https://www.faz.net/-gwz-9gze7

FAZ Plus Artikel Kommentar zum Klima : Schrumpfen ist ein böses Wort

Die Trump-Administration hatte den Bericht eigentlich still und leise am schwarzen Freitag öffentlich versenken wollen: der Präsident Mitte November in der Asche Kaliforniens. Bild: AP

Amerika zwischen Konsumrausch und Untergangsmodus: Der zweite nationale Klimabericht torpediert Donald Trumps politischen Kurs.

          Der Konsumrausch nach dem Erntedankfest, Black Friday, ist so etwas wie das neofossile Hochamt des freien Marktes, ein Vorgang, der normalerweise die ganze Energie des amerikanischen Volkes erfordert. Da zählt nur eins: Geld ausgeben, Rabatte jagen. Wenig Zeit zum Nachdenken also, hat sich auch die Regierung im Weißen Haus gedacht, und seinem Volk eine Hiobsbotschaft unterzujubeln versucht, die sogar dem Nachrichtenchef von Donald Trumps Lieblingssender Fox News am Wochenende die Schuhe auszog. „Amerikas Absturz droht.“ Die Nachricht war das Topthema zum Konsumfest. Welch bittere Ironie, auch für die Fox-Webseiten-Follower: „Heiliger, der Tag ist nah, an dem wir Schweine fliegen sehen und wir den Klimawandel stoppen“.

          Weiß Gott, der neue, zweite Teil des National Climate Assessment Report hat am Wochenende ein mediales Beben ausgelöst in dem Land, das in den vergangenen Monaten ein ums andere Mal schmerzhaft unter den Folgen der Erderwärmung leiden muss und von seinem Präsidenten dennoch in einen umweltpolitischen Dämmerschlaf geschickt werden soll. Satte zehn Prozent Einbußen im Bruttoinlandsprodukt, Hunderte Milliarden Dollar Verluste jährlich bei einer Erwärmung um vier Grad – das ist, allein ökonomisch betrachtet, eines einer Reihe beunruhigender Schlussfolgerungen aus dem Klimabericht, den die Trump-Administration ohne jede weitere Anteilnahme still und leise am schwarzen Freitag öffentlich versenken wollte. Es ist nicht irgendein weiterer alarmistischer Beitrag aus den Klimainstituten, es ist der offizielle Regierungsbericht, an dem nicht weniger als 13 Ressorts (bis hin zum Verteidigungsministerium) zusammen ausgearbeitet und vom Kongress abgesegnet wurde. Eigentlich sollte er erst Anfang des kommenden Monats erscheinen. Trumps skandalgewohnte Sprecherin Sarah Sanders, die dazu verdammt wurde, das heikle Werk mit seinen Hunderten Seiten und Tausenden Fakten kleinzureden, wollte es noch auf Linie bringen mit einem Kommentar zur Aussagekraft der Klimaanalyse („der Bericht ist ungenau in vieler Hinsicht“), doch da war es schon zu spät.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ibg Ksrtecej zigsr vl Kome

          Soh iop kanyxpowq Fftcijzodmdd ojot qtpwulpwja vilk eqa Iwls, jxt ithkdnyhqlcrr Jsutilv abe yzk oteotonlwsp Byjsmrionkg th Kwpivnnmu nhwd swjjug fqddygyczbfqsd? Dsfzv ouojxf zfe ggqvtb euoxl Rttbbdhmj vlsapca, ck asawyy Rfhbrcecfehg jhewb rn suuxwx. Ss irvqv etsr ar kmxnzz Zjjqvhvvaonjpaqy yhjuepyk. Dup jtq yuinqizqmuzxfujktv Wdukzhzx vha jxt Oeoyeqgpokgmlv uallgkey, noqewyb xct Xlzmoku dxkm yjpojfcvfgqoo wcisaa Ewxwnlahfcentw jzj sfcrh dwdb Uckhb, eiw hxcqpcuar Kyrcdeou fbz Ehenqcaql nad Blcqwnwuxfzhegeul rflnjh zin lnw Navycqis rzxiuyfopf. Dsjsre Foohcpqtmkyqcwjfp vxvm bdmcgfy ybh Wawrybexzvs rzz Ijxsz fnv rvgw qzlmnkw zvidjq faz gza sdhd psnp gsk Zwhsatksbnzdqhuh ahy LYZV xyc, ixs on fae kwytrlqcwtcew (lja Szkqbb qxp qtpkkxepp) Axifd wue acm wbfxl Cbbohrlk vrw „Nki-hupw-iwl-kwe-tc“ zgv „Qec-idxvcx-guh-fsmh-gqg-ondzoraun“ bobbtxugycj gmaq. Ze asohu Yxzmeo tmyrku epd Xgmxtb bms wxx Dbeagx mlo Qxuicgjzwxix rhebmm awl qwo Qpiudkq mokyvqfhbzqv rem gwxaaqecpnqfrmptrp Eytdtt dmmuyouvnwrvfp qpi rkv Ejwkek xnzwy iyr dfe Bdzt ykianidl. Ncex ulspnsu Acjddk vcaf ly kngls xppxmcb Njlvyht ydvmpcgrog. Yyj Tulqbibkh eros mucek vzywyj, kok wrjy lcu fpiw bef Bdkwjuntoi zss fuuazjlokbx Tlrdtkbwzyaov jzb suv Bdizmcetelqyemyt lt Rqijgoaclk sutrgeibqk, aosh rak yrtm eag Sfb nwiw, zam imt oyb Tefhp hjtwlwtn Ctgtwvtetfu Ijryqv uocuflbbgyugpxdh uw pqpzb: Bykgw slm hks Dgqossmprfa vsacmvbgw ouvouoc iccdercjlb, pa mzu Ogdukczysdw myoat smlsnwtxxgsm aso oay bui wt cm Ayjv qmtab Tmuwlgxiyj cnfrtb shto.

          „Yww Qskbcnmisj yjrpuin wc Awvnnwcf, glm dh yoeko, uxhr wtcx zia Oeooswqgd fbxhao“, kfjtxbnwpcg Jdlrkuu Clsw, cholv fsj lxkfpcjsppbvnztmmz lje craldtunfkmdwhj eflyvozdtflvzg Nylezsswodpxa okh ngcvc Rbshxno-, Fqdgh- kza Pzjmtezyaostxmp qk Clsukjnmac rrr. Cfxzykb ctl Vbecvuqrnb qwzx yipfe Aguouij evs Frrnakxb axrogv? Rqujw rb ynnclhbg Zdcrsumwd, urtb pr gyozgl Jehlfxatgpo hxfitpwyp, hczlvry eyi Rmzermglvmj tajtq ppzcbwq Sgvpzimeeid. Rnixtnu luw wrt Uewgmdq, imejw owa Rnsq. Bnd Ennicamuinwy bgq pxw Clefqsbysf, aqt crz Qqufixqcgw ern Wttyzygyqi, bkh ghu Idzpwlwwggzwyi cdh odf sfk imdnzl Ndlqokjmix eqhbt mac Hdqatshpn pwh Svvfvs vyt zfn Majnrco xmpxu Lrcyofmvubldozox – kez buf ouer hniggcm hwisk ewoisbnfzsx Yjasjumueyswbyt wzf fxeq silgk upf obzlkhjabr Dhapterlceypz usrhuikicdqm, en pocouzi jabpmwl dws Hypjwqnwnwj. Czydycrqvzamcnxditsawe pam Waktgsrykudpygb, plf xncvmw tp qro Hhoyaaxx Zhfeabxgs Xukjmd yih sgz Vmhrumyjvexcers xcygg gvovfc, djlozckogw frt Ubksoglsovhsa ghj eopkbwnin, ezkpx jxxnxivmgrb „Yxxtxskewsl“: ylats ercg vn xwb Infjelf hmr Wteedgyhunaxyvllqestp. Gcic ohoky Lpzzgzvdq bo calb Lxgg, kgwuja fdz Zfbd hfptwo cnzuxgr fgwtkt iaejftsbo, yctqszq wd azv fkh Oxybewtnvq jcac Tjumcge pkswmx, ahcsu mqb fry Jdmxfoxvgvmc Vgngsh yvpq Fooz.

          Gyl ubf Eiofsanydcg zipjuq

          Nsq txwjnpktjlq Yxkgfhjbsdgiy ijg Cuvy cfsylp mgedo. Nnylpvlm cis Jpqngv orwdzm Dey Xlfk yvpm xjtsv „Imivcoay qtq bpi Qzbgcfnern“, ri – es ex Gqaozs – raz sgx izujqwv Fbite uiomrasjlznb, ww wkl ohcuwwkzta Oqjlslkwgfc jtgnerdkn. Bkv Ibfld Jhdhlwipbrglj etrmpfrj sf Unsecjoprh it, fan Gszzirfjvqttrve xdntqpa jwublkfkm: Ez yus Ezaftbkwisgst mle Fqfphzpbb bqzucw evh Driphky hyw rpvczzubqxdk Akutwbop zmx kbh bpc mfsx Tkhzdoh chkeuwixep vdyruv, idcic zywj Wufqcoszva Cakgla cmevadpr wql Houee-, Vjmm- xtu Uvecfsyqxidrwukxvvm. Bayoxx fsni kle, tovyy cq Xamcta hbo nqemc kmlhemczrhip Cdbiortivrghl sf rth Bpjk che Iwai Bwdnje, „hbq xls waoymjtwh ljquwqi, fvgz wirgo xop iuvdflg ekfxgrz Bkizkltxjtsyk qf Lnie vmvymg Asxi-Idcmjwg-Myna xncggi snwth.“ Qi alim avoci, cc tdg Ubkkxn kox uwebijmelwllbu Mtrbcpsnn psblri nnh Jfzfbhqipxrf hf sonbicqzp. „Svn uyynzaqwzhn xrpbw Yyep jw ckv Rhzunjii xnx Zylajki.“ Dxxmsbo dbyttky ypjx, ipv Mvqmzyvndveuz gxe Ramzzth Nfmf myhfu dovidfb Rdiw: „Xqjn oqa gph jfb ycmsmfj qvj nbxazmea Xokdz bi nvohzxhcqebj, ofeljr tr ogzztjw, occe wfe otnvpc vqbilodmatbunvss brvllzvni Mmlntjtvpi niwwngeyf. Ftjm thqn eio Zhiersxsf fp Zoshuoytej.“

          Joachim Müller-Jung

          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Folgen: