https://www.faz.net/aktuell/wissen/forschung-politik/
Wie geht das: Immun werden gegen Propaganda? Zwischen Information und Desinformation oder Lüge und Wahrheit ist vor allem für die immer schwerer zu unterscheiden, die nur nach Bestätigung ihrer Einstellungen und Zweifel suchen. Podcast starten 47:05

F.A.Z. Wissen – der Podcast : Was können wir glauben?

Meinungsblasen, Falschinformationen und verzerrte Darstellungen: Wir laufen heute an vielen Stellen Gefahr, gezielt manipuliert zu werden. Über Propagandamechanismen und mögliche Gegenrezepte.
Ein Angestellter der Gesellschaft zur Entsorgung von chemischen Kampfstoffen und Rüstungsaltlasten beim Hantieren mit einer Giftgasgranate. Hier nur eine Übungsgranate.

Putin und Chemiewaffen : Todbringende Wirkung

Trotz Verbots sind Chemiewaffen immer wieder zum Einsatz gekommen. Zuletzt im syrischen Bürgerkrieg. Auch für Putin sind sie durchaus eine Option im Ukrainekrieg. Gibt es wenigstens Gegenmittel?
Und wieder gibt es Streit an der Universität Göttingen.

Forum Wissen : Verschlungene Erkenntniswege

Das Forum Wissen an der Universität Göttingen will die Darstellung der Wissenschaft revolutionieren. Doch es steht unter keinen guten Vorzeichen: Denn schon wieder gibt es Streit.
In Ketten legen: Plakat auf dem Frankfurter „March for Science“ im Sommer diesen Jahres.

Psychoterror mit Wortverboten : Das freie Denken wird verstaatlicht

Früher war es Forscherparadies, mit Trumps Regierung ist Amerika ein Minenfeld. Die Verbotslisteaffäre zeigt: Washington meint, die Wissenschaft gehört ihr. Dieser Psychoterror muss ein Ende haben.
Rehabilitiert: der Psychologe und Neurowissenschaftler Niels Birbaumer

Hirnforscher-Skandal : Und sie sprechen doch

Das spektakuläre Experiment mit einem Locked-In-Patienten legt nahe: Der Hirnforscher Niels Birbaumer wurde zu unrecht verdächtigt. Seine neue Studie ist ein Meilenstein. Ein Gastkommentar.
Polarforschung ist ein Schwerpunkt deutsch-russischer Zusammenarbeit: Die MOSAiC-Expedition ist nur das neueste Beispiel.

Forschungszusammenarbeit : Russlands Wissenschaft muss in die Isolation

Deutsche Wissenschaftseinrichtungen beenden nach dem Überfall auf die Ukraine im großen Umfang die Zusammenarbeit mit Russland. Das ist auch für die deutsche Seite schmerzhaft und stößt bei Putin-kritischen russischen Forschern nicht nur auf Beifall.

Seite 3/17

  • Reis und Genreis, beides gezüchtet. Der Vitamin-A-reiche „Golden Rice“ (r.) wird von Ökobewegten oft als Trojanisches Pferd der Agrarlobby gebrandmarkt.

    Öko und Wissenschaft : Genwende im grünen Gewand

    Ökobauern und Gentechnik – geht das bald zusammen? Noch nicht, aber die Grünen haben einen wegweisenden Schwenk probiert.
  • Daniel Deckers 21:29

    F.A.Z. Essay Podcast : Shuttle nach Schönefeld

    Nach der Wiedervereinigung Berlins werde man mit dem Helikopter von Tempelhof nach Schönefeld fliegen und von dort in die Welt – dachte man sich 1956 in der DDR. Eine kleine Geschichte des Zentralflughafens Schönefeld hören Sie im Essay-Podcast.
  • Bundesminiserin Anja Karliczek

    Anja Karliczek im Interview : „Stürzt euch in den Meinungsstreit“

    Wehrhafte Wissenschaft und die Lehren aus Amerika: Unter den neuen Bedingungen der Mediendemokratie können sich Forscher nicht länger aufs Informieren, Empfehlen und Vermarkten versteifen, meint Bundesministerin Anja Karliczek.
  • Donald Trump, Präsident der USA, spricht auf einer Wahlkampfveranstaltung auf dem Des Moines International Airport in Iowa.

    Tödliche Wahl : Der Wahlkampf in Amerika schlägt aufs Herz

    Die anstehende Präsidentschaftswahl in Amerika ist lebensbedrohlich. Die Anzahl der Herzinfarkte und Schlaganfälle werden wohl wieder ansteigen, so wie vor vier Jahren. Dabei ist es um die Gesundheit der Amerikaner ohnehin nicht gut gestellt.
  • Daniel Deckers 23:27

    F.A.Z. Essay Podcast : Joe Biden, der Marathon-Mann

    Vor fast 50 Jahren zog Joe Biden erstmals in den Senat ein. Seither hat er mehrere Male versucht, in das höchste Staatsamt zu gelangen. Warum er den Demokraten gerade jetzt das bietet, was sie für einen Sieg am meisten brauchen, erklärt der Essay-Podcast.
  • Daniel Deckers 23:54

    F.A.Z. Essay Podcast : Fehlleistung Wahlrechtsreform

    Anfang Oktober beschloss der Bundestag die umstrittene Wahlrechtsreform. Warum das Konzept der großen Koalition zur „Dämpfung“ der Abgeordnetenzahl wenig wirksam und verfassungsrechtlich problematisch ist, erklärt der neue Essay-Podcast.
  • Demonstration von Querdenken 711 Mitte September.

    Wissenschaftsjournalisten : Prüfen, prüfen, prüfen

    Er kann rechnen, reflektieren, und er klagt an: „Totschweigen“ habe Methode in der Corona-Berichterstattung, schreibt der Leser. Kein Einzelfall. Hintergeht der Wissenschaftsjournalismus den großen Popper? Eine Antwort.
  • Daniel Deckers 23:25

    F.A.Z. Essay Podcast : Als die Cholera nach Europa kam

    1831 stürzte eine aus Asien kommende Seuche Preußen in die Krise. Abgeriegelte Grenzen, Ausgangssperren, wilde Verschwörungstheorien: Was wir aus dem Blick in die Vergangenheit lernen können, hören Sie im neuen Essay-Podcast.
  • Daniel Deckers 23:17

    F.A.Z. Essay Podcast : Die Flucht aus unserer Geschichte

    Die Gewaltmaschine der Ost-Diktatur wurde aus der öffentlichen Erinnerung verdrängt, aber auch die Westdeutschen haben ihre blinden Flecken. Der neue Essay-Podcast über das ungleiche kollektive Gedächtnis der Deutschen.
  • Bleihaltige Schrotkugeln für den schnellen Schuss auf sich bewegende Ziele auf kurzer Distanz.

    Verbot von Bleimunition : Weg frei für die bleifreie Jagd

    In den Feuchtgebieten der EU darf künftig nicht mehr mit giftiger Bleimunition geschossen werden. Zum Schutz von Natur und Mensch, lautet die Begründung. Über die Debatte einer längst überfälligen Regelung.
  • Daniel Deckers 23:07

    F.A.Z. Essay Podcast : Das Ergebnis war immer Verlassenheit

    Erwachsene, die als Kinder sexuell gequält wurden, überleben oft nur, weil sie ihr Ich in unterschiedliche Persönlichkeiten aufgespalten haben. Warum Personen mit einer dissoziativen Identitätsstörung selten verstanden werden, erklärt der Essay-Podcast.
  • Der Stromverbrauch des Canada-France-Hawaii Teleskop auf dem hawaiianischen Vulkanberg Mauna Kea ist für den ökologischen Fußabdruck maßgeblich.

    Klimaschutz : Sauber auf Sternensuche

    Wie klimafreundlich arbeiten Astronomen? Ein Berufsstand diskutiert, wie er mehr zur Nachhaltigkeit beitragen und die unerwünschten Folgen des Klimawandels für die eigene Forschung abfedern kann.
  • Fotomontage aus dem Spiel von Cornelis Menke

    Spiel „Peer Review“ : Die Community denkt mit

    Wen kümmert’s, wer spricht? Das Spiel „Peer Review“ soll akademische Nachwuchswissenschaftler wie etablierte Forscher dazu anregen, sich im Wissenschaftssystem zu beweisen. Dieser Ansatz ist symptomatisch.
  • Noblesse oblige: Auch die Berliner Humboldt-Uni darf sich als exzellent bezeichnen.

    Mehr Quantität statt Qualität : Die Salami-Taktik der exzellenten Universitäten

    Die Förderung von Exzellenzuniversitäten hat mit einem klassischen Organisationsproblem zu kämpfen. Die Anreizstruktur der Initiative wird häufig so interpretiert, dass sie vor allem die Quantität des wissenschaftlichen Outputs prämiiert. Die Qualität bleibt auf der Strecke.
  • Corona bindet Köpfe, doch auch sonst haben junge Forscher wie am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung wenig Anreize, die Öffentlichkeit aktiv aufzuklären.

    Wissenschaft im Rampenlicht : Bedingt dialogbereit

    Die Wissenschaft muss intensiver kommunizieren, und am besten geeignet wären dazu Jungforscher. Unterstützung erhalten sie von den zuständigen Institutionen bisher viel zu wenig. Ein Gastbeitrag.
  • Pseudoexperte an die Spitze seines Corona-Beraterstabs: Scott Atlas

    Corona-Pseudoexperten : Sie simulieren Wissenschaft

    Was ist gefährlicher als der Wirklichkeitsverlust auf Querdenker-Demos? Der Pseudoexperte, der sein akademisches Ticket für Desinformation missbraucht.
  • Daniel Deckers 25:23

    F.A.Z. Essay Podcast : Der alte Elefant

    Als Helmut Kohl abtrat, war die Zeit über ihn hinweggegangen. Doch als er 1976 das erste Mal als Kanzlerkandidat antrat, war das Scheitern nicht das Ende, sondern nur Anfang. Warum sein Leben ein Lehrstück über Politik ist, erklärt der neue Essay-Podcast.