https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/zombiefirmen-muessen-bangen-17571029.html

Insolvenzrecht : Zombiefirmen müssen bangen

  • -Aktualisiert am

Der Weg in die Insolvenz kann schmerzhaft sein. Bild: dpa

Mit einer neuen Entscheidung erhöht der Bundesgerichtshof die finanziellen Risiken für Geschäftsführer, die zu spät Insolvenz anmelden. Ein Gastbeitrag.

          2 Min.

          Vor rund 40 Jahren veröffentlichte die US-amerikanische Rockband The Hooters ihre Single „All You Zombies“. Im Refrain des Liedes heißt es: „All you zombies show your faces“, also frei übersetzt: „Zeigt euch, Zombies!“ Das fordert auch der Bundesgerichtshof (BGH) in einer aktuellen Entscheidung zu sogenannten Zombieunternehmen. Solche scheintoten Unternehmen, die eigentlich schon insolvent sind, aber unter anderem durch günstige Kredite finanziell am Leben erhalten werden, infizieren oftmals ahnungslose Geschäftspartner und können damit sogar gesunden Geschäftsmodellen den Garaus machen.

          Mit seiner Entscheidung von Ende Juli hat der BGH die Attraktivität von Maßnahmen reduziert, mit denen Zombieunternehmen ihr untotes Dasein weiter fristen können. Das höchste deutsche Gericht stellt sich damit gegen Zombieunternehmen und will sie aus dem Wirtschaftsleben vertreiben, was allein durch das erneute Inkraftsetzen der Insolvenzantragspflicht bislang nicht gelungen zu sein scheint.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Legt auch ihr Amt als RBB-Chefin nieder: Patricia Schlesinger

          Nach Schlesingers Rücktritt : Der RBB liegt in Trümmern

          Zuerst trat sie als ARD-Vorsitzende zurück, dann als Intendantin des RBB. Patricia Schlesinger hat die Reißleine gezogen. So vermeidet sie einen erzwungenen Abgang. Ihr Sender braucht einen Neuanfang, der sich gewaschen hat.
          Ein Straßenschild - nachträglich gegendert

          Gendern und Linguistik : „Wir schütteln nur den Kopf darüber“

          Die Ansprüche haben sich geändert: Die Sprachwissenschaftlerin Damaris Nübling über den jüngsten Aufruf gegen gendergerechte Sprache und zum Blick der Linguistik auf die hitzigen Debatten darum, wer wie spricht.