https://www.faz.net/-gx6-8y49d

Meeresspiegelanstieg : Flutgefahr an Küsten verdoppelt

Die Küste von Mana Island, einer kleinen Fiji-Insel im Südpazifik: Vor allem tropische Gebiete dürften von Überschwemmungen betroffen sein. Bild: Picture-Alliance

Zehn bis zwanzig Zentimeter wird der Meeresspiegel bis Mitte dieses Jahrhunderts noch steigen. Forscher befürchten, dass sich damit auch die Überschwemmungen vervielfachen. Vor allem eine Region ist davon betroffen.

          Der erwartete Anstieg des Meeresspiegels um zehn bis zwanzig Zentimeter bis zur Mitte des Jahrhunderts dürfte die Zahl der Überschwemmungen an den Meeresküsten weltweit verdoppeln.

          Joachim Müller-Jung

          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Das haben amerikanische Geologen ermittelt, indem sie Ozeanmodelle aus der Klimatologie mit Sturmmodellen koppelten und damit erstmals die Gezeiten- und Wellenhöhen an den Küsten berücksichtigten.

          Wie die Forscher in „Scientific Reports“ berichten, werden vor allem die Tropen, die bisher wenig Fluktuation erlebten, von den Flutwellen getroffen.

          Weitere Themen

          Nur eine Astronautin hat passenden Raumanzug

          ISS : Nur eine Astronautin hat passenden Raumanzug

          Der erste rein weiblich besetzte Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation muss verschoben werden. Offenbar hat die Nasa sich bei den Kleidergrößen der Raumanzüge verplant.

          So sehr leiden Inseln unter Plastikmüll Video-Seite öffnen

          Verschmutztes Paradies : So sehr leiden Inseln unter Plastikmüll

          Die unbewohnte Insel Isabela im Galapagos-Archipel ist ein unberührtes Naturparadies, könnte man denken. Doch die Meeresströme spülen Tonnen von Plastik an Land und in die Mägen der Tiere, die hier leben. Freiwillige sammeln Müll ein, um das einzigartige Ökosystem zu schützen.

          Topmeldungen

          TV-Kritik: Hart aber fair : Mehr Daniel Düsentrieb wagen!

          Zuerst sendet die ARD eine Dokumentation über Kaiserpinguine und den Klimawandels. Dann überrascht die Diskussion bei Frank Plasberg, weil einige der üblichen Verdächtigen aus den ihnen zugedachten Rollen treten. Ein autoliebender Journalist aber bleibt sich treu.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.