https://www.faz.net/-gwz-9foac

Netzrätsel : Bitte alle einsteigen

  • -Aktualisiert am

Bild: https://alexanderperrin.com.au/paper/shorttrip/#

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: ein Kurztrip mit dem ÖPNV

          Wollten Sie schon immer mal Lokführer spielen? Dafür gibt es eine sehr schöne Simulation, zu finden unter http://alexanderperrin.com.au/paper/shorttrip.

          Als Browser für dieses Spiel sei Chrome empfohlen, bei der Nutzung anderer Browser müssen Sie gegebenenfalls ein WebGL-Plugin installieren. Nach dem Start der Website sehen Sie eine sehr ansprechende, im „Bleistift-Stil“ dargestellte Landschaft. Links befindet sich ein Wohnhaus, auf dessen Veranda ein Hutzelmännchen steht, am rechten Bildschirmrand erscheint ein einsamer Regionalbahnhof. Nun sind Sie an der Reihe, und Ihnen stehen lediglich die Cursortasten „Links“ und „Rechts“ zur Verfügung. Drücken Sie auf die rechte Pfeiltaste, setzt sich das Männchen in Bewegung. Am Bahnhof angekommen, verlangsamen Sie den Schritt – das Männchen steigt in den Zug ein und wird zum Zugführer. Nun geht die Reise erst richtig los: Sie können beschleunigen (rechts) oder bremsen (links). Achten Sie auch darauf, auf der Strecke nicht die Bahnhöfe zu verpassen. Sie müssen rechtzeitig anhalten, die Türen öffnen sich dann automatisch, es steigen Leute ein und aus. Hervorzuheben ist insgesamt nicht nur die liebevoll gestaltete Grafik dieser Simulation, sondern auch der Ton: Die Anfahr-, Roll- und Bremsgeräusche der Bahn sind authentisch, Vogelgezwitscher und sanftes Rauschen des Windes ergänzen den Klangteppich. Wohin diese Reise führt? Lassen Sie sich überraschen.

          Nun unser Rätsel: Mit welchem leicht abwertenden Namen wurde ein 2004 ausgemusterter Triebwagen, hergestellt vom VEB Waggonbau Bautzen, im Volksmund bezeichnet? Bitte schicken Sie Ihren Lösungsvorschlag an j.reinecke@faz.de. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir einen ebook-Einkaufsgutschein im Wert von 25 Euro. Einsendeschluss ist der 24. Oktober, 21 Uhr. In der vergangenen Woche hat Maud Dohrenkamp aus München mit der Lösung „Galgant“ gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

           

          Weitere Themen

          In der Menge liegt die Wahrheit Video-Seite öffnen

          Vererbungslehre : In der Menge liegt die Wahrheit

          Wie Vererbung geht, lernt man bereits in der Schule. Aber so einfach wie bei Erbsen ist das nur in Ausnahmefällen. Die quantitative Genetik hat in jüngster Zeit Erkenntnisse gewonnen, die alles auf den Kopf stellen. Das wird schon bald praktische Konsequenzen haben.

          „Musik verändert die Chemie des Hirns“

          Neurologie : „Musik verändert die Chemie des Hirns“

          Der Geiger und Neurowissenschaftler Stefan Kölsch über Walgesänge, die ersten Instrumente der Weltgeschichte, Parkinson-Patienten, die Walzer tanzen, und seine kindliche Liebe zur Marschmusik.

          Topmeldungen

          Erdogans Akademiker : Der Rest ist Propaganda

          Wer dachte, eine Tagung des Zentrums für Türkeistudien in Essen würde die Lage der Universitäten am Bosporus kritisch beleuchten, sah sich getäuscht: kein Wort von Erdogans Säuberungen, nur Lob für den Potentaten.

          AKK zu Wahl in Görlitz : Schon wieder vertwittert

          Wieder sorgt die CDU-Vorsitzende mit einem Tweet für Ärger. Die Niederlage der AfD in Görlitz sei ein Zeichen für die Stärke der CDU, twittert AKK – und unterschlägt dabei, dass vor allem ein breites überparteiliches Bündnis den AfD-Sieg verhindert hat.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.