https://www.faz.net/-gwz-7lk5e

Diät-Künstler im Darm : Ein Keim für alle Fälle

  • -Aktualisiert am

Kolonien von Bacteroides ovatus. Bild: Harry Brumer, UBC

Ein Bakterium wurde entdeckt, das die Aufgaben vieler Darmkeime im Paket erledigt. Sein Genom ist hochkomplex. Werden Ärzte es auch für Therapien nutzen können?

          1 Min.

          Eine einzige Art von Darmbakterien besitzt das komplette genetische Repertoire, um Xyloglucane zu verdauen – eine Stoffgruppe, die zu den häufigsten Bestandteilen pflanzlicher Zellwände gehört. Zu diesem Ergebnis kommt eine in der Zeitschrift „Nature“ veröffentlichte Studie. Die für den Menschen unverdaulichen Kohlenhydrate werden dabei zu kurzkettigen Fettsäuren abgebaut,  denen unter anderem eine wichtige Rolle für die Gesundheit des Darms zugeschrieben wird. Eine beeindruckende Leistung, denn Xyloglucane sind komplexe Makromoleküle, deren Abbau eine Vielzahl an chemischen Reaktionen erfordert.

          Bakterium arbeitet im Alleingang

          Meist werden derart aufwändige Prozesse durch die Zusammenarbeit mehrerer Arten von Mikroorganismen bewältigt. In der Bakterienspezies Bacteroides ovatus  fand man jedoch einen DNA-Abschnitt, der alle nötigen Proteine für den Abbau der Xyloglucane liefert.
          Bei einer ausgewogenen Ernährung stammen bis zu zehn Prozent der täglichen Energiezufuhr aus Kohlenhydraten, die nur von Bakterien gespalten werden können. Bacteroides ovatus und sein komplexes System aus Enzymen sind daher ein essentielles Werkzeug für die Verdauung, berichtet Harry Brumer von der kanadischen University of British Columbia, Leiter der Studie.

          Die neu entdeckten Fähigkeiten der Mikroben könnten zur Entwicklung maßgeschneiderter mikrobieller Transplante beitragen, um nach langen Antibiotikatherapien oder bei chronischen Darmkrankheiten die Bakteriengemeinschaft des Verdauungstraktes schnell wieder aufzubauen. Die nächste Aufgabe sei daher herauszufinden, in welcher Beziehung B. ovatus zu anderen Mikroben steht, die nur einen Teil der Gensequenzen für den Xyloglucanabbau besitzen.  
           

          Weitere Themen

          Ferner Besuch

          Interstellar : Ferner Besuch

          Die Entdeckung des zweiten interstellaren Eindringlings war eine freudige Überraschung für die Astronomie. Jetzt würde man zu gerne eine Raumsonde hinschicken.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.