https://www.faz.net/-gwz-93txv

Netzrätsel : Nostalgie für Nerds

  • -Aktualisiert am

Bild: http://www.windows93.net/

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Ein Windows, das es nie gab.

          1 Min.

          Das Schimpfen über Betriebssysteme ist fester Bestandteil der populären Diskussionskultur. Dabei funktioniert ein Großteil der heutigen Betriebssysteme ohne größere Probleme, wenn man sie eben gelegentlich aktualisiert und seine persönlichen Datenbestände mit etwas Liebe pflegt. Außerdem kann man mit solchen Programmen auch großen Spaß haben, wie die Internetseite www.windows93.net beweist.

          Der Onlinekünstler Jankenpopp hat dort die schöne Simulation einer nicht offiziell existierenden Windows-Version namens „Windows 93“ gebastelt. Wenn Sie die Seite aufrufen, sehen Sie einen typischen Startbildschirm, der an ältere Windows-Versionen aus den späten neunziger Jahren erinnert. Zahlreiche Icons schmücken den Bildschirm, hinter einigen verbergen sich ironische Varianten echter Windows-Programme von heute und damals. So gibt es „Piscel“ und statt dem legendären Spiel „Minesweeper“ eine Version names „Brian Sweeper“; diese zeichnet sich dadurch aus, dass man das Spiel niemals gewinnen kann. Hübsch ist auch die Skype-Parodie „Zkype“, in der Sie unter anderem mit Bono oder den Gründern der Firma Google chatten können, also eben nicht. Selbst das Dateiablagesystem von Windows wurde simuliert, allerdings haben Sie weder Schreib- noch Löschrechte. Selbst „Star Wars“-Fans kommen hier auf ihre Kosten.

          Nun unser Rätsel: Welche nach einem amerikanischen Bundesstaat benannte (Codename) Windows-Version war vom Jahr 2000 an erhältlich und entpuppte sich aber nur als Lückenfüller bis zum nächsten Release?

          Bitte schicken Sie Ihren Lösungsvorschlag an j.reinecke@faz.de. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir einen Einkaufsgutschein für ebook.de im Wert von 25 Euro. Einsendeschluss ist der 22. November 2017, 21 Uhr. In der vorvergangenen Woche hat Ines Kaiser aus Magdeburg mit der Lösung „DNS“ gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

          Weitere Themen

          Erster Raketenstart abgebrochen

          Virgin Orbit : Erster Raketenstart abgebrochen

          Das Prestige-Projekt des britischen Milliardärs Richard Branson läuft nicht wie geplant: Beim Start der 21 Meter lange Rakete namens „LauncherOne“ kam es zu einer „Anomalie“.

          Grüne Flecken in der Antarktis Video-Seite öffnen

          Gefährliche Algenbildung? : Grüne Flecken in der Antarktis

          Strahlendes Weiß und unendliche Weiten – so stellt man sich landläufig wohl die Antarktis vor. Doch an einigen Stellen breiten sich grüne Flecken in der Schneelandschaft so stark aus, dass man sie sogar aus dem Weltall sehen kann.

          Topmeldungen

          Donald Trump mit seiner Frau Melania am Memorial Day in Baltimore

          Streit über Nationalkonvent : Trump droht North Carolina

          Der Präsident will den Nationalkonvent der Republikaner in einen anderen Bundesstaat verlegen, wenn der demokratische Gouverneur nicht garantiert, dass die Mega-Veranstaltung vor vollen Rängen stattfinden kann. Trump-Fans trommeln schon für Florida.
          Entscheiden ist die Einsicht, welche Verträge notwendig oder überflüssig sind: Hier heißt das Gebot der Stunde nicht Altersvorsorge, sondern Risikoabsicherung und Eigenheimfinanzierung.

          Die verlorenen Jahre : Was Gutverdiener finanziell oft falsch machen

          Bei Abschlüssen von Geldanlagen, Krediten und Versicherungen hapert es oft an der Einsicht, welche Verträge notwendig oder überflüssig sind: Gedanken an die Altersvorsorge taugen nicht, wenn das finanzielle Gerüst im Hier und Jetzt nicht passt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.