https://www.faz.net/aktuell/wissen/darwin/werk/
Auf der richtigen Spur: Die Finken, wie sie in der zweiten Auflage von Darwins Reisebericht zu finden sind.

Darwin : Finken lügen nicht

Die Finkenarten der Galápagos-Inseln wurden zu Kronzeugen der Darwinschen Evolutionstheorie. Doch ihre steile Karriere begann nicht etwa, als der junge Darwin sie zum ersten Mal sah, sondern erst geraume Zeit später.
Ein blutiger Dialog zwischen Hummer und Tintenfisch

Evolutionstheorie im Hörbuch : Rechtsraspler gegen Linksraspler

Erklär mir die Evolution: Der Konstanzer Biologe Axel Meyer hält in seinem Hörbuch ein Privatissimum über Darwin, Hirsche und Singvögel, Selektionsdruck und Biodiversität - und über die erstaunliche Vielfalt im Reich der Buntbarsche.
Wider den Mythos: nicht Finken, sondern Spottdrosseln waren Darwins hauptsächliches Forschungsobjekt

Darwins Weg zur Evolutionstheorie : Das Wissenschaftswunder

Über Darwins Weg bis zur Publikation seines Buchs „Die Entstehung der Arten“ sind etliche Mythen im Umlauf. Warum dauerte die Niederschrift so lange, welche Rolle spielte der Darwin-Fink, welche die Schiffsreise auf der „Beagle“? Was aber brachte ihn wirklich auf die Spur der Evolution?
Der Teleskopverbund „Atacama Large Millimeter Array“, kurz ALMA, in Chile ist Teil der EHT-Kollaboration. 29:48

F.A.Z. Wissen – der Podcast : Der lang ersehnte Schatten

Im Zentrum unserer Milchstraße existiert ein Schwarzes Loch, das so viel wiegt wie vier Millionen Sonnen. Jetzt gibt es zum ersten Mal ein Bild davon. Wir diskutieren die Hintergründe.
Bei Erscheinen bereits in der ersten Auflage vergriffen: Darwins „On the Origin of Species”, 1859.

Charles Darwin : Verspätete Rechtfertigung einer Wissenschaftsrevolution

Charles Darwins historische Einleitung zur „Entstehung der Arten“, zuerst in der deutschen Übersetzung des Buches im April 1860 erschienen, hat eine merkwürdige Entstehungsgeschichte. Was wollte Darwin der Mitwelt über die Vorläufer seiner Theorie mitteilen?
Ein Blatt aus Johann Moritz Rugendas „Malerische Reise in Brasilien”: Es formte Darwins Vorstellung vom Tropenwald und blieb nicht ohne Einfluss auf das evolutionäre Bild vom „Baum des Lebens”.

150 Jahre Evolutionstheorie : Die Bäume der Evolution

Vor genau 150 Jahren, am 1. Juli 1858, wurde Darwins Theorie der Evolution vorgestellt. Bilder tropischer Bäume waren dafür zentral - gezeichnet hat sie der professionelle Reisemaler Johann M. Rugendas, dessen Werk jetzt eine Ausstellung zeigt.

Seite 1/1

  • Angekommen im digitalen Zeitalter: Charles Darwin

    Internet : Darwin online

    Wer sich für das Werk Charles Darwins interessiert, sollte sich „Darwin Online“ ansehen. Das vor zwei Jahren begonnene Projekt der Cambridge University bietet mittlerweile fast 150.000 digitalisierte Seiten: Von Werken, Entwürfen und Briefen Darwins bis zu zeitgenössischen Sekundärquellen.