https://www.faz.net/aktuell/wissen/fracking-debatte-riskante-technik-oder-weg-aus-der-energiekrise-18345789.html

Live-Debatte zum Fracking : Riskante Technik oder ein Weg aus der Energiekrise?

  • Aktualisiert am

Ein Bohrturm einer Ölförderplattform im amerikanischen Tunkhannock Bild: dpa

Mit der Gasknappheit ist auch das umstrittene Fracking wieder im Fokus. Gibt es noch eine Chance in Deutschland oder sind die Risiken zu groß? Verfolgen Sie das Expertengespräch im Livestream um 18.00 Uhr.

          1 Min.

          Welche Risiken gibt es beim Fracking und lassen sie sich reduzieren? Könnte die Technik in der aktuellen Energiekrise helfen? Wie kurzfristig könnte Erdgas gefrackt werden und wie schnell ließe sich Energie durch Fracking im Bereich Geothermie gewinnen? Wie würde sich das jeweils auf die Klimaziele auswirken? Diese und weitere Fragen stellen werden heute in einer Live-Debatte unter dem Titel verhandelt: „Fracking in Deutschland: Riskante Technik oder ein Weg aus der Energiekrise?“. Es diskutieren Prof. Dr.-Ing. Moh’d M. Amro, Ingenieur an der TU Bergakademie Freiberg, Prof. Dr. Hannes Hofmann, Geotechnologe am Deutschen GeoForschungsZentrum und Prof. Dr. Heidi Foth, Umwelttoxikologin an der Universität Halle-Wittenberg. Der Livestream startet um 18 Uhr:

          Werden auch in Deutschland überall bald Fracking-Bohrtürme zu sehen sein wie bereits in England
          Werden auch in Deutschland überall bald Fracking-Bohrtürme zu sehen sein wie bereits in England : Bild: AP

          Die Online-Diskussion wird außerdem live bei YouTube übertragen. „Die Debatte“ ist ein Angebot von Wissenschaft im Dialog (WiD) und Technischer Universität Braunschweig.

          Die früheren Beiträge zur Fracking-Debatte:

          Weitere Themen

          Poster, Poster an der Wand

          Netzrätsel : Poster, Poster an der Wand

          Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Wände verschönern.

          Topmeldungen

          Twitter-Chef in Aufruhr : Musk geht auf Apple los

          Der neue Twitter-Eigentümer behauptet, der iPhone-Hersteller drohe mit einem Rauswurf aus dem App Store und schalte kaum noch Anzeigen. Musk suggeriert, Apple wolle Twitter zensieren – und fragt: „Hassen sie freie Meinungsäußerung in Amerika?“
          Kanzler Scholz zusammen mit der Integrationsbeauftragten Reem Alabali-Radovan (links) und Innenministerin Nancy Faeser am Montag in Berlin

          Einbürgerungsrecht : Der nächste Ampel-Zwist

          Der Streit über das Bürgergeld ist gerade beigelegt. Doch jetzt meldet die FDP Kritik an den Plänen von Innenministerin Faeser zur Einbürgerung an. Die Liberalen sind nicht grundsätzlich dagegen – vermissen aber einiges.

          Proteste in China : Jetzt demonstriert der Staat seine Macht

          Die Proteste gegen die Null-Covid-Politik werden in den chinesischen Medien ignoriert. Peking setzt auf Zensur und Einschüchterung. Wie die Lage sich entwickelt, ist noch nicht abzusehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.