https://www.faz.net/-ibq

Apollo 9 : Das erste Apollo-Rendezvous im All

Vor 50 Jahren koppelten im Rahmen des Apollo-Programms erstmalig zwei bemannte Raumfahrzeuge aneinander. Apollo 9 war damit wichtige Voraussetzung für die Reise zum Mond. Wir haben die ereignisreiche Mission animiert.

Gender-Forschung : Wie schwanger können Männer werden?

Die Debatte um Gleichberechtigung der Geschlechter und deren Diskriminierung ist so lebendig wie vielleicht noch nie. Ein Gender-Forscher identifiziert jedoch die Schwangerschaft als ein Hindernis auf dem Weg zur totalen Gleichheit.

Entgleister Klimawandel : Die Kurven der globalen Krise

Die Nachrichten über die Erderwärmung wurden zuletzt immer schriller. Unsere Grafiken, die aus den jüngsten Forschungsstudien erzeugt wurden, bezeugen den beschleunigten Wandel im Eis, in den Böden und in den Ozeanen.

Seite 5/12

  • Ferne Weihnachtsgrüße (1) : Feiertagslauf durch alle Zeitzonen

    Weihnachten an den entlegensten Orten der Welt, in den kältesten und wildesten Winkeln der Erde – wie geht das? Wir haben Wissenschaftler in neun Observatorien für Sie befragt. Los geht es am Südpol mit dem Neutrino-Observatorium „IceCube“.
  • Leistungssteigernd: Anerkennung kann Schüler über sich hinauswachsen lassen – die Klasse und der Lehrer reichen als Publikum vollkommen aus.

    Soziale Systeme : Dazu die Vorschusslorbeeren

    Jemanden auszuzeichnen, bevor er etwas geleistet hat, ist zwar nicht gerecht, aber zuweilen sinnvoll: Experimente zeigen, dass auch symbolische Anerkennungen ein echter Anreiz sein können.
  • Gefahr für Mitmenschen : Passivrauch schadet auch

    Die Erkenntnis, dass er auch Nichtraucher gefährdet, hat den Zigarettenrauch seine Reputation als schickes Symbol gekostet. Doch, wie ist diese These eigentlich entstanden?
  • Die Realität hübsch hexagonal

    Schneekristalle : Weißröckchen

    Die Gestalt von Schneeflocken folgt natürlichen Gesetzen, die Designer hin und wieder aufheben. Warum nur?
  • Totenmasken : Von euch spricht der Gips

    Abgüsse menschlicher Gesichter sollen der Erinnerung an Verstorbene eine realistische Stütze geben – im Alltag wie in der Kunst. Doch zu allen Zeiten gaben sie mindestens so sehr Auskunft über die Vorlieben der Nachwelt.
  • Soziologischen Theorien wird immer wieder vorgeworfen, sie vereinfachten die soziale Wirklichkeit.

    Soziale Systeme : Zum Teufel mit der Differenziertheit

    Mit ihrer Neigung zum Nuancieren verfehlen viele Soziologen das Wesen ihres Geschäfts. Der amerikanische Soziologe Kieran Healy verteidigt Vereinfachung und Abstraktion gegen Kritiker.
  • Hilfe für alle? Oftmals helfen Hilfsorganisationen vorrangig denen, wo es einfacher fällt zu helfen.

    Hilfsorganisationen : Diener mehrerer Herren

    Auch Hilfsorganisationen können sich nicht nur um die kümmern, denen sie helfen möchten. Leider wird oftmals eben vor allem denen geholfen, wo es leichtfällt zu helfen.