https://www.faz.net/-gwz-9wtjq

Überwachung : Wie die KI die Gesichtserkennung revolutioniert

Ein gesuchtes Gesicht in der Menge identifizieren, ist wie die Stecknadel im Heuhaufen finden – kein Problem für die Technik. Bild: Getty, Bearbeitung F.A.Z.

Künstliche Intelligenz hebt die Gesichtserkennung auf ein ganz neues Niveau. Das ist großartig oder beängstigend – je nach Sichtweise.

          5 Min.

          Ein Gesicht ist eine erstaunliche Sache. Über seine Merkmale lässt sich ein Mensch genau identifizieren. Und das Zusammenspiel der mimischen Muskulatur liefert Indizien dafür, was sich unter der Oberfläche abspielt: mit einem Lächeln, ein paar in die Stirn gezogenen Falten oder erhobenen Augenbrauen.

          Stephan Finsterbusch

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Thiemo Heeg

          Redakteur in der Wirtschaft.

          In einem Gesicht lesen zu können wie in einem Buch hatte daher schon die alten Griechen und Römer fasziniert. Auch in der traditionellen chinesischen Medizin spielt diese Fähigkeit eine wichtige Rolle. Das haben Forscher um Fufeng Li an der Shanghai University bereits vor zehn Jahren in ihrem Aufsatz „Facial Complexion Acquisition and Recognition System for Clinical Diagnosis“ dargelegt. Mit moderner Technologie ist dieses „Lesen“ von Gesichtern nun auf eine neue Ebene gehoben worden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Menschen gehen am Sonntag bei Sonnenschein am Rheinufer in Düsseldorf spazieren.

          Vor Beratungen : Öffnen beim Anblick der dritten Welle?

          Deutschland steht vor einer neuen Pandemie-Welle. Die Politik sucht eine Gratwanderung zwischen Vorsicht und Lockerungen. Sind regionale Strategien und Schnelltests die Lösung?
          Am Boden und vor dem Absturz: Schalke 04 zerstört sich selbst.

          Selbstzerstörung in Bundesliga : Vergifteter Boden bei Schalke 04

          Die Rauswurforgie ist die jüngste Wendung einer sagenhaften Geschichte der Selbstzerstörung. Dass drei Spieler, die erst kurz im Klub sind, so etwas anzetteln können, zeigt, wie kontaminiert die Schalker Erde ist.