https://www.faz.net/-gwz-ad3ej

Sozialforschung : Die Soziologie des politischen Faultiers

  • -Aktualisiert am

Eine Gruppe Freunde feiert abends mit Kuchen, Wein und Wunderkerzen. Bild: Picture-Alliance

Offenbar bestimmt auch der Freundeskreis, wie politisch man ist. Denn Gleichgesinnte sind lieber unter sich und können sie es nicht sein, dämpft das durchaus die Bereitschaft zur Gesinnung.

          3 Min.

          Den idealen Staatsbürger stellen wir uns als ebenso aktiv wie diskussionsfreudig vor und als ebenso entschieden wie lernfähig. Er soll eine starke politische Meinung haben, aber keinen ideologischen Fremdenhass zeigen. Wir sagen also ja zu politischer Leidenschaft und nein zu politischer Intoleranz.

          In einer viel beachteten Untersuchung über das Verhalten angesichts von politischen Meinungsverschiedenheiten im persönlichen Umfeld hat die amerikanische Politikwissenschaftlerin Diana C. Mutz einst die Frage aufgeworfen, ob diese beiden Präferenzen einander nicht widersprechen: Könnte es nicht sein, dass der politische Aktivismus vor allem unter Gleichgesinnten gedeiht, die sich nach außen hin schwerhörig zeigen, während ein politisch gemischter Bekanntenkreis einem die allzu starken Engagements abgewöhnt?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Besuch in Flutgebieten : Laschet erlebt die Wut

          Der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen besucht Orte, die hart von der Flut getroffen wurden. Da entlädt sich der Ärger von Betroffenen.
          Die Olympiasieger im Hochsprung Gianmarco Tamberi aus Italien (links) und Mutaz Essa Barshim aus Qatar

          Olympia-Gold um jeden Preis? : Blick in den Abgrund

          Mutaz Essa Barshim und Gianmarco Tamberi teilen sich Gold im Hochsprung. Was sie nach dem Olympiasieg über ihre Leidenszeit zuvor berichten, ist eher Mahnung als Inspiration für Kinder und Jugendliche.
          Lichtblick: Obwohl der Spessart populärer wird, gibt es dort noch ruhige Wanderwege wie hier bei Sinntal.

          Urlaub in der Region : Spessart als Geheimtipp

          Das Corona-Virus sorgt für Nachfrage auch in ländlichen Urlaubsregionen: Die Ferienwohnungen im Spessart sind gut ausgelastet. Doch Hotels und Pensionen haben noch Zimmer frei.