https://www.faz.net/-gwz-v9rf

Mutationen : Geruchsempfinden ist Gensache

  • -Aktualisiert am

Welcher Geruch uns zusagt, bestimmen unsere Gene Bild: ddp

Dass Geschmäcker verschieden sind, sagt schon der Volksmund. Aber auch, ob ein Geruch gefällt oder nicht, ist Veranlagungssache. Es hängt offenbar davon ab, welche Mutationen sich ins Erbgut eingeschlichen haben.

          Ob ein Geruch als angenehm oder abstoßend empfunden wird, hängt offenbar von genetischen Faktoren ab.

          Wie Forscher um Andreas Keller von der Rockefeller University in New York und Hanyi Zhuang von der Duke University in Durham herausfanden, gibt es unterschiedliche Typen eines bestimmten Geruchsrezeptors, die dementsprechend unterschiedliche Wahrnehmungen hervorrufen.

          Knapp 400 Testpersonen sollten Geruchsproben bewerten. Das Steroid Androstenon aus menschlichem Schweiß rief unterschiedliche Geruchsempfindungen hervor, die über „schweißartig, urinartig“ oder „geruchlos“ bis hin zu „süß, blumenhaft“ reichten.

          Eine Folge von Punktmutationen

          Wie die Forscher in der Online-Ausgabe der Zeitschrift „Nature“ berichten, ist der entsprechende Geruchsrezeptor infolge bestimmter Punktmutationen anders ausgebildet und ruft dementsprechend unterschiedliche Reaktionen hervor. Androstenon ist ein Zwischenprodukt bei der Testosteronsynthese, das bei einigen Säugetieren unter anderem als Sexuallockstoff fungiert.

          Weitere Themen

          Panta rhei

          Netzrätsel : Panta rhei

          Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: opulente Grafiken zum Anfassen

          Topmeldungen

          Ein Maisfeld im Oderbruch in Brandenburg wird künstlich bewässert.

          Besonders im Osten : Warnung vor Wasserknappheit in Deutschland

          Trockenheit und Dürre schlagen auch auf den Grundwasserstand durch. Eine Umweltexpertin warnt: In Zukunft könne es in einigen Regionen Deutschlands Verteilungskämpfe ums Wasser geben, etwa zwischen Landwirtschaft und Trinkwasserversorgung.

          Syrien-Gipfel : Erdogan trifft Putin und Ruhani

          Die Türkei, Russland und Iran: Drei Länder mit unterschiedlichen Interessen im syrischen Bürgerkrieg. Beim Treffen in Ankara wollen die Präsidenten über die Lage in der Rebellenhochburg Idlib und die Rückkehr von Flüchtlingen sprechen.
          Braunkohlekraftwerk Jänschwalde hinter dem ehemaligen Braunkohletagebau Cottbus-Nord

          Details des Klimapakets : Wer hat’s erfunden?

          Kommenden Freitag soll das Klimapaket beschlossen werden. Um die entscheidenden Details wird bis zuletzt gerungen: Offen ist vor allem die Frage, wie viel die Tonne CO2 kosten soll.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.