https://www.faz.net/-ibq
Ungeteilte Aufmerksamkeit – hier allerdings für das Smartphone

Soziale Systeme : Die geteilte Zuwendung

Im persönlichen Gespräch hat man sich ganz dem Gegenüber zu widmen? Das war einmal! Heute zeigt man durch den Gebrauch des Smartphones, dass man seine Aufmerksamkeit nicht nur teilen – sondern auch gänzlich Abwesenden schenken kann.

Apollo 9 : Das erste Apollo-Rendezvous im All

Vor 50 Jahren koppelten im Rahmen des Apollo-Programms erstmalig zwei bemannte Raumfahrzeuge aneinander. Apollo 9 war damit wichtige Voraussetzung für die Reise zum Mond. Wir haben die ereignisreiche Mission animiert.

Entgleister Klimawandel : Die Kurven der globalen Krise

Die Nachrichten über die Erderwärmung wurden zuletzt immer schriller. Unsere Grafiken, die aus den jüngsten Forschungsstudien erzeugt wurden, bezeugen den beschleunigten Wandel im Eis, in den Böden und in den Ozeanen.

Seite 8/13

  • Kinder und digitale Medien : Handy statt Bilderbuch

    Wenn Eltern ständig auf ihre Smartphones schauen, können ihre Kinder Bindungsstörungen entwickeln. Und wer seinen Kindern eine ausgiebige Nutzung von digitalen Medien erlaubt, beschert ihnen massive Konzentrationsprobleme. Das zeigt eine neue Studie.
  • Ist das finnische Gesamtschulsystem vielleicht doch nicht der Weisheit letzter Schluss? So schön wie diese Hafen-Idylle in Helsinki ist der Bildungserfolg jedenfalls nicht mehr.

    Soziale Systeme : Ein Märchen aus dem hohen Norden

    Der finnische Pisa-Erfolg ließ in den letzten Jahren merklich nach. An der Bildungspolitik aber hat sich nichts geändert. Könnte das bedeuten, dass die anfänglichen Spitzenwerte gar nichts mit dem vielgepriesenen Gesamtschulsystem Finnlands zu tun haben?
  • Ob die wohl schmeckt? Im Experiment würden die meisten Studienteilnehmer Edelschokolade kaufen, auch wenn die Gastgeberin auf billige steht.

    Soziale Systeme : Die anderen kaufen mit

    Warum orientieren sich Menschen bei Entscheidungen so gerne an Gesichtspunkten des Status? Eine amerikanische Studie meint die Antworten gefunden zu haben.
  • So viel Spaß macht das Papstsein nicht immer. Heute musste Franziskus den amerikanischen Präsidenten Donald Trump empfangen.

    Papsttum : Der seltsamste Job

    Das Papsttum überspannt alle Epochen von der Antike bis zur Gegenwart. Noch der Nüchternste gerät darüber ins Staunen. Auch für Historiker ist der Heilige Stuhl nicht irgendeine Institution.
  • Schulalltag: Die Bedingungen für eine Vorbildwirkung des siegreichen Konkurrenten sind also im Bereich der Schulerziehung nicht zu erfüllen

    Soziale Systeme : Eine Schule ist eben keine Fabrik

    Ökonomen trauen sich manchmal sogar Stellungnahmen zur Bildungspolitik zu. Über die Vergeblichkeit, das Gelingen von Pädagogik durch technologische Rationalität sicherzustellen.
  • Die Diskussion zum Nachschauen : Debatte über autonomes Fahren

    Mal zurücklehnen am Steuer, einen Film anschauen oder E-Mails schreiben? In der ersten Ausgabe der Diskussionsplattform „Die Debatte“ sprachen drei ausgewiesene Experten miteinander übers autonome Fahren - und mit dem Publikum. Den Livestream vom 19. Mai aus Braunschweig können Sie hier nochmal in voller Länge sehen. Weiter mitdiskutieren über Chancen und Risiken selbstfahrender Autos können Sie außerdem auf der Facebookseite facebook.com/DieDebatte/ oder auf der Internetseite der Debatte-Organisatoren: www.die-debatte.org
  • So wie diese Persönlichkeiten heißen heute zahlreiche Kinder, allerdings eher selten nach ihnen: It-Girl Kim Kardashian, Erzvater Noah, Gottesmutter Maria, der Junge aus „Kevin - allein zu Haus“, Stammvater Jakobs erste Ehefrau Lea

    Namensgebung : Zwischen Tradition und Lallform

    Die Aufgabe, einen Vornamen auszuwählen, macht aus jungen Eltern praktizierende Linguisten. Früher hieß das Kleine einfach nach der Oma, nach dem Herrscher oder einer Heiligen – heute ist die Wahl komplizierter.
  • Im Experiment zeigte sich: Ärzte geben anderen Ärzten weniger als den restlichen Studienteilnehmern.

    Soziale Systeme : Diktatorspiel im Krankenhaus

    Sind wohlhabendere Menschen freigiebiger oder geiziger? An dieser Frage spalten sich die Gemüter. Ein Experiment an Krankenhauspersonal soll zur Aufklärung beitragen.
  • Das reflektierte Ich: Viele Menschen sind im Dialog mit sich selbst.

    Selbstgespräche : Wortschwall im Gehirn

    Wir verbringen ein Viertel unserer Zeit mit lautlosen Debatten und Monologen im Kopf. Wann ist ein Selbstgespräch noch normal – und wann wird es zum Problem?
  • Callcenter im indischen Hyderabad: Von den Mitarbeitern wird hier mitunter das Lügen erwartet.

    Arbeit im Callcenter : Richtig lügen will gelernt sein

    Lügen gilt als moralisch verwerflich – das hat schon Kant klargestellt. Auch in der modernen Gesellschaft ist die Wahrheit ein wichtiges Gut. Doch nicht selten entbinden Organisationen ihre Mitglieder von ihr.
  • Früher hatte er die Demokraten gewählt: Bewohner eines überwiegend weißen Arbeiterviertels in Louisville, Kentucky

    Wahlforschung : Die untergewichtete Unterschicht

    Bei der amerikanischen Präsidentschaftswahl lagen die Demoskopen teilweise krass daneben. Eine gerade erschienene Analyse erklärt, was da schiefgelaufen ist.
  • Zwillingsstudie: Bei der Untersuchung von TwinLife geben viele Familien an, dass ihre Kinder ähnliche Hobbys und Interessen haben.

    Zwillingsstudie : Viertausend doppelte Lottchen

    Gesellschaft macht manches gleich, anderes nicht. Doch inwieweit ist das von unserer genetischen Ausstattung abhängig? Eine große Zwillingsstudie legt erste Resultate vor.
  • Soziale Ungleichheit? Die Schule kann Schüler nicht in Spezialklassen für die Unterschiede in ihren Begabungen und Kompetenzen einsortieren.

    Soziale Systeme : Später Umstieg ist immer möglich

    Den Schulen wird vorgeworfen, sie würden soziale Unterschiede festigen, statt sie zu verringern – zu Unrecht. Was kann die Institution leisten, um Ungerechtigkeit und Benachteiligungen zu vermeiden?
  • Kartographie : Die ganze Welt in Menschenhand

    Wer die Erdoberfläche unverzerrt darstellen möchte, braucht einen Globus. Doch der ist auch Symbol, Meditationsobjekt und nicht zuletzt repräsentativer Einrichtungsgegenstand.
  • Heilige Kommunion.

    Religionsstudie : Können Veganer Katholiken sein?

    Fleischloses Essen ist gesund und immer beliebter, aber für die Eucharistie wird es zum Problem. Dürfen Veganer den Leib Christi essen? Theologen suchen nach einem Ausweg.
  • Soziale Systeme : Daher das Wort Telegrammstil

    Anno 1866 begann die Vernetzung der Welt in Echtzeit. Allerdings waren transatlantische Telegramme auf wenige Wörter begrenzt – weil die Technik so teuer war.