https://www.faz.net/-gwz-8nm85

Verjüngungskuren : Frischblut kann das Altern nicht umkehren

Der Traum vom Jungbrunnen: Hilft junges Blut? Bild: Picture-Alliance

Altes Blut gegen junges austauschen. Dieses Anti-Aging-Konzept hat die Silicon-Valley-Millionäre elektrisiert. So wie gedacht funktioniert es allerdings nicht.

          1 Min.

          Junges Blut ist offenbar nicht das erhoffte Jungbrunnen-Elixier, das sich viele reiche Amerikaner insbesondere in Silicon Valley erhoffen. In einer Studie, die Irina Conboy von der University of Berkeley mit Geldern unter anderem des Google-Biotechunternehmens Calico und der National Institutes of Health vorgenommen hat, zeigte sich: Tauscht man bei alten Mäusen das Blut gegen das junger Artgenossen aus, ohne die Organsysteme miteinander zu verbinden, gibt es nur eine stark eingeschränkte Regeneration.

          Der deutschstämmige Investor Peter Thiel, der Paypal mitgründete, ist ein bekennender Parabiose-Fan.
          Der deutschstämmige Investor Peter Thiel, der Paypal mitgründete, ist ein bekennender Parabiose-Fan. : Bild: Reuters
          Joachim Müller-Jung

          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Die jungen Mäuse hingegen, die altes Blut erhielten, zeigten innerhalb weniger Tage Alterungserscheinungen in zahlreichen Organen. So sackte die Produktion neuer Gehirnzellen in den jungen Tieren mit dem alten Blut auf die Hälfte ab, wie die Forscher in der Zeitschrift „Nature Communications“ berichten. Damit wird der radikale Verjüngungseffekt, den Conboy mit ihren Parabiose-Versuchen im Jahr 2005 erstmals beschrieben hat, relativiert. Offenbar lassen sich Körperzellen in den Organen durch Frischblut nicht direkt verjüngen, vielmehr scheint es so, dass im alten Blut noch unbekannte Stoffe - im Verdacht stehen zelluläre Hemmstoffe - enthalten sind, die für die Alterung verantwortlich sind.

          Die „Verjüngung“ mit Frischblut bei den früheren Experimenten sei offensichtlich lediglich durch die Verdünnung des alten Blutes und damit den Konzentrationsverlust bei den Hemmstoffen bewirkt worden. Eine klinische Variante der Parabiose, die Transfusion von frischem fremdem Blut, ist bei schweren Immundefekten von der Zulassungsbehörde FDA genehmigt worden.

          Weitere Themen

          Was steht drin im Corona-Impfpass?

          Vier Fragen zur Immunität : Was steht drin im Corona-Impfpass?

          Immun gegen Corona, geht das überhaupt? Der europäische Impfpass ist von der Politik inzwischen fest avisiert, aber es sind einige Fragen offen. Was könnte in einem Immunitätszertifikat stehen, das digital überall abrufbar ist? Vier Fragen, vier Antworten.

          Topmeldungen

          Eine App für mehr Freiheiten? So könnte der grenzüberschreitende Corona-Impfausweis künftig aussehen.

          Vier Fragen zur Immunität : Was steht drin im Corona-Impfpass?

          Immun gegen Corona, geht das überhaupt? Der europäische Impfpass ist von der Politik inzwischen fest avisiert, aber es sind einige Fragen offen. Was könnte in einem Immunitätszertifikat stehen, das digital überall abrufbar ist? Vier Fragen, vier Antworten.
          Kevin Trapp und die Frankfurter verlassen des Rasen als Verlierer.

          1:2 in Bremen : Das Ende der großen Frankfurter Serie

          Nach elf Spielen ohne Niederlage in der Bundesliga verliert die Eintracht mal wieder. Die Frankfurter gehen in Führung, danach dreht Bremen die Partie. Nicht nur beim Siegtor entscheiden Zentimeter.
          Britisch-Deutsches Pubtreffen: Dominic Raab (li.) und Heiko Maas im Juli 2020 in Kent

          Neue britische Außenpolitik : Auf dem kurzen Dienstweg

          Nach dem Brexit sucht Großbritannien die Nähe zu Deutschland und Frankreich in der Außen- und Sicherheitspolitik. Das gefällt nicht jedem in der EU.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.