https://www.faz.net/-gwz-a1i95

Ethische Linguistik : Raus mit der Sprache

Signifikantendämmerung: Straßennamen sind für die Wahrheitsministerien noch die leichtere Übung. Bild: Stefan Boness/Ipon

Immer mehr Wörter geraten in Verdacht, einem falschen Bewusstsein Vorschub zu leisten. Doch lässt sich wirklich die Welt ändern, indem man Wörter ändert?

          9 Min.

          Wissen Sie, was PoC bedeutet? Richtig, damit ist eine „Person of Color“ gemeint, wie nichtweiße Menschen mittlerweile selbst in Deutschland genannt werden (Plural: People of Color). Die Hautfarbe wird dadurch allerdings nicht beschrieben, es handelt sich um eine Selbstbezeichnung von Menschen mit Rassismuserfahrung, die sich nicht als weiß, deutsch oder westlich definieren und so auch nicht wahrgenommen werden. So jedenfalls beschreiben die Neuen deutschen Medienmacher*innen die Begriffsbildung; People of Color stammt aus den Vereinigten Staaten und soll nicht übersetzt werden. In vielen Medien ist People of Color bereits etabliert, die Bezeichnung ist dabei, sich zu konventionalisieren, wie man es im Fachjargon der Linguistik sagen würde. Mitunter ist von BPoC (Blacks and People of Color) die Rede, seltener auch von BIPoC (Black, Indigenous and People of Color), um Schwarze und Ureinwohner noch hervorzuheben.

          Andreas Frey
          Freier Autor in der Wissenschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Verwendet wurde die Bezeichnung schon im 18. Jahrhundert, populär wurde People of Color durch die Black Panthers in den sechziger Jahren, als politischer Kampfbegriff gegen Rassismus und strukturelle Benachteiligung. Heute geht es ebenfalls gegen Postkolonialismus und Rassismus sowie um Solidarität mit seinen Opfern, nicht zuletzt seit der Afroamerikaner George Floyd bei der Festnahme durch Polizisten in Minneapolis getötet wurde. Wer allerdings hierzulande mit People of Color gemeint ist, das ist nicht ganz einfach zu überblicken. Es zählen Menschen aus der afrikanischen, asiatischen und lateinamerikanischen Diaspora dazu, letztlich muss jeder Mensch selbst entscheiden, ob er sich zugehörig fühlt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die unbekannte Oberschicht, hier mal wieder reduziert auf maßlos überteuerte Handtaschen.

          Soziologie : Unbekanntes Wesen Oberschicht

          Anders als die Gruppe der Niedrigverdiener und die Mittelklasse ist die reiche Oberschicht soziologisch kaum erforscht. Umso trefflicher lässt sich darüber streiten.