https://www.faz.net/-gwz-a0lpp

Sommerregen : Tropfnass im Liebesrausch

  • -Aktualisiert am

Verliebte schickte Kurt Tucholsky 1912 zur Sommerfrische nach Rheinsberg. Hollywood lässt Paare heute nur zu gerne im Regen stehen. Bild: Illustration Julia Ossko und Eugen Schulz

Wer sich nach Sonne sehnt und über jede Wolke schimpft, dem sei gesagt, dass Regen auch Schicksal spielt. Und wie wird dieser deutsche Sommer?

          4 Min.

          Ohne Sommerregen gäbe es die Liebe nicht. Zumindest in der Vorstellung, wie sie uns Hollywood vermittelt. Zwei bis auf die Haut durchnässte Menschen, Regengeplätscher, Donnergrollen, einer sagt noch, das sei keine gute Idee – und schon passiert der erste Kuss. Regen schürt eine Leidenschaft, zu der heiterer Sonnenschein wohl niemals imstande wäre. Nur Verliebte geraten mutwillig in ein wütendes Gewitter. Und vergessen Blitz-, Zecken- und Erkältungsgefahr.

          Als Meister dieser Kiss-in-the-RainInszenierung gilt der amerikanische Schriftsteller Nicholas Sparks. Seine vielleicht berühmteste ist in der Verfilmung „Wie ein einziger Tag“ aus dem Jahr 2004 zu sehen, mit Rachel McAdams und Ryan Gosling in den Hauptrollen. Die ergreifende Romantik solcher Szenen lässt sich neben der Naturgewalt, der sich beide aussetzen, eventuell damit erklären, dass ihnen die nassen Haarsträhnen überraschend attraktiv im Gesicht kleben. Für die Schauspieler hatte die Szene immerhin persönliche Konsequenzen, drei Jahre lang waren sie anschließend ein Paar. Ein weniger gutes Ende nimmt hingegen der Kuss im Sommerregen, zu dem Scarlett Johansson und Jonathan Rhys Meyers sich 2005 in „Match Point“ zusammenfinden: Sie, alias Nola Rice, wird später von ihrem Liebhaber erschossen, und im Privatleben blieben offenbar die amourösen Folgen aus. Der Film von Woody Allen ist damit aber eine Ausnahme, grundsätzlich münden Küsse im Regen in einer glücklichen Paarbeziehung auf der Leinwand.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ist das Schnitzel im „Gasthaus Ubl“ in Wahrheit ein Import aus Italien? Für unseren Food-Autor steht jedenfalls fest: So muss ein echt pfannengebackenes Wiener Schnitzel aussehen.

          Food-Odyssee : Ist dies das perfekte Wiener Schnitzel?

          Unser Food-Autor war in Österreichs Kapitale unterwegs und fand in einem der Wirtshäuser eines, von dem er meint: Das könnte es sein. Ein Porträt und ein Rezept.
          Forschungsarbeit am russischen Corona-Impfstoff

          Corona-Impfstoff aus Russland : Der Sputnik-Moment bleibt aus

          Putin will mit dem Corona-Impfstoff Werbung machen. Doch die angebliche Impfung seiner Tochter wirft Fragen auf. Und auch belastbare Daten der Entwickler fehlen bislang.
          Umweltminister Marcel Huber, LandwirtschaftsministerinMichaela Kaniber, Verkehrsministerin Ilse Aigner und Markus Söder auf der Kreuzbergalm 2018.

          Bayerns Ministerpräsident : Wer könnte auf Söder folgen?

          Wegen der Corona-Test-Panne musste Markus Söder jüngst viel Kritik einstecken. Doch falls Bayerns Ministerpräsident nach Berlin geht, steht die CSU vor schwierigen Entscheidungen.