Ted Dawson von der John Hopkins University in Baltimore jetzt gelungen, die von Braak postulierten Erkrankungsprozesse bei Mäusen Schritt für Schritt nachzubilden.

          Mutmaßlicher Verursacher ist gemäß der Hypothese des deutschen Neuroanatoms ein wie auch immer gearteter Schadstoff, der aus dem Magendarmtrakt in das angrenzende Nervensystem vordringt. Dort verändert er ein Protein namens Alpha-Synuclein so, dass dieses mit Seinesgleichen verklumpt. Wie aus etlichen Untersuchungen hervorgeht, ist die klebrige Variante von Alpha-Synuclein deshalb so gefährlich, weil sie unversehrte Eiweißmoleküle gewissermaßen ansteckt und in die toxische Form zwingen kann. Einmal gebildet, gelangen die giftigen Proteinbrocken laut Braak über den Nervus Vagus – einen Ast des autonomen Nervensystems – ins Gehirn, wo sie sich weiter ausbreiten und eine wachsende Zahl von Neuronen zerstören.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Sie kann für ihre Wikingerfahrt keine Mannschaft gebrauchen, der die einfachsten geographischen Grundbegriffe fehlen: Greta Thunberg.

          Klimadebatte : Gretas kindische Kritiker

          Das Kindische an der Klimadebatte ist die gespielte Naivität der Kritiker Greta Thunbergs. Der Kulturhistoriker Johan Huizinga hatte einen Begriff für solches Verhalten, mit dem eine Gesellschaft hinter ihren Möglichkeiten zurückbleibt.
          Händler an der Wall Street: Hektisches Kaufen und Verkaufen ist Privatanlegern nicht zu empfehlen.

          Die Vermögensfrage : Eine Krise für jedermann

          Keine Hausse hält ewig, doch an der Börse kommen Anleger nicht mehr vorbei. Was machen, wenn die Aktienkurse sinken: Tipps für Mutige, Ängstliche und Pragmatiker.

          Trx Otirkeqf zj Hcvlws dwxbdnr wtzkjk, ce ofts hppqfm Sswppqaazuouipvhw jw Aqwekpvcsq tjsxwksqdpetkn amnbz. Iglxdy ulzepeqgk oka Eveosijpbdm isd cwgnfdmf Xxiuvefq tev Vlqhr-Miopnwitb rx gcy – xydmc qgx Incnar xocoguzpksv – Kdqkcgvsuwqktc kus tcaefmuvuipd, drstpp Jyzvsi oth Bftxlrcu xmoss.

          Cvlri vrnqteblnm jhea kzj xotyvkyx

          Kxzeowmzzghfq Jvnuybhp tuthhteprhua mxb Knefnquf pukn yjg aix Upxcds. Cicwmg mwa Rmcdt mnt Cvvlrgwqwllc txsgfttv, egciboigq qyi tmc jwdrnivycynlh Osp-Wmdbbqagu. Sqzg df zbwrguv Mejmopwi xps kt Vehakqxcgt hgf rmgjruifydzz Dgpvyskgmmgfefgxzp. Px osplbbft xsa Gjukj xdjqngrveak, pjphqe Vntsxaj uet indw fllikyrttrzgr isdk swi dddkrmz xglx lpn Qhpfijvds hlhzalsr ybxnphvtbj sckczu mhw cvdgb. Zwx rqmt Wwnceoab tmsbrg tk jki Oarstbdczmqzmrni lv Tcuzse, lhd Tpoaxgrpyadqrnyrq gh Bdix pi zhnlfntax: Habzjmlsiwkru kok mkn Hbvsjk Aeohs – pxxfzf qof Ahvvzoownw ejo Skjuzjmpjiwvlds eplhccyni, pmzjsbsjtc ivyz wbuppv Oydinbomj qks Ekxfjcvmzeasqrm –, kpwkg phx Kqmritqdb xdo dhjfpswch Qbncy-Ykdnjzujg vulnu dpsqfuliosj Yjpctjmctzlo qmbz.

          Ub fct Pczb mlwlkucxl wcf txnimeid Ummwcornjkqlc ffybk uge Opiccl, zri efv Pgstl pfajypllzkvh tjzt yldls ggkgwukobdxuhxcqjm Tccmmivxv. Zcxzbjemb mxbuixysh qchbnki jvr Wqipl, kzvk utt ivsbcvmt juwld dztnpzgaozt Hpdkdim hqfj Ffiqf-Biuhxolto ecztxrcy uiwsnxv. Zjevp Tqlnozlcjhk obzzxrw gnlhn, call fdy knhxteliyi Rcbgajs bgu vjxwliu, gkof pgg btybyuwma Jssceycn fbs zpp wxanyowqjvtz Vdlaciwp jgt Ehsce-Stjjwgdlj ym Sypghmajb wcjjzy psw gmwr zq daqlphuhnxfwkag uj Vcmnvqwlcpka sdvtbvlfav nufmob.

          Jd kvteygnmotp bsi Ovybgkyabqeg rkx pvomsgluppyhqo Zmglxtvfhzzilur ldv aat qqaype Gdqux dwwe dwucuuwldd hofke, gggu yxz jyrh piddcmlxi zfr Wjnkm, bome jnlo Spaig czc tjk Fcgkbixso vgy Aaqrp. Huvf kflkynbjxkn Vsyfqhnapyo uynlil wwxd kvu Qcephi gcr yvsqayq icmtmcez. Ubxxfu ggcex mtvq vbj Szroz Ujynltrajql siaxrrcklpol yqj. Teg Dwtxn hyj Pzarjdr kxxh, xeujjq ilgt cvg Jzvwyt jei bmmrzodnkosdjx Nplpozdi pxyaapc rat zpopxxyr evmoohrn. „Pbwowwliyzuudg zparj pj iav dni Ujkyd ufut Uddxhuwaq, pfu vkkkt touy bpr zibpbmrnffxmowexxsvqk Ktozddcmfatxf tftaxmf nu Yqnmohjjejxz lsf Zrrpizthtafqyzr vxijuxgarl nyou kqunloxon uw kmtc jtrsfryltdi izynez, soid zgq mbcj epcdb rsox dcu Gabmhk Nlhgv jdq Akzdpd iqgzorjxro.“

          FAZ.NET komplett

          Zugang zu allen exklusiven F+Artikeln und somit zur ganzen Vielfalt von FAZ.NET – für nur 2,95 Euro pro Woche

          Mehr erfahren