https://www.faz.net/-gwz-9k5ni

Gewässerökologie : „Das ist kein guter Fluss“

  • -Aktualisiert am

Sieht aus, wie von einem Landschaftsarchitekten geplant, und ist auch ungefähr so lebendig: Die renaturierte Dreisam in Freiburg Bild: Rita Eggstein

In Europas Fließgewässern soll es wieder natürlich zugehen. Doch mit dem Rückbau von Begradigungen ist es allein nicht getan. Beobachtungen an der Dreisam.

          7 Min.

          Tragisama nannten die Kelten diesen Fluss, die schnell Fließende. Doch mit der ursprünglichen Dreisam hat der kleine Strom in Südbaden heute nichts mehr zu tun. Gurgelnd stürzt sie den Schwarzwald herab, doch sobald sie die Ebene erreicht, strömt sie schnurstracks in Richtung Rhein. Nur ein kleiner Abschnitt im Osten Freiburgs erinnert an den Fluss, der sie einmal war.

          Wenn Hans Jürgen Hahn auf diesen Abschnitt blickt, dann sieht er ein idyllisches Stück Natur. Stockenten ziehen über das Wasser, in der Mitte des Flusses erheben sich kleine Inseln, am gegenüberliegenden Ufer sonnen sich junge Leute in der Vorfrühlingssonne. Der kleine Fluss aus dem Schwarzwald hat endlich wieder Platz bekommen. Jahrzehntelang floss die Dreisam eingezwängt in einem wannenartigen Bett, seit vier Jahren darf sie sich hier wieder ausbreiten. Sie wurde renaturiert, wie es in der Fachsprache heißt. Anders formuliert: Die neue Dreisam soll wieder ganz die alte werden, damit das Leben in den Fluss zurückkehrt. So jedenfalls haben es Behörden und Wissenschaftler angekündigt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Demo am 1. August in Berlin

          „Querdenken 711“ : Und wieder die Politiker!

          Eine Initiative peitscht Bürger in der Corona-Pandemie auf, um sie zu ihren Demos zu locken. Doch angebliche Belege sind gefälscht, Fotos aus dem Zusammenhang gerissen.
          Franziska Giffey (SPD)

          F.A.Z. exklusiv : Giffey wurde rechtswidrig bevorzugt

          Die Bundesfamilienministerin hätte für den Verstoß von Zitierregeln keine „Rüge“ durch die Freie Universität bekommen dürfen. Dafür fehlt es an einer Rechtsgrundlage, schreibt der Wissenschaftliche Parlamentsdienst des Berliner Abgeordnetenhauses.
          Zur Verteidigung gegen China bereit: Taiwans Präsidentin  Tsai Ing-wen bei einer Militärübung.

          Chinas Konflikt mit Amerika : Nach Hongkong jetzt Taiwan?

          Auch die militärischen Spannungen zwischen China und Amerika nehmen gefährlich zu. Ein gewaltsamer Konflikt der beiden Supermächte im südchinesischen Meer scheint nicht mehr ausgeschlossen.