https://www.faz.net/aktuell/wissen/ausbau-von-lng-terminals-gasplaene-torpedieren-1-5-grad-ziel-18450271.html

Bericht von Climate Tracker : Doppelte Menge der Russland-Gasexporte über LNG-Terminals

Flüssiggastanker vor der Küste Qatars Bild: AP

Die Energiekrise schlägt die Klimakrise. Eine Analyse des anvisierten Ausbaus der Infrastruktur zeigt: Die Flüssiggaspläne torpedieren das 1,5-Grad-Klimaziel.

          2 Min.

          Ein Rückschlag für die Klimaverhandlungen auf der COP27 in Scharm el-Scheich: Eine halbe Milliarde Tonnen zusätzliches Flüssigerdgas (LNG) sollen bis zum Jahr 2030 über die Meere transportiert und zur Energieerzeugung verbrannt werden, sollten die derzeitigen LNG-Pläne weltweit umgesetzt werden.

          Joachim Müller-Jung
          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Das Einhalten des Pariser Klimaziels von 1,5 Grad über dem vorindustriellen Niveau werde damit „unterminiert“, prognostiziert ein internationales Team von Klimaforschern, das an diesem Donnerstag in Ägypten den aktuellen Bericht des Climate Action Tracker vorgestellt hat.

          Im Climate Action Tracker werden jedes Jahr die Auswirkungen der politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen auf das Klima bilanziert. Grundlage dafür sind die Klimapläne von 41 Staaten, die derzeit knapp 80 Prozent der globalen Kohlendioxidemissionen verursachen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Eine Gruppe freigelassener Kriegsgefangener im November 2022 an einem unbekannten Ort auf einem Handout-Foto des russischen Verteidigungsministeriums

          Kriegsgefangene auf Youtube : Fragen an den Feind

          Der Blogger Wolodymyr Solkin verhört auf seinem Youtube-Kanal russische Kriegsgefangene. Die Videos erreichen ein Millionenpublikum und sollen in Russland einen Wandel bewirken.