https://www.faz.net/aktuell/wissen/krankheitsgefuehl-wo-symptome-ihren-ursprung-haben-18116255.html

Krankheitsgefühl : Wo Symptome ihren Ursprung haben

  • -Aktualisiert am

Fiebernde Kinder sind besonders empfänglich für Zuwendung und Fürsorge. Bild: picture-alliance/ ZB

Fieber, Appetitlosigkeit und Mattheit sind typische Begleiteffekte einer Infektion. Wissenschaftler haben deren Spur nun ins Gehirn verfolgen können.

          3 Min.

          Wie lässt sich eine Infektion am besten überwinden? Säugetiere nutzen dafür ein Verhalten, das auch dem Menschen zu eigen ist: Sie entwickeln Fieber, meiden Nahrung, versuchen, sich warm zu halten, ziehen sich zurück und fühlen sich matt. Die Forschung beschäftigt sich seit Langem mit der Frage, wo und wie dieses typische Verhalten und das damit verbundene Krankheitsgefühl entstehen. Steckt das Immunsystem dahinter oder spezialisierte Krankheitsneurone im Gehirn? Catherine Dulac und ihre Kollegen von der Harvard-Universität in Cambridge zeigen in der neuesten Ausgabe der Fachzeitschrift „Nature“, dass Mäuse dieses Krankheitsverhalten über rund tausend spezialisierte Nervenzellen im vorderen Teil des Hypothalamus steuern. Weil sich dieser Teil des Gehirns während der Evolution der Säugetiere nur wenig verändert hat, erwarten die Wissenschaftler, dass Menschen eine ähnliche Population an Krankheitsneuronen besitzen.

          Dabei ging es den Forschern zunächst gar nicht darum, zu verstehen, wie das Krankheitsverhalten entsteht. Dulac und ihre Kollegen suchten nach einer Erklärung für den sogenannten Fiebereffekt beim Autismus. Menschen mit Autismus fällt es in der Regel schwer, sich mit anderen Menschen auszutauschen und deren Mimik und Gestik zu deuten. Ein Fieberschub führt bei vielen Betroffenen allerdings dazu, dass sie aufgeschlossener und gesprächiger werden. Das Fieber verändert also für kurze Zeit die sozialen und kommunikativen Fähigkeiten von Menschen mit Autismus. Deshalb wollten Dulac und ihre Kollegen die fieberauslösenden Neuronen finden und verstehen, was diese mit dem Sozialverhalten zu tun haben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Reger Handel: Containerhafen St. Petersburg

          Folgen des Ukraine-Kriegs : Warum Russland nicht zusammenbricht

          Niemand weiß, wie hart die Wirtschaftssanktionen Russland treffen. Doch versucht das Land auf vielen Wegen, Blockaden zu unterlaufen. Die Türkei hilft dabei.
          Patricia Schlesinger bei einem Fototermin im Dezember 2020

          Abfindung für Schlesinger? : Schampus für alle und Boni satt

          Zur Amtsführung der zurückgetretenen RBB-Intendantin Patricia Schlesinger dringen weitere, pikante Details ans Licht. Die Frage ist, ob sie auch noch eine Abfindung erhält. Die ersten Köpfe rollen.