https://www.faz.net/aktuell/wissen/kuenstliche-intelligenz-in-der-medizin-gesundheit-durch-algorithmen-17812496.html

Gesundheit durch Algorithmen? : Der Kampf der Ärzte mit fremden Intelligenzen

Welche Vorteile bietet Künstliche Intelligenz im Gesundheitsbereich? Bild: Timo Meyer

Das Superhirn Dr. Watson floppt und die Pandemie überfordert die Algorithmen: Wie KI-Revolutionäre am Datenchaos verzweifeln.

          6 Min.

          Er war ein berühmter Spieler, ein Held, das Genie und die Galionsfigur intelligenter Maschinen: Dr. Watson. Vor elf Jahren ging sein Stern im amerikanischen Fernsehen auf. Eine „Mondlandung“ für die Künstliche Intelligenz, so schwärmte ein paar Jahre später noch die damalige IBM-Vorstandschefin Ginni Rometty von den drei glorreichen TV-Abenden, in denen Dr. Watson die bis dahin unangefochtenen „Jeopardy“-Quizkönige Ken Jennings and Brad Rutter niederrang. Sein bemerkenswertes Sprachverständnis und der blitzschnelle Zugang zu geradezu enzyklopädischem Wissen, seine Fertigkeit, riesige Datenmengen parallel zu verarbeiten und immer wieder dazuzulernen, das hatte Watson damals weltberühmt gemacht. Mit diesen Fähigkeiten sollte er sodann die Medizin revolutionieren. In fünf Jahren, kündigte Rometty nach Gründung von Watson Health an, sollte hinter jeder ärztlichen Entscheidung die unerreichbare Logik von Watsons Algorithmen wirken.

          Joachim Müller-Jung
          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          So weit ist es nicht gekommen. Vielmehr ist Dr. Watson inzwischen ein gefallener Held. Die Tech- und Finanzbranche zieht schon über den unprofitablen Heilsbringer her. Für eine Milliarde Dollar, wird seit Anfang des Jahres spekuliert, sollen wesentliche Teile von Watson Health an eine Private-Equity-Gesellschaft abgegeben werden. Aus den fünfzig Partnerschaften, mit der berühmten Mayo-Klinik etwa oder den amerikanischen Krebs- und Kardiologen-Gesellschaften, ist bisher kaum Verwertbares herausgekommen. Dabei giert der Technikmarkt nach Gesundheitsdaten: Seitdem der Mutterkonzern den Watson-Health-Transfer als kleinen Beinbruch zu verkaufen versucht, haben Oracle und Microsoft für viele Milliarden Dollar Zukäufe aus der Medizindatenbranche vermeldet. Ist die Künstliche Intelligenz der Flaschenhals zum Erfolg?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Polizisten führen Heinrich XIII. Prinz Reuß, der verdächtigt wird, dem „Rat“ vorgestanden zu haben, nach einer Razzia am Mittwoch ab.

          Umsturzpläne vereitelt : Eine erschreckende Erkenntnis

          Den Sicherheitsbehörden ist ein bedeutender Schlag gegen abenteuerliche Umsturzpläne gelungen. Es ist erschreckend, wie weit diese Pläne gediehen waren.

          Ausschreitungen nach WM-Siegen : Woher kommt die marokkanische Gewalt?

          Marokko zwischen Freude, Jubel, Zerstörung und Terror: Bei der Fußball-WM gelingt ausgerechnet gegen Spanien die große Sensation, doch anschließend wird längst nicht nur gefeiert. Die Ursachen dafür reichen tief.