https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/zeitenwende-warum-deutschland-viele-krisen-warnungen-ignoriert-17870687.html

Zeitenwende : Warum Deutschland so viele Krisenwarnungen ignoriert

Eine Demonstration in Berlin - hier für Demokratie. Bild: dpa

Deutschland taumelt von Krise zu Krise. Alle paar Jahre wird die Welt umgestülpt. Vorbereitet sind wir nie. Was läuft da nur schief?

          6 Min.

          Die Stimmung war lustig im Herbst vor vier Jahren auf der Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York. Donald Trump hatte gerade erzählt, wie erfolgreich seine Regierung sei, und die versammelten Di­plomaten hatten herzlich gelacht. Trump sprach weiter und warnte Deutschland davor, dass es sich gerade von russischem Gas abhängig mache. Deutschlands Außenminister Heiko Maas zog die Mundwinkel nach oben, schüttelte ungläubig den Kopf. Heute weiß man: Damals war nicht Trump im Unrecht.

          Patrick Bernau
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Dass Deutschland sich täuscht, das ist in den vergangenen Jahren häufiger vorgekommen. Dieses Mal gibt es einen neuen Begriff dafür, von einer „Zeitenwende“ spricht Bundeskanzler Olaf Scholz: „Die Welt danach ist nicht mehr dieselbe wie die Welt davor.“ Doch dass plötzlich alles anders ist als vorher, das ist kein neues Phänomen. Um Krieg ging es dabei nur selten, aber es lässt sich nicht leugnen: Die Geschichte der vergangenen 15 Jahre ist eine Geschichte der Krisen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Videokonferenz zwischen Joe Biden und Xi Jinping im November 2021.

          China und Amerika : Ist ein Krieg noch zu vermeiden?

          Ob und wie sich der Wettkampf der Systeme kontrollieren lässt, wird öffentlich bislang kaum debattiert. Der Weckruf des ehemaligen australischen Premierministers Kevin Rudd ist angesichts der Taiwankrise aktuell wie nie.
          Satellitenbilder zeigen die Zerstörung nach einem Angriff auf den russischen Militärstützpunkt Saki auf der Krim

          Nach Explosionen auf der Krim : Moskaus Angst vor den Ukrainern

          Die russischen Flugzeuge könnten nach dem Angriff auf der Krim zurückgezogen werden. Kiew äußert sich zurückhaltend. Ist das ein Mittel der Kriegspsychologie?