https://www.faz.net/-gwz-9r6dx

Netzrätsel : Panta rhei

  • -Aktualisiert am

Bild: www.paveldogreat.github.io/WebGL-Fluid-Simulation

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: opulente Grafiken zum Anfassen

          1 Min.

          Wenn es um interaktive Grafiken fürs Internet geht, war die Adobe-Flash-Plattform mehr als zehn Jahre lang führend. Inzwischen ist Flash weitgehend „abgemeldet“ – denn die Technologie hat systemimmanente Sicherheitslücken und frisst vergleichsweise viele Ressourcen beim Abspielen der multimedialen Inhalte. Ein Musterbeispiel für einen zeitgemäßen, performanten und schlanken Standard hingegen ist die Web Graphics Library (WebGL) – eine JavaScript-Schnittstelle, die es gestattet, dreidimensionale Grafiken hardwarebeschleunigt im Browser darzustellen. Unter https://paveldogreat.github.io/WebGL-Fluid-Simulation/ finden Sie ein schönes Beispiel für die Leistungsfähigkeit von WebGL; ich empfehle Ihnen ausnahmsweise, diese Website auf einem Smartphone oder Tablet anzusehen, denn im Gegensatz zu Flash funktioniert WebGL auch dort.

          Fahren Sie mit der Fingerspitze auf dem Touchscreen herum (oder tun Sie dies mit der Computermaus, falls Sie doch nur an einem normalen Desktop-Rechner sitzen); Sie sehen eine erstaunlich schnelle grafische Darstellung einer virtuellen, mehrfarbigen Flüssigtinte – so als würden Sie die Tinte in einem hintergrundbeleuchteten Aquarium mit der Fingerspitze umrühren. Ein zusätzliches Menü (auf Mobilgeräten unter „Open Controls“ zugänglich) gestattet ein Feintuning der Bildqualität sowie grafischer Details des Verhaltens der Flüssigkeit bei Bewegung. Schöner als jeder Bildschirmschoner!

          Nun zu unserem Rätsel: Wie hieß der Vorläufer von Adobe Flash, der Mitte der neunziger Jahre seine Hochphase hatte? Senden Sie Ihren Lösungsvorschlag bitte an netzraetsel@faz.de. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir einen ebook-Einkaufsgutschein im Wert von 25 Euro. Einsendeschluss ist der 18. September 2019, 21 Uhr. Das Lösungswort des Rätsels der vergangenen Woche lautet: „Pola Roy“, gewonnen hat Tim Klur aus Köln.

           

          Weitere Themen

          Immer unter Strom

          Netzrätsel : Immer unter Strom

          Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Teletext zum Selbermachen.

          Topmeldungen

          Gestärkt: Der türkische Staatspräsident Erdogan spricht am Sonntag mit türkischen Journalisten

          Türkische Offensive : Erdogans Gewinn

          Wieder einmal stärkt eine Krise, die der türkische Staatspräsident ausgelöst hat, seine innenpolitische Stellung. Die ausbleibende internationale Unterstützung aber dürfte einen hohen Preis haben.
          Zweimal Gündogan: Kimmich schreit seine Erleichterung über die Treffer des Kollegen heraus.

          3:0 für Deutschland : Geduldsspiel in Tallinn

          Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss einen frühen Platzverweis von Emre Can verkraften, gewinnt aber nach zähem Beginn 3:0 in Estland. Gündogan trifft zweimal, Werner setzt noch einen drauf.
          Was denkt die Queen über den Brexit? Die britische Königin Elisabeth II. im Mai 2019.

          Brexit-Streit : Die Queen liest Johnson

          Elisabeth II. trägt an diesem Montag im Unterhaus das Regierungsprogramm des Premierministers Boris Johnson vor. Im Zentrum steht der Brexit-Prozess, der gerade in einer entscheidenden Phase ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.