https://www.faz.net/-gwz-8m9bj

Mooresches Gesetz : Die Transistoren schrumpfen weiter

  • Aktualisiert am

Im Amerikanischen Berkeley haben Wissenschaftler einen extrem kleinen elektrischen Schalter entwickelt. Bild: Reuters

Neuer Rekord für die Digitalarchitektur: Ein elektrischer Schalter, der nicht größer als ein Nanometer ist. Experten sahen die Untergrenze bisher bei fünf Nanometern.

          Die Miniaturisierung elektrischer Bauelemente schreitet ungebremst voran. Amerikanische Wissenschaftler haben einen elektrischen Schalter hergestellt, dessen kleinste Struktur nur noch einen Nanometer misst. Das ist ein Rekord, messen die Details der bislang kleinsten Silizium-Transistoren doch gut zehnmal so viel. Bei fünf Nanometern liege die Untergrenze der Siliziumtechnologie, betonten die Experten bislang. Bei noch kleineren Strukturen müsse man mit störenden quantenmechanischen Tunneleffekten rechnen, die die Funktionsfähigkeit der Bauteile stark einschränkten.

          Dass es offenkundig doch noch kleiner geht, haben jetzt Jali Javey vom Berkeley National Laboratory und seine Kollegen bewiesen. Wie sie in „Science“(Bd. 354, S. 99) berichten, verwendeten sie zum Bau des Transistors kein Silizium, sondern einen winzigen Kristall aus Molybdändisulfid, den sie mit Nickelelektroden kontaktierten. Ein Nanoröhrchen aus Kohlenstoff, nur einen Nanometer dick, bildete die Steuerelektrode. Als man eine Steuerspannung anlegte, floss ein Strom durch den Kristall, wie es für einen Transistor typisch ist. Störende Tunnelströme traten nicht auf.

          Weitere Themen

          Das ökologische Endspiel am Amazonas

          Brände im Regenwald : Das ökologische Endspiel am Amazonas

          Der Amazonas-Regenwald produziert gut ein Fünftel des Sauerstoffs, den wir atmen. Die andauernden Waldbrände und der Raubbau an ihm sind nicht nur eine ökologische Katastrophe – sondern auch eine humanitäre.

          Ebola in der Zange

          Epidemie im Kongo : Ebola in der Zange

          Im Kongo kämpfen Ärzte noch immer gegen den schwersten Ebola-Ausbruch in der Region. Doch es besteht Hoffnung, den Erreger einzudämmen. Denn es gibt einen Impfstoff, der wirkt. Erstmals hat sich die Sterberate halbiert.

          Topmeldungen

          Sowohl Trump als auch Johnson winken mit ihrem zerstörerischen Potential. Nur schätzen sie ihre Position falsch ein.

          Schwäche der EU? : Boris Trump

          Sowohl Trump als auch Johnson verschätzen sich: Man kann aus den Wechselbeziehungen der globalisierten Welt nicht in Trotzecken fliehen und dabei nachhaltige Gewinne machen. Europa ist da in einer stärkeren Position.

          Axel Voss auf der Gamescom : Zu Gast bei Feinden

          Der EU-Abgeordnete Axel Voss ist die Hassfigur der Youtuber und Gamer. Mit der Reform des Urheberrechts hat er die Szene gegen sich aufgebracht. Sein Besuch auf der Spielemesse Gamescom lief dann aber anders als erwartet.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.