https://www.faz.net/-ijr
Dank Künstlicher Intelligenz können Computer bereits Gesichter erkennen und Sprache verstehen.

Meinungsfreudige KI : Jetzt redet der Computer

Computer sind Meister in Strategiespielen wie Schach und Go und sogar in der Lage, Gesichter zu erkennen und Sprache zu verstehen. Nun lernen sie auch noch zu debattieren.
Die Fibonacci-Spirale ist eine in der Natur häufig zu beobachtende Struktur wie hier beim Romanesco-Blumenkohl. Die Spirale birgt die vielleicht zweitberühmteste mathematische Konstante.

Mathematische Konstanten : Die Zahl Pi und ihre Schwestern

Wandel und Verfall wohin man blickt. Da hält man sich besser an Dinge, die sich niemals ändern und noch in jedem denkbaren Paralleluniversum dieselben sind. Ein Blick auf die mathematischen Konstanten.
Der F.A.Z. Wissen Podcast mit Joachim Müller-Jung und Sibylle Anderl 36:35

F.A.Z. Wissen – der Podcast : Kann das Virus die Impferfolge torpedieren?

Sars-CoV-2 ist auf der Flucht vor den Antikörpern, die uns nach der Impfung schützen sollen. Wie lässt sich das verhindern, und welche Impfstoffe sind betroffen? Wir besprechen aktuelle Studien, die sich mit möglichen Abwehrstrategien beschäftigen.
Besonders sanfte Beschleunigung dank Fuzzy Logic: Blick aus der Fahrerkabine der japanischen Sendai City Subway

Fuzzy Logic : Kontrolle einer unscharfen Welt

Fuzzy Logic steckt heute in vielen technischen Geräten. Als sie vor knapp 60 Jahren vom Elektroingenieur Lotfi Zadeh entwickelt wurde, war das zunächst kaum absehbar.
Eine Logik der Unschärfe, die selbst nicht unscharf ist: Zadeh als junger Professor an der UC Berkeley

Fuzzy Logic : Durchbruch mit Dampfmaschine und Zementherstellung

Vom Hype zur Standardtechnologie: Ein Gespräch mit dem Historiker Rudolf Seising über die Fuzzy-Logik, ihre wechselhafte Geschichte und ihren Vater Lotfi Zadeh, der vor hundert Jahren geboren wurde.

Entgleister Klimawandel : Die Kurven der globalen Krise

Die Nachrichten über die Erderwärmung wurden zuletzt immer schriller. Unsere Grafiken, die aus den jüngsten Forschungsstudien erzeugt wurden, bezeugen den beschleunigten Wandel im Eis, in den Böden und in den Ozeanen.

Seite 4/5

  • Rechenzentrum in Frankfurt

    Klug verdrahtet : Eine These zum Verlieben

    Alle dreißig Sekunden eine Veröffentlichung. Der Markt der wissenschaftlichen Aufsätze explodiert. Jetzt ist die künstliche Intelligenz als Feuerlöscher gefragt.
  • Wie nerdy sind die Europäer, fragte REIsearch.

    EU-Umfrage - die Bilanz : So nerdig sind Europäer

    Das EU-Umfragespiel „iNerd“ zeigt schon jetzt: Europa ist nicht sattelfest, wenn es um Fragen der digitalen Zukunft geht. Dabei schneiden die deutschen Teilnehmer nichtmal schlecht ab.
  • Autobahn in Deutschland: Hier waren schon vor Jahrzehnten autonom fahrende Autos unterwegs.

    Automatenethik : Unmoralische Maschinen

    Nach welchen ethischen Regeln sollen selbstfahrende Autos reagieren? Nach denen, die eine Mehrheit der Menschen für richtig halten? Lieber nicht. Ein Kommentar.
  • Coup mit 89 Jahren : Wie wird man in der Mathematik zweimal berühmt?

    Sir Michael Atiyah ist 89, ein Mathe-Genie, preisgekrönt, und immer noch hungrig. Einmal berühmt reicht nicht. In Heidelberg überraschte er jetzt mit zwei Folien, die die Gemeinde aufrüttelten. Gegenstand: Der Beweis eines der größten Rätsel in der Mathematik.
  • Kein guter Ort für Langfinger: Im Hafen von Catania wurde ein Diebstahl per Internet vereitelt.

    Fahndung 4.0 : Diebe schnappen dank smarter Fahrzeuge

    Teure Ferrari oder Range Rover: Immer mehr Autos, Laster und Fahrräder gehen online. Mit der smarten Mobilität können Diebe geschnappt, aber auch Mitarbeiter kontrolliert werden.
  • Mitglieder der Selbstverteidigungsstreitkräfte nehmen an einer Such- und Rettungsaktion teil, einen Tag nachdem ein starkes Erdbeben die nördlichste Hauptinsel Japans erschütterte

    „Klug verdrahtet“ : Hier wird die Erde wieder beben

    Erdstöße nach einem Erdbeben zu prognostizieren, ist schwierig. Ein selbstlernender Algorithmus könnte hier weiterhelfen. Die Künstliche Intelligenz kann geophysikalische Muster erkennen, für die klassische Systeme blind sind.
  • Selbstlernende Algorithmen können zuverlässig Augenleiden diagnostizieren.

    „Klug verdrahtet“ : Geht es auch ohne Arzt?

    Maschinenintelligenz prägt immer mehr die wissenschaftliche Forschung, doch sind die Algorithmen wirklich so gut? Unsere neue Kolumne „Klug verdrahtet“ stellt aktuelle Entwicklungen vor - diesmal in der Augenheilkunde.
  • Gelbe Taxis findet man auf New Yorker Straßen zu Hauf - doch für den optimalen Service müssten es gar nicht so viele sein.

    Taxis : Der Preis der Anarchie in New York

    Die gelben Taxis gehören zu New York City wie Musicals zum Broadway. Doch der Service ist noch nicht optimiert. Forscher haben dafür jetzt einen Algorithmus entwickelt.
  • Intelligenter Nahverkehr : Mehr Überblick, weniger Autos

    Fahrdienste wie „Uber“ sind als solche noch nicht die Lösung für städtische Verkehrsprobleme. Die Idee, Fahrgäste mittels Apps und Algorithmen zu koordinieren, aber vielleicht schon.
  • 3D-Druck : Sinfonie der Stoffe

    Die Digitalrevolution hat vergessen lassen, wie der 3D-Druck Leben und Arbeiten umkrempelt. Das dürfte sich schnell ändern. Denn die Möglichkeiten dieser additiven Fertigungstechnik scheinen unbegrenzt zu sein.
  • Nachwuchs im Reich der Roboter! Dieser Miniaturroboter, der 2016 von Toyota Motor Corp präsentiert wurde, ist allerdings noch auf herkömmlichem Weg entstanden.

    Evolution der Maschinen : Intelligente Brut

    Es ist soweit: Künstliche Intelligenz kann sich fortpflanzen. Die Evolution der Dinge. Was kommt wohl raus, wenn sich KI und Roboter zum Dreier mit dem 3D-Drucker treffen? Eine Glosse.
  • Digitale Manipulationen : Fast so gut wie echt

    Dank Künstlicher Intelligenz werden Fälschungen zur Massenware. Können wir bald keinem Video und keinem Foto mehr trauen?
  • Wie eine Zwiebel ist das Tor-Netzwerk schichtweise aufgebaut und schützt die Anonymität seiner Nutzer. Zum Ärger der Polizei.

    Darknet-Fahndung : Wie Justitia die Zwiebel schälen will

    Wenn die Polizei im Darknet gegen Waffenhändler und Drogendealer ermittelt, stößt sie recht schnell an die Grenzen der Technik – und der Justiz.
  • Ein Viertklässler während des Programmier-Unterrichts.

    Die Debatte: Digitale Kindheit : Wie früh ist eigentlich zu früh?

    Smartphones, Konsolen und Computer sind in allen Altersklassen präsent. Trotzdem scheint der Medienkonsum von Kindern nicht so hoch wie oft befürchtet. Kann uns das beruhigen? „Die Debatte“ beschäftigt sich im Livestream mit der digitalisierten Kindheit.
  • Die Debatte: Digitale Kindheit : Wie behalten wir den Anschluss?

    Die Klassenzimmer in Deutschlands Schulen sind digital minderbemittelt und die Lehrer unzufrieden. Schadet das unseren Kindern? „Die Debatte“ beschäftigt sich heute Abend ab 19 Uhr im Livestream mit der digitalisierten Kindheit. Sie können mitdiskutieren.
  • Tom Cruise kann in Minority Report voraussagen, wann und wo ein  Verbrechen geschieht.

    Allmächtige Algorithmen : Maschinen mit menschlichen Fehlern

    Algorithmen lassen Börsenkurse steigen oder fallen, bestimmen wer einen Kredit erhält und vieles mehr. Sie sagen sogar schon voraus, wo die nächste Straftat begangen wird.