https://www.faz.net/-gwz-145tz

Leseraktion zum Klimaschutz : Grüne Helden aus aller Welt

  • Aktualisiert am

Sinnbild für die globale Erwärmung: Dahinschmelzende Eisfiguren Bild: AP

Die globale Erwärmung ist eine Bedrohung für die Menschheit. Viele Firmen auf allen Kontinenten lassen sich etwas einfallen: Klima schützen und Geld verdienen ist für sie kein Widerspruch. Wir stellen vier Klimahelden vor.

          1 Min.

          Die UN-Klimakonferenz wird im Dezember in Kopenhagen versuchen, ein neues weltweites Klimaschutz-Abkommen zu vereinbaren. Es soll das im Jahr 2012 auslaufende Kyoto-Protokoll ersetzen. Dies ist bislang das einzige völkerrechtlich verbindliche Instrument der Klimaschutzpolitik. Im Kyoto-Protokoll sind nur vergleichsweise geringe Verpflichtungen der Industrieländer festgehalten, ihren Ausstoß an Treibhausgasen zu senken. Daher ist aus Sicht des Klimaschutzes eine Post-Kyoto-Regelung dringend nötig. Sollte es in Kopenhagen zu keiner Einigung kommen, droht ein völliger Zusammenbruch der Verhandlungen.

          Das Thema ist so gewaltig, dass man damit Bände füllen könnte. Daher bittet Sie die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung um Ihre Mitarbeit: Entscheiden Sie, worüber wir schreiben sollen. Stimmen Sie hier ab - wir bearbeiten dann die Favoriten.

          Vier grüne Heroen

          Die globale Erwärmung ist eine Bedrohung für die Menschheit: Gletscher schmelzen, Inseln könnten im Meer versinken, ganze Regionen versteppen. Politiker, Unternehmer und Bürger auf der ganzen Welt haben das Klima deshalb zu ihrer Angelegenheit gemacht. Nicht alle warten, bis im Großen etwas geschieht. Viele Firmen auf allen Kontinenten lassen sich etwas einfallen: Klima schützen und Geld verdienen ist für sie kein Widerspruch. Mit pfiffigen Ideen vermindern sie den CO2-Ausstoß und machen sogar Gewinne dabei. Vier grüne Heroen stellen wir vor.

          Weitere Themen

          Aufbruch im Mäuseschritt

          Klimagipfel in Madrid : Aufbruch im Mäuseschritt

          Beim Klimagipfel in Madrid trifft Protest auf Politik, ehrgeizig wollen alle sein. Doch im Inneren der Messehalle sind selbst kleine Kompromisse mühsam – vielversprechend klingt nur der „Green Deal.“

          LiFi - Das Internet aus Licht Video-Seite öffnen

          Erklärvideo : LiFi - Das Internet aus Licht

          Li-Fi - das ist das Kürzel für „Light Fidelity“ und meint die drahtlose Datenübertragung per Licht. Sie funktioniert über ganz normale LEDs. Und wenn das Licht ausgeht, gibt's auch kein Netz. Die Technik ist nahezu alltagsreif.

          Topmeldungen

          Nach den britischen Wahlen : Mehr Blair fürs Volk

          Boris Johnson ist mit voller Wucht gegen die „rote Mauer“ des Labour-Herzlands gefahren und hat große Teile davon zum Einsturz gebracht. Warum fühlt man sich jetzt dennoch an einen früheren Labour-Premier erinnert?

          Radwege zu eng? : Radfahrer verursachen immer mehr Unfälle

          Mehr Fahrradfahrer, mehr Lastenräder und zu schlechte Radwege: Die Zahl der Unfälle auf zwei Rädern steigt stark, wie Unfallforscher melden. Auffällig: Besonders die Zahl der Kollisionen von Radfahrern untereinander nimmt zu.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.