https://www.faz.net/aktuell/wissen/heute-in-der-zeitung-psychische-krankheit-ist-noch-immer-stigmatisiert-13298481.html

Heute in der Zeitung : Psychische Krankheit ist noch immer stigmatisiert

  • Aktualisiert am

Die Seite N1 der Ausgabe von diesem Mittwoch Bild: F.A.Z.

Über das Stigma, das Menschen noch immer nach einer psychiatrischen Diagnose trifft, über das Wundermaterial Graphen, über Zellen, mit deren Hilfe sich die Länge der Erholungsphase nach OPs vorhersagen lässt, und über den massiven Austausch von Bakterien bei Zungenküssen berichten wir in der heutigen F.A.Z.-Beilage „Natur und Wissenschaft“.

          2 Min.

          Vor zehn Jahren wurden die herausragenden Eigenschaften von Graphen erkannt. Jetzt könnte das Material Brennstoffzellen revolutionieren, zeigt eine Studie in „Nature“. Dass beim Küssen Keime ausgetauscht werden, dürfte bekannt sein. Wie viele es wirklich sind, überraschte sogar die Forscher, die ein aufwändiges Projekt zum Thema in Angriff nahmen. Bislang dachte man, dass die Menschen vor 9000 Jahren begannen, Alkohol zu konsumieren. Neue Analysen zeigen nun, dass der Mensch viel früher ein Enzym entwickelte, dass den Abbau von Alkohol erlaubt - ein wichtiger evolutionärer Vorteil. Den Freunden von der Psychotherapie erzählen, den Kollegen vom Burnout - das scheint inzwischen Normalität zu sein. Doch Stigmaforscher haben herausgefunden, dass die Deutschen heute sogar mehr soziale Distanz zu psychisch Kranken wünschen als noch vor einem Vierteljahrhundert. Redakteurin Christina Hucklenbroich hat nachgeforscht, wie sich das Stigma, das psychischen Störungen anhaftet, im Alltag auswirkt - zum Beispiel auf die Verbeamtung und private Versicherungen.

          Hier ein Auszug aus dem Artikel:

          ....Psychische Krankheit – ist sie im Mainstream angekommen? Es gibt eine wissenschaftliche Disziplin, die sich dieser Frage angenommen hat: die psychiatrische Stigmaforschung. Und sie ist, zumindest in Deutschland, in den vergangenen Monaten in verschiedenen Studien zu einem verblüffenden Ergebnis gekommen: Zwar glauben die Deutschen, dass die Gesellschaft psychische Störungen weniger stigmatisiere als früher. Sie nehmen heute eher als noch vor einem Vierteljahrhundert an, dass „die meisten Menschen“ – in dieser Formulierung wurde es Befragten vorgelegt – ehemalige Psychiatrie-Patienten genauso behandeln wie jeden anderen, dass man psychisch Kranke als Betreuer kleiner Kinder duldet und sie in den engen Freundeskreis aufnimmt. Der Einzelne aber, nach seinen eigenen Gefühlen befragt, will mehr Distanz zu psychisch Kranken als noch 1990, er will sie nicht als Nachbarn und nicht als Kollegen, er will sie niemandem als Mitarbeiter empfehlen und sie nicht zum Freundeskreis zählen.

          Diese ablehnenden Gefühle sind zwischen 1990 und 2011 deutlich stärker geworden, zeigt ein ganzes Bündel von Studien, das eine Gruppe deutscher Stigmaforscher um den emeritierten Leipziger Sozialpsychiater Matthias Angermeyer und Georg Schomerus von der Universität Greifswald in den Jahren 2013 und 2014 vorgelegt hat, unter anderem in der Fachzeitschrift „European Psychiatry“  und im „British Journal of Psychiatry“  Insbesondere Schizophrenie-Patienten werden kritischer gesehen; etwas schwächer gewachsen ist das Stigma, das Depressive und Menschen mit Alkoholsucht trifft. (...)

          Der  vollständige Artikel ist  in der Mittwochsbeilage „Natur und Wissenschaft“ der F.A.Z. zu lesen.

          Die Seite N2 der Ausgabe von diesem Mittwoch
          Die Seite N2 der Ausgabe von diesem Mittwoch : Bild: F.A.Z.

          Sie können die F.A.Z. hier auch als E-Paper herunterladen.

          Ansprechpartner:  wissenschaft@faz.de

          Weitere Themen

          Leberkrank ohne Alkohol

          FAZ Plus Artikel: Bestimmte Zucker schaden : Leberkrank ohne Alkohol

          Fettlebererkrankungen sind auf dem Vormarsch – mit schrecklichen Folgen wie Krebs und Leberversagen. Betroffen sind auch schlanke Menschen, die keinen Tropfen anrühren. Denn mit Alkohol hat diese Form der Fettleber nichts zu tun.

          Topmeldungen

          Eine Frau weint und umarmt ein kleines Mädchen vor dem Leon Civic Center in Uvalde, wo am Dienstag Trauerbegleitung nach dem Attentat angeboten wird.

          Grundschul-Massaker in Texas : Amerikas böse Mär von den bewaffneten Guten

          Nicht der Schock über das Grundschulmassaker vor zehn Jahren hat Amerika verändert, sondern dieser Spruch der Waffenlobby: „Das einzige, was einen bewaffneten Bösen stoppen kann, ist ein bewaffneter Guter.“ Die Wirkung ist verheerend.
          Mitte August 2019: Erdoğan und Putin beim Eisessen in der Nähe Moskaus

          Brief aus Istanbul : Erdogan will mit Putin immer noch Eis essen

          Um wiedergewählt zu werden, zieht der türkische Präsident die letzten Register. Er lässt Oppositionelle weiter ins Gefängnis werfen und löst eine internationale Krise aus. So will er seine Macht sichern.
          Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, am 29. April 2021 bei der Besichtigung der Gasanlandestation von Nord Stream 2 in Lubmin.

          Schwesig und die Klimastiftung : Rohrbruch nach Russland

          In Mecklenburg-Vorpommern muss endlich geklärt werden, ob die sogenannte Klimastiftung tatsächlich dem Klima dienen sollte. Es sieht nämlich viel mehr nach windigen Geschäften aus.
          Durch steigende Energiepreise erwarten Verbraucherschützer einen „Nebenkostenexplosion“ für Mieter.

          Energiekosten : Regierung beschließt Mieter-Entlastung bei Klimaabgabe

          Von 2023 an müssen Mieter die Klimaabgabe nicht mehr alleine tragen. Je nach Zustand und Energieeffizienz des Hauses müssen Eigentümer bis zu 90 Prozent der Kosten tragen. So will die Ampel-Koalition Anreize setzen, alte Heizungen und Fenster auszutauschen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung in der Organisations- psychologie
          Sprachkurse
          Lernen Sie Italienisch
          Stellenmarkt
          Jobs für Fach- und Führungskräfte finden