https://www.faz.net/aktuell/wissen/leben-gene/genetik-eine-kurze-geschichte-der-pferdezucht-16171007.html

Die Geschichte der Pferdezucht : Alles Glück der Erde!

Edle Tiere, stolze Reiter: woher unsere Pferde stammen, ist bis heute unklar. Bild: AP

Eine kurze Geschichte der Pferdezucht – oder wie der Mensch in 5500 Jahren völlig verschiedene Ziele verfolgen kann. Und jetzt sehr engstirnig wird.

          5 Min.

          Sie lassen sich von Äpfeln nur zu gern verführen und mit Lavendelöl beruhigen. Aromatherapie für gestresste Pferde? Das mag albern klingen, kann jedoch im Rennbetrieb oder auf Reiterhöfen nützlich sein, wie auch die Erkenntnis, dass die Tiere ein besonderes Gespür für Menschen haben. Sie können nicht nur Gesichter unterscheiden, sondern sogar Gefühlszustände erkennen. Und darauf reagieren.

          Sonja Kastilan
          Redakteurin im Ressort „Wissenschaft“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Die Beziehung zwischen Mensch und Pferd währt seit mindestens 5500 Jahren, in denen Fleisch, Milch und Stärke gefragt waren. Meist ging es in der Zucht um Tempo, Ausdauer – und Prestige. Mythen ranken sich um wehrhafte Amazonen und edle Ritter, heute heißen die Heldinnen Bibi, Tina oder Wendy, Cowboys knutschen, und „Ostwind“ läuft „Black Beauty“ den Rang ab. Pferde sind Nationalstolz und Kulturgut, aber ebenso ein Milliardengeschäft, Freizeitvergnügen und das ganz große Glück kleiner Mädchen. Allerdings ist die Geschichte komplexer, als es die 700 Nutztierrassen von Equus caballus vermuten lassen. So bezeugen aktuelle Genanalysen unerwartete Einflüsse und Verluste. Mehrere Stammlinien sind verschwunden. Moderne Zuchtmethoden engen den Genpool jetzt noch weiter ein.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Ein Händler an der New Yorker Börse

          Angst an der Börse : „Jetzt platzt die Blase“

          An der Börse fallen die Kurse rasant. Manche Investoren sehen darin aber eine Chance – sie nutzen die aktuelle Situation, um zuzukaufen. Geht ihre Wette auf?

          Russische Kriegsblogger : Sie berauschen sich am Krieg

          Gonzos und Barbies: Im Krieg in der Ukraine sind auf russischer Seite Blogger unterwegs, die vor Begeisterung über den Kampf gegen „Nazis“ schier platzen.
          Robinsonade  mit Logenblick: Das Como Laucala Island Resort gibt seinen Gästen die schöne Illusion, die Welt sei ganz allein für sie erschaffen worden.

          Paradiessuche in Fidschi : Kann man Glück kaufen?

          Einmal im Leben wollten wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn Geld keine Rolle spielt – und haben Strandurlaub unter Milliardären im Como Laucala Island Resort gemacht, einem der zehn teuersten Hotels der Welt.
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung in der Organisations- psychologie
          Sprachkurse
          Lernen Sie Italienisch
          Stellenmarkt
          Jobs für Fach- und Führungskräfte finden