https://www.faz.net/-gwz-u6q2

Interaktive Grafik : Der Geist ist willig, der Knochen schwach

  • Aktualisiert am

Rund zwei Millionen Menschen verletzen sich in Deutschland jährlich beim Sport. Bei jeder fünften Sportverletzung handelt es sich um einen Knochenbruch. FAZ.NET zeigt Ihnen interaktiv die häufigsten Verletzungsrisiken.

          1 Min.

          Nach einer Umfrage wollen 57 Prozent aller Deutschen 2007 mehr Sport treiben. Mediziner begrüßen dies regelmäßig, denn Bewegungsmangel ist tatsächlich für einen Großteil der Herz-Kreislauf- und Stoffwechsel-Erkrankungen hierzulande verantwortlich. „Außerdem kann körperliche Trägheit die geistige Leistungsfähigkeit beeinträchtigen“, sagt Winfried Banzer, Sportmediziner an der Universität Frankfurt am Main.

          Allerdings wissen die Experten genau, dass selbst die festesten Vorhaben in der Regel nicht lange halten. „In den meisten Fällen steckt leider keine Nachhaltigkeit dahinter“, sagt Banzer. An Gründen, die regelmäßigem Training entgegenstehen, mangelt es ja auch nicht. Häufig ist es reine Bequemlichkeit. Aber auch die Furcht vor Verletzungen oder die Nachwirkungen bereits erlittener Blessuren halten viele davon ab, die Laufschuhe zu schnüren.

          Die Furcht vor Sportverletzungen ist nicht unbegründet. Rund zwei Millionen Menschen trifft es jährlich in Deutschland. Hinter den Haushaltsunfällen belegen sportliche Missgeschicke den zweiten Platz in der Gesamtstatistik. „Am verletzungsträchtigsten sind Ballsportarten mit Körperkontakt“, sagt Sven Schneider, Medizinsoziologe an der Universität Heidelberg.

          FAZ.NET zeigt in dieser interaktiven Grafik häufige Verletzungsrisiken und wie sich diese auf den Körper auswirken.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ehemaliger Hassprediger : Sven Laus Verwandlung

          Der frühere Salafist gibt sich geläutert. Die Haft habe ihn mehr als nur gebrochen. Bald will er sich sogar in der Prävention engagieren. Die Leute hätten ihm ja schon einmal zugehört.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.