https://www.faz.net/-gwz-9fcm5

Kluger Kopf und Neuronen : Hirnforscher Wolf Singer erklärt, was kluge Köpfe ausmacht

  • Aktualisiert am

Kluger Kopf: Wolf Singer Bild: F.A.Z., Scholz & Friends / Kai-Uwe Gundlach

Deutschlands führender Hirnforscher Wolf Singer ist der neue kluge Kopf der vielfach ausgezeichneten Kampagne der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Im Video-Interview spricht er über Klugheit, Emotionen – und stummes Sprechen

          1 Min.

          Das neue Motiv der F.A.Z.-Kampagne „Dahinter steckt immer ein kluger Kopf“, zeigt dieses Mal mit den renommierten Neurowissenschaftler Wolf Singer. Für die Frankfurter Allgemeine Zeitung ließ sich er sich beim Zeitunglesen zur Hirnstrommessung ablichten.

          Im Interview mit Joachim Müller-Jung, dem verantwortlichen Redakteur für das Ressort „Natur und Wissenschaft“ der F.A.Z., erklärt Wolf Singer, was kluge Köpfe ausmacht: „Bei Klugheit handelt sich um ein breites Spektrum von Fähigkeiten, die bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgebildet sind“, sagt der Hirnforscher. Dies schließe soziale und emotionale Kompetenzen mit ein und gehe weit über die Ergebnisse von Intelligenztests hinaus.

          „Wenn man liest, spricht man eigentlich stumm“

          Das neue Kluge-Köpfe-Motiv sowie das Interview mit Wolf Singer erscheinen erstmals am 13.10. in „Feuilleton live“. Die Sonderbeilage in der F.A.Z. vom Samstag beschäftigt sich in unterschiedlichen Facetten mit dem Schwerpunktthema Lesen. Singer erläutert im Interview, was beim Lesen im Kopf passiert: „Wenn man liest, spricht man eigentlich stumm.“ Man verwandele das Gelesene in ein Lautbild und verarbeite das Geschriebene so, als ob man etwas Gesprochenes gehört habe.

          Kluger Kopf Wolf Singer
          Kluger Kopf Wolf Singer : Bild: F.A.Z.; Scholz & Friends / Kai-Uwe Gundlach

          Wolf Singer habilitierte 1975 im Fach Physiologie an der medizinischen Fakultät der Technischen Universität München. Von 1981 bis 2011 war er Direktor der Abteilung für Neurophysiologie am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main. Er ist Gründungsdirektor des Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS), des Brain Imaging Centers (BIC), des Ernst Strüngmann Forums und des Ernst Strüngmann Instituts (ESI). Seit 2011 ist Wolf Singer Direktor Emeritus am Max-Planck-Institut für Hirnforschung und Senior Fellow am ESI.

          Die F.A.Z.-Kampagne „Dahinter steckt immer ein kluger Kopf“ greift seit 1995 gesellschaftliche Themen und Ereignisse auf. Schon mehr als 90 herausragende Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft haben sich für die Serie hinter der aufgeschlagenen Zeitung fotografieren lassen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Fahndungsfotos um 1971 von Mitgliedern der Baader-Meinhof Gruppe.

          Südlich von Hamburg : Waldarbeiter entdecken mögliches RAF-Depot

          Waldarbeiter haben in Niedersachsen einen ungewöhnlichen Fund gemacht: In einem vergrabenen Fass haben sie mutmaßliche RAF-Schriftstücke und andere verdächtige Gefäße entdeckt. Das Landeskriminalamt untersucht den Fund nun.
          Ein Teil eines Kreuzfahrtschiffs wird am Warnemünder Standort der MV Werften ausgedockt. (Archivfoto)

          MV Werften in der Krise : Schiffbruch an der Ostsee

          Die MV Werften sind durch Corona und hausgemachte Fehler in eine Schieflage geraten. Trotz hoher Staatshilfen fehlen die Perspektiven. Es wächst die Angst vor einem Kollaps.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.