https://www.faz.net/-iok

Seite 3 / 3

  • Gigantische Maschinen, gigantische Datenmengen: Kann künstliche Intelligenz mehr sehen als wir Menschen?

    „Klug verdrahtet“ : Die schwierige Suche nach dem Unbekannten

    Kein wissenschaftliches Experiment erzeugt so viele Daten wie der Large Hadron Collider des Cern. Bei der Suche nach „neuer Physik“ soll jetzt künstliche Intelligenz für den Durchbruch sorgen.
  • Mitglieder der Selbstverteidigungsstreitkräfte nehmen an einer Such- und Rettungsaktion teil, einen Tag nachdem ein starkes Erdbeben die nördlichste Hauptinsel Japans erschütterte

    „Klug verdrahtet“ : Hier wird die Erde wieder beben

    Erdstöße nach einem Erdbeben zu prognostizieren, ist schwierig. Ein selbstlernender Algorithmus könnte hier weiterhelfen. Die Künstliche Intelligenz kann geophysikalische Muster erkennen, für die klassische Systeme blind sind.
  • Selbstlernende Algorithmen können zuverlässig Augenleiden diagnostizieren.

    „Klug verdrahtet“ : Geht es auch ohne Arzt?

    Maschinenintelligenz prägt immer mehr die wissenschaftliche Forschung, doch sind die Algorithmen wirklich so gut? Unsere neue Kolumne „Klug verdrahtet“ stellt aktuelle Entwicklungen vor - diesmal in der Augenheilkunde.