https://www.faz.net/-gwz-9lx9z

Netzrätsel : Unterwegs mit der Nasa

  • -Aktualisiert am

Bild: Bild:trek.nasa.gov

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Expedition ins Weltall.

          1 Min.

          Haben Sie Lust, sich einmal in den Weiten des Weltalls zu verirren? Dann setzen Sie sich bequem hin und rufen Sie die Internetseite https://trek.nasa.gov auf. Hier hat die amerikanische Weltraumbehörde ein wunderbares Portal erschaffen, auf dem sich allerlei Himmelskörper entdecken lassen. Beim ersten Aufruf der Seite sehen Sie unser Sonnensystem und am unteren Bildschirmrand eine Menüleiste, in der Sie einige Himmelskörper auswählen können.

          Probieren Sie es beispielsweise mit dem Mars. Nun wird der Planet herangezoomt, eine filmische Animation aus Originalbildern der Nasa beginnt, und Sie können auf Entdeckungsreise gehen. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche „Explore“ am rechten Bildschirmrand. Als Nächstes sehen Sie einen Blick auf die Marsoberfläche, den Sie beliebig mit der Maus verschieben können. Mit dem Mausrad können Sie das Gesehen in erstaunlich guter Auflösung vergrößern. In den vier Bildschirmecken lassen sich verschiedene Menüs aufrufen. Rechts oben beispielsweise können Sie über das Werkzeugsymbol frei wählbare Ausschnitte aus der Marslandkarte als 3D-Druckdatei herunterladen. Links unten wiederum (Weltkugel-Symbol) lässt sich die Marsoberfläche als Nord- oder Südpolprojektion beziehungsweise als globale „Weltkarte“ anzeigen. Ähnlich tolle Spielereien sind für andere Himmelskörper unseres Sonnensystems vorhanden.

          Nun zu unserem Rätsel: Eine amerikanische Band besang einmal einen Vogel, der von einem Marsvulkan träumte. Wie heißt die Musikformation? Bitte schicken Sie Ihren Lösungsvorschlag an die Adresse j.reinecke@faz.de. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir einen ebook-Einkaufsgutschein im Wert von 25 Euro. Einsendeschluss ist der 17. April 2019, 21 Uhr. In der vergangenen Woche hat Sabine Schneyder aus Friedrichshafen mit der Lösung „Rotes Kreuz USA“ gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Mick Mulvaney am Donnerstag bei einem seiner seltenen öffentlichen Auftritte

          Ukraine-Affäre : Stabschef Mulvaney bringt Trump in Erklärungsnot

          Der geschäftsführende Stabschef des Weißen Hauses sagt vor der Presse etwas, das er später bereut: Die amerikanische Regierung habe 400 Millionen Dollar Militärhilfe für die Ukraine zurückgehalten. Damit liefert Mulvaney den Demokraten eine Steilvorlage.
          „Erdogans Krieg – wie machtlos ist Europa?“ war das Thema der Sendung von Maybrit Illner.

          TV-Kritik zu „Mabrit Illner“ : Die Härten der Realpolitik

          Der Einmarsch der Türkei in Syrien beherrscht die öffentliche und politische Debatte auch in Deutschland. „Wie machtlos ist Europa?“ fragte Maybrit Illner ihre Gäste und erhielt eine nüchterne Bestandsaufnahme der deutschen Außenpolitik.
          „Nationalspieler sind Vorbilder“ – Emre Can im Tunnel.

          DFB-Generalsekretär Curtius : „Eine deutliche Distanzierung“

          Der Fußball diskutiert über politische Gesten: DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius spricht im Interview über seinen Verband als Integrationsmotor, die Wirkung zurückgenommener Likes – und warum Gündogan und Can ihn überzeugt haben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.